Topic-icon Frage Ladeflächenbeschichtung - die Variante Light ?

Mehr
9 Monate 2 Wochen her #1 von Atlantik
Die Serienlackierung einer Pick-Up-Ladefläche ist für den artgerechten Gebrauch ja mehr als sinnfrei.
Zwingend notwendig sind entweder Kunststoffwanne, Ladeflächenbeschichtung oder andere Lackschutzmaßnahmen.

Die Wanne scheuert auf dem Lack, muß für die Kabinennutzung demontiert werden.
Die Ladeflächenbeschichtung ist rauh, schwierig zu reinigen, bietet aber einen sehr guten Verschleißschutz.

In unserem Konzept - Rahmensystem auf der Ladefläche für einen Ladeflächenauszug kombiniert mit der Kabinenfixierung - kommt eine Wanne nicht in Frage, die übliche rauhe Ladeflächenbeschichtung ist auch nicht nötig.
Allerdings sollte eine Verschleißschicht Light als Lackschutz aufgebracht werden.

Aktuell sind zwei Produkte im Focus:
Herculiner Spray
und
Pro Tech - Marinacoat

Marinacoat würde mir besser zusagen, weil streichen, nicht spritzen.
Gibt es Erfahrungen im Boot oder Pick Up Bereich mit dieser Flächenversiegelung ?

Viele Grüße
Karlheinz

Folgende Benutzer bedankten sich: Gode_RE

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 2 Wochen her #2 von bergaufbremser
bergaufbremser antwortete auf Ladeflächenbeschichtung - die Variante Light ?
Noch was, kann in Wagenfarbe eingefärbt werden:

www.u-pol.com/us/en
Folgende Benutzer bedankten sich: Gode_RE

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 2 Wochen her #3 von Tangente
Wir haben Protech (classic) seit 2013, sehr zufrieden.
Entscheidend bei ALLEN Beschichtungen: genau schleifen und gründlich entfetten.
Wir haben nicht gerollt, sondern mit Unterbodendüse gespritzt. Geht mit beiden Methoden.
Grüße Tangente

Camp compact 2004 + D Max 1 1/2 # PU seit 1998, Kabine seit 1999 # 46 Länder - 4 Kontinente (nicht nur mit Kabine)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
9 Monate 2 Wochen her #4 von holger4x4
Ich hab Potectakote selbst mit dem Pinsel aufgetragen und das ging sehr gut. Rollen hat auf dem glatten Lack und den Rillen nicht funktioniert.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 2 Wochen her #5 von Atlantik
Hat Protectakote eine feinere Oberflächenstruktur als Herculiner + Co ?
Oder müsste es dann Safekote sein ?

Der Ladeflächenschutz sollte optisch ansprechend und leicht zu reinigen sein, muss aber keine Bauschuttbelastung ertragen.
Wie schon erwähnt, die mechanische Belastung wird i. w. der Ladeflächenauszug aufnehmen.

Viele Grüße
Karlheinz

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
9 Monate 2 Wochen her #6 von holger4x4
Ich hab den direkten Vergleich nicht, das Protectakote ist nicht so Heavy-Duty, aber für den normalen Gebrauch mit mal ein Paar Wasser-Bierkästen transportieren ist das ok. Die Anti-Rutsch Wirkung ist mäßig, bei 2x Auftrag wird es etwas besser. Die enthaltenen Gummipartikel sind halt nicht so dick. Als Schutz des Laderaums ist es auf jeden Fall ok.
Vorher hatte ich eine Gummimatte, aber das Ding ist immer verrutscht, hat Wellen geworfen und ohne Kabine und Heckklappe kann mann es auch leicht verlieren :roll:

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
9 Monate 2 Wochen her #7 von manfred65
Habe den Raptorliner auf dem Kabinendach. Transparent, kann aber in Wagenfarbe (Acryl) eingefärbt werden. Das Zeug wirkt wie eine Gummibeschichtung, enthält aber keine Partikel wie z.B. Herculiner.
Spritz- und streichbar.

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 2 Wochen her #8 von flaxi
habe NIE die Wanne rausgenommen. Jedoch habe ich das Blech vorher mit mit Unterbodenwachs behandelt. So wird nix rosten. Und die Wann ist in der Regel so fest fixiert, daß da nix rutscht. Habe jedenfalls nie ein Problem gehabt.

Hanomag AL-28 - L200+Knaus-X - Dodge Ram 2500 Cummins + Adventurer 810WS - Navara D40 + TrendUp - Isuzu D-Max + Lelycamper

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 2 Wochen her #9 von Atlantik

manfred65 schrieb: Habe den Raptorliner auf dem Kabinendach. Transparent, kann aber in Wagenfarbe (Acryl) eingefärbt werden. Das Zeug wirkt wie eine Gummibeschichtung, enthält aber keine Partikel wie z.B. Herculiner.
Spritz- und streichbar.


Aber offensichtlich kann man durch die Einstellung der Spritzpistolendüse den Rauhheitsgrad der Oberfläche relativ genau definieren.

Viele Grüße
Karlheinz

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
9 Monate 2 Wochen her #10 von manfred65
@ Karlheinz:
Da kann ich jetzt nicht mitreden. Wir, oder genauer gesagt: Viola hat das Material mit einer Unterbodenschutzpistole gespritzt, relativ dick, weil es auch eine zusätzliche Abdichtung fürs lädierte Dach ergeben sollte. In einigen der angebotenene Set´s ist die U-Schutzpistole enthalten.
Verarbeitung war lt. Ihrer Aussage relativ einfach. Wir dachten es wären auch Gummipartikel enthalten, weswegen sie versucht hat die Suppe durch ein Sieb zu filtern: Fehlanzeige.

Im Set sind 4 Flaschen ( jeweils ca. 1/4 Gallone, also nicht ganz 1ltr. ) dazu noch Härter. Wenn man einfärben will kommen noch ca. 0,1l
Acryllack dazu. Als Härter für diesen fungiert der des Raptorliner.

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gode_RE

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4juppmacantoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.228 Sekunden
Powered by Kunena Forum