Topic-icon Info Batteriemanagement BMS Navara D40, 401, NP300

Mehr
4 Jahre 8 Monate her - 4 Jahre 8 Monate her #1 von bb
Im D401 und NP 300 ist ein Batteriemanagement System verbaut, das die Ladespannung der Lima soweit heruntergeregelt, dass die nicht mehr reicht, um eine Zusatzbatterie zu laden. Auch das Abblendlicht wird bei einer Spannung von nur 12,5V viel dunkler als bei 14V. Viele Batterie zu Batterie Ladegeräte funktionieren nicht mehr richtig, weil die Eingangsspannung zu oft unter den Abschaltpunkt fällt.

Die Hersteller erreichen damit einen geringfügig niedrigeren Verbrauch und minimal weniger Abgase.

Bisher war die einzige Lösung für das Problem im D40/D401 Navara, ein Kabel zur Lichtmaschine zu kappen. Diese Lösung ist jedoch nur mit etwas Aufwand wieder in den Originalzustand zu versetzen und funktioniert auch nur im "alten" D40/401 Sie wurde hier beschrieben:
www.wohnkabinenforum.de/forum/gelaendewa...ricksen?limitstart=0

Für den neuen NP300 gab es noch keine Lösung.

Dietmar aus dem Forum Wohnkabinen-Talk.de hat jetzt nach langem Suchen die passenden Stecker aufgetrieben, um zerstörungsfrei in beiden Fahrzeugtypen den Stromkreis im D40/401 und NP300 zu unterbrechen, womit das BMS bei Bedarf deaktiviert und aktiviert werden kann. Vermutlich passen die Steckverbinder auch für den Pathfinder R51, wurden dort aber noch nicht getestet.

Die Kabel können auch bis zum Armaturenbrett geführt werden, um dort einen Schalter anzubringen, der das BMS bei Bedarf (Nachtfahrten, erhöhter Strombedarf für Kühlbox, Wohnkabine, Notebook Ladung, …..) aktiviert.

Dietmar hat diese Lösung im Forum Wohnkabinentalk.de gezeigt und wir haben gemeinsam überlegt, dass doch etliche Nissan Fahrer betroffen und interessiert sein müssten, dieses Problem zu lösen. Er musste von seinem Lieferanten 30 Steckersätze als Minimum abnehmen und ich habe ihm angeboten, die Infos dazu auch in anderen Foren zu verbreiten. Sein Post im Wohnkabinen-Talk ist leider nur für angemeldete User sichtbar: www.wohnkabinen-talk.de/post5669.html?hilit=BMS#p5669

Dietmar hat seine Steckerlösung jetzt im NP300 während eines Urlaubs getestet und schreibt:
„Bei zwischengestecktem Adapter betrug die Bordspannung im Auto immer 14,32 Volt, das Voltmeter in der Wohnkabine zeigte bei laufendem Motor immer 14,2 Volt an."

Nach dem positiven Erfolg habe ich ihn überredet, einmalig 30 Steckersätze zu bestellen und es gibt jetzt das Angebot, einen Steckersatz zum selber Basteln zu seinem EK von 20€ plus 2€ für Versand als einfachen Brief zu erhalten. (Versicherter Versand mit Aufpreis) Der Zusammenbau ist völlig unproblematisch und kann auch von einem Elektrik-Laien in ein paar Minuten erledigt werden.

Wer Interesse hat, schickt mir bitte eine PN und bekommt dann die Emailadresse von Dietmar, um die ganze Sache abzuwickeln. Wer möchte, kann den Deal auch über mich abwickeln, mir das Geld für Stecker und Versand überweisen und ich sammele die Bestellungen und versende dann die Stecker.

Bernhard

Einzelteile


Fertiges Kabel

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine seit 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger 2AW 1,5 Cab;
Seit 2014: Nissan Navara SE KC als Kabinentransporter und Lastesel
2017: Umzug aus dem Ruhrgebiet in das kleinste Dorf von Nordhessen mit 200 EW

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 4 Jahre 8 Monate her von bb.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • hanshermann
  • hanshermanns Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
4 Jahre 8 Monate her #2 von hanshermann
Ich habe den Adapter auch im Auto, macht was er soll, sehr gute Idee ! :!:

Grüsse

Hansi

Pickup Nissan D23, vorher D40 bei beiden keine Rahmenverstärkung, keine Luftfeder, nur eine schnöde, billige Überarbeitung des Federpaketes, keine Auflastung.
Wohnkabine Nordstar Camp 8L, ohne überflüssigen Schnickschnack.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 8 Monate her #3 von Buttnase
Ich habe mir den Adapter in einfacher Ausführungen besorgt und auf einer 2 wöchigen Sardinienreise ausführlich getestet. Zwischendurch habe ich immer mal die Ladespannung der Lima gemessen, es waren immer um die 14,3 V. Mein Kompressorkühlschrank ist ständig auf Stufe 4 und hat vorher meine Bordbatterie immer bis auf ca. 80% entladen. Mit dem Adapter war die Batterie jetzt immer zu 100% geladen.
Ich kann den Adapter nur empfehlen, es ist eine günstige und einfache Lösung das Batteriemanagment beim Nissan zu überlisten.
Ein Freund von mir fährt den V6 und wir werden den Adapter mal einbauen und testen.
Ich berichte ob es dort auch so gut funktioniert.
Grüße

Lieber Gruß Michael

Nissan Navara D40 KC mit Nordstar Camp 8L

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 8 Monate her #4 von lihö
Hallo Bernhard,
hast du eigentlich meine pN bekommen?

Gruß Theo

2011 - 2014 Nissan Navara D40 KC 3,5t mit Goldschmitt Luftfederung und Nordstar 8L
2014 - 2020 Nissan Navara D401 3,5t mit Roadmaster Federsystem u.Nordstar 8L
ab 2020 mit Bimobil Husky 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 8 Monate her #5 von bb
An lihö und andere Interessenten
ich sammele erst mal und beantworte die PNs gesammelt Mittwoch Abend, wenn ich wieder zu Hause bin. Unterwegs vom Tablet aus ist mir das zu fummelig.

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine seit 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger 2AW 1,5 Cab;
Seit 2014: Nissan Navara SE KC als Kabinentransporter und Lastesel
2017: Umzug aus dem Ruhrgebiet in das kleinste Dorf von Nordhessen mit 200 EW
Folgende Benutzer bedankten sich: lihö

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 8 Monate her - 4 Jahre 8 Monate her #6 von bb

.....
Ein Freund von mir fährt den V6 und wir werden den Adapter mal einbauen und testen.
Ich berichte ob es dort auch so gut funktioniert.
Grüße


Ich habe im Nissanboard vorhin die folgende Info gelesen:
www.nissanboard.de/index.php?page=Thread...=3402433#post3402433
"Hallo, ich fahr den Navara 401 V6 BJ. 2015. ich habe heut geschaut, meine Lichtmaschine bringt im Fahrbetrieb immer zwischen 14,4 bis 14,5 V. Auch bei Abblend und Fernlicht."

Vor einem testweisen Einbau des Steckeradapters, falls er denn überhaupt passt, würde ich daher die Spannung am Zigarettenanzünder während der Fahrt messen. Wenn das wirklich dauerhaft nie unter 14V geht, ist der Adapter ja Unsinn.

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine seit 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger 2AW 1,5 Cab;
Seit 2014: Nissan Navara SE KC als Kabinentransporter und Lastesel
2017: Umzug aus dem Ruhrgebiet in das kleinste Dorf von Nordhessen mit 200 EW
Letzte Änderung: 4 Jahre 8 Monate her von bb.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • hanshermann
  • hanshermanns Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
4 Jahre 8 Monate her - 4 Jahre 8 Monate her #7 von hanshermann


Ich habe im Nissanboard vorhin die folgende Info gelesen:
www.nissanboard.de/index.php?page=Thread...=3402433#post3402433
"Hallo, ich fahr den Navara 401 V6 BJ. 2015. ich habe heut geschaut, meine Lichtmaschine bringt im Fahrbetrieb immer zwischen 14,4 bis 14,5 V. Auch bei Abblend und Fernlicht."

Bernhard


Ob der Junge lange genug gemessen hat darf bezweifelt werden.
Je nach Umstand, viel Kurzstrecke, dabei viele Verbraucher wie Gebläse, Scheibenwischer, Radio, Heckscheiben/Spiegelheizung usw. kann es gut sein, dass die Lichtmaschine auch sehr lange hohe Spannung liefert. Bei meinem Auto (kein V6) konnte ich morgens auf den ersten Kilometern auch schon über 14,5V messen. Die Lichtmaschine weiss halt beim Start noch nicht, ob man nun zum Brötchen holen fährt, oder eine längere Fahrt antritt. Wenn die Fahrzeugbatterie voll und in einem guten Zustand ist regeln die neuen Autos die Spannung herunter.
Dass die Lichtmaschinen dann zwischendurch immer mal wieder kurzzeitig hochregeln müssen ist klar, die vielen elektrischen Helferlein fordern ihren Tribut. Die Verbraucher kommen ja auch alle gut mit der heruntergeregelten Spannung zurecht, nur für eine volle Batterie reicht die heruntergeregelte Spannung nicht.
Hier gibt es doch auch V6 Fahrer, mal gucken, vielleicht kommt ja da noch eine Reaktion.

Schöne Grüsse
Hansi

Pickup Nissan D23, vorher D40 bei beiden keine Rahmenverstärkung, keine Luftfeder, nur eine schnöde, billige Überarbeitung des Federpaketes, keine Auflastung.
Wohnkabine Nordstar Camp 8L, ohne überflüssigen Schnickschnack.
Letzte Änderung: 4 Jahre 8 Monate her von hanshermann.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 8 Monate her #8 von toba
Hallo,

ich habe bei meinem V6 auch schon mal gemessen, die Spannung blieb ca. 15 min. über 14 V, fiel dann irgendwann aber unter 14 V.

Gruß
Torsten

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 8 Monate her #9 von Buttnase
Natürlich wird vorher mal gemessen was der V6 an Spannung ausgibt.
Ob der Adapter passt muss natürlich noch nachgeschaut werden.
Da das noch niemand gemacht hat und ich Morgen erst an den Wagen rankomme kann ich natürlich erst danach genaueres sagen.
Wenns nichts bringt oder der Adapter nicht passt werd ich das schon mitteilen.

Lieber Gruß Michael

Nissan Navara D40 KC mit Nordstar Camp 8L

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Abwesend
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Humor ist wenn man trotzdem lacht
Mehr
4 Jahre 8 Monate her #10 von Fangorn
Hallo Michael
Dann wünsche ich dir mal viel erfolg.
Das große Problem beim V6 ist, erst mal an die Lima rankommen. Die liegt so tief in den Innereien das ein "grade mal nachsehen ob der Stecker passt" nicht geht.

Dietmar hat mal versucht übers Netz raus zu bekommen ob die Lima beim V6 die selbe ist wie beim 4 Zylinder.
Es hat zwar den anschein das es die selben sind, sicher waren wir uns aber nicht.

Gruß Ulf

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


RAM 1500 Laramie mit Tischer 200 BOX

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 8 Monate her #11 von Buttnase
Hallo Ulf,
Ich habe beim V6 noch nicht unter die Motorhaube geschaut und wenn die Lima so tief vergraben ist, ist das natürlich nicht so toll.
Ich werde mir das heute Nachmittag mal anschauen und hoffe das ich da irgendwie rankomme. Beim 4 Zylinder ist der Austausch in 1 min. erledigt, falls der Adapter doch passen sollt wäre dann ja die Variante mit dem Ein-Ausschalter beim V6 sinnvoll. Naja, hoffen wir das beste, aufgeben gilt nicht.

Lieber Gruß Michael

Nissan Navara D40 KC mit Nordstar Camp 8L

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 8 Monate her #12 von mingelopa

Ich habe den Adapter auch im Auto, macht was er soll, sehr gute Idee ! :!:

Grüsse

Hansi


Das ist doch eine illegale Abschalteinrichtung, oder etwa nicht? :staenker:

Ein großer deutscher Autokonzern hat mit sowas Riesenprobleme.

Oder gilt das nur in USA. :ironie:

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
4 Jahre 8 Monate her #13 von Maddoc

Ich habe den Adapter auch im Auto, macht was er soll, sehr gute Idee ! :!:

Grüsse

Hansi


Das ist doch eine illegale Abschalteinrichtung, oder etwa nicht? :staenker:

Ein großer deutscher Autokonzern hat mit sowas Riesenprobleme.

Oder gilt das nur in USA. :ironie:


Genau genommen ist es Steuerhinterziehung weil nicht mehr Euro 6 und außerdem verliert das Fahrzeug seine Zulassung.

Nur wer will es nachprüfen.....

Gruß
Marc
________________________________
D-Max SpaceCab Automatik
3-Rad Antrieb
Fernwehmobil

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • hanshermann
  • hanshermanns Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
4 Jahre 8 Monate her #14 von hanshermann


Genau genommen ist es Steuerhinterziehung weil nicht mehr Euro 6 und außerdem verliert das Fahrzeug seine Zulassung.

Nur wer will es nachprüfen.....


Mein Auto hat noch nie den Anspruch erhoben Euro 6 zu haben, das ist ein alter Euro 5 Stinker :mrgreen:

Zur Prüfung, das ist in der Tat nicht nachprüfbar, den Mehr/Minderverbrauch der Abschaltung kann kein Prüfstand der Welt aufzeigen.
Ausserdem bin ich mir sehr sicher, dass a l l e Fahrzeuge bei einer korrekten Prüfung schon lange keine Zulassung mehr hätten :haumichweg:
Der Adapter ist nur durch Sichtprüfung auszumachen, oder.......................................das Prüforgan misst die Spannung der Batterie in der Wohnkabine :hurra:

Schöne Grüsse
Hansi

Pickup Nissan D23, vorher D40 bei beiden keine Rahmenverstärkung, keine Luftfeder, nur eine schnöde, billige Überarbeitung des Federpaketes, keine Auflastung.
Wohnkabine Nordstar Camp 8L, ohne überflüssigen Schnickschnack.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 8 Monate her #15 von Buttnase
Wir haben heute Nachmittag die Spannung der Lima beim V6 mal gemessen.
Messdauer ca. 50 min, alle möglichen Stromverbraucher ausgeschaltet, zuerst im Leerlauf dann im Fahrbetrieb, die Spannung
lag während der ganzen Zeit zwischen 14,4 und 14,8 Volt. Sollte der V6 kein Batteriemanagment haben? Das Auto ist die nächsten 2 Tage auf Achse, die Messung wird dann über einen längeren Zeitraum nochmals durchgeführt. Der Nissan ist Baujahr 2015.
Wie Ulf schon geschrieben hat ist die Lima ziemlich tief und schwer zugänglich verbaut:(
Am Samstag weiß ich mehr und habe Messergebnisse.

Lieber Gruß Michael

Nissan Navara D40 KC mit Nordstar Camp 8L

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 8 Monate her #16 von Jupp!
Was lernen wir daraus ! Man muß sich nix einbauen was man nicht braucht!:hurra:

Isuzu D - Max mit Tischer 260
guenther-becker.jimdo.com/

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 8 Monate her #17 von bb
Von Jens im Wohnkabinen-Talk kam zum Navara V6 der Beitrag:
"Mein V6 schaltet die Ladung auch weg, das habe ich mal bei einer Fahrt mit und ohne Verbraucher festellen dürfen. Erst als vorn alle möglichen Verbraucher an waren kam auch bei der Kabine entsprechend Ladestrom an."

Bisher schließe ich daraus: Möglich, dass der V6 ohne Eingriffe ins BMS klarkommt, man muss es genauer und über längere Zeit überprüfen.

Allgemein gilt: Gut für jeden, der Veränderungen und Umbauten nicht benötigt. Aber auch gut für jeden Betroffenen, dass es Lösungen zur Umgehung des BMS gibt und dass diese auch hier vorgestellt und diskutiert werden können.

Wer zusätzlich noch über Euro Klassen, Steuerhinterziehung usw diskutieren will: Der D401 und die NP300 bis Herbst 2016 sind alle maximal Euro 5 und ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Umgehung des BMS über Bestehen oder Nichtbestehen des stationären Euro 5 Tests entscheidet. Eine automatische Prüflaufermittlung ist auch nicht integriert. Der Vergleich mit dem Betrugsskandal von VW ist daher Unfug.
Wer sich den Stecker mit einem Schalter kombiniert, hat eine manuelle Umschaltmöglichkeit, die ich übrigens ganz sinnvoll finde für Zeiten, in denen die Kabinenakkus nicht geladen werden müssen und der Fahrer auf maximale Helligkeit des Abblendlichts zugunsten der Haltbarkeit der H4 Lampen verzichten kann.

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine seit 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger 2AW 1,5 Cab;
Seit 2014: Nissan Navara SE KC als Kabinentransporter und Lastesel
2017: Umzug aus dem Ruhrgebiet in das kleinste Dorf von Nordhessen mit 200 EW

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • hanshermann
  • hanshermanns Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
4 Jahre 8 Monate her #18 von hanshermann

Am Samstag weiß ich mehr und habe Messergebnisse.


Und...................................gibt es etwas zu berichten?

Pickup Nissan D23, vorher D40 bei beiden keine Rahmenverstärkung, keine Luftfeder, nur eine schnöde, billige Überarbeitung des Federpaketes, keine Auflastung.
Wohnkabine Nordstar Camp 8L, ohne überflüssigen Schnickschnack.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 8 Monate her #19 von Buttnase
Ja, um eine Erkenntnis reicher bin ich schon geworden.
Die Langzeitmessung am Zigarettenanzünder
hat gezeigt das die Spannung in diesem Bereich konstant über 14 V liegt.
Dietmar hatte schon einmal die Vermutung das wegen der ganzen Elektronik am Armaturenbrett dort eine konstante Spannung notwendig sein könnte!?
Ich muss jetzt noch die Spannung am Ladekabel zur Kabinenbatterie messen, bin ich bis jetzt aber noch nicht zu gekommen.
Sobald ich das gemacht habe teile ich die Ergebnisse hier mit, kann aber noch ein paar Tage dauern.

Lieber Gruß Michael

Nissan Navara D40 KC mit Nordstar Camp 8L

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Jahre 8 Monate her #20 von holger4x4
Es gibt Fahrzeuge, die einen zusätzlichen Buck-Boost Regler haben um konstante 12V zu erzeugen für die Audio und Navi Elektronik und teilweise werden da auch Lampen mit versorgt.
Hintergrund ist die Start-Stop Automatik in den Fahrzeugen. Beim Start an der grünen Ampel soll das ja nicht das Radio stören, Navi-Reset oder flackern der Außenbeleuchtung :roll:
Also sowas gibts nur bei Start-Stop Fahrzeugen.
Und dann würde ich bezweifeln, dass da die Zigarettenanzünder Steckdose mit dran hängt. Die Stromaufnahme dort wäre ja unbestimmt durch die externen Geräte die da dran hängen könnten. Und wozu die puffern?

Also: wenn die Spannung an der Steckdose constant über 14V ist, dann schließe ich daraus dass kein "Batteriemanagement " implementiert ist. Um ganz sicher zu sein, kann man ja mal nach einigen km Fahrstrecke die Motorhaube auf machen und mal an der Batterie direkt messen bei laufendem Motor.

Der Titel Batteriemanagement BMS ist übrigens was irreführend. Ein BMS ist das System was die einzelnen Zellen einer Lithium Batterie managed, eine Bleibatterie hat sowas nie.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner ersten Kabine: Bilder hier , und der noch aktuellen Kabine hier . Das neue Projekt kann hier verfolgt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 1.287 Sekunden
Powered by Kunena Forum