Topic-icon Frage Rekordumsätze in der Caravaningindustrie

  • Mark
  • Marks Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Händler
Mehr
13 Jahre 7 Monate her #1 von Mark
"Superlative und kein Ende". Auf diesen kurzen Nenner bringt der Deutsche Camping-Club, Deutschlands Camping-Fachverband die Entwicklung der Caravanbranche im Jahr 2005. Der Club zieht dieses positive Fazit anlässlich der vom 22.-26.3.2006 in Essen stattfindenden traditionellen Frühjahrsmesse "Reise/Camping". Der deutschen Caravaning Industrie ging es 2005 gut. In der Caravanproduktion wurde mit 67.586 Fahrzeugen das beste Ergebnis seit 25 Jahren erreicht, die Reisemobilproduktion legte mit einem Plus von 14,4% oder 35.295 Einheiten ebenfalls eine fulminante Steigerung hin. Insgesamt produzierte die Branche damit erstmals mehr als 100.000 Fahrzeuge.

Getragen wurde der Erfolg 2005 hauptsächlich vom Export, über 60% der Produktion ging ins europäische Ausland, wie der Herstellerverband, CIVD, vermeldet. So ist es auch nicht verwunderlich, dass nach CIVD-Angaben für das Jahr 2005 in der Caravaning-Branche ein Gesamtumsatz von 5,02 Milliarden Euro erreicht wurde, im Vergleich zu 2004 ein Plus in Höhe von 10,8%. Als Grund wird vom CIVD unter anderem das stark wachsende Neuwagengeschäft, das 2005 ein Plus von insgesamt 13% auf 2,79 Milliarden € verzeichnete, angegeben. Ebenfalls positiv erwies sich die starke Nachfrage nach Zubehör. Sie kletterte um insgesamt 22% auf 488 Millionen €. Positives auch über den Umsatz mit Gebrauchtfahrzeugen. Er wuchs um 4,9% auf 1,74 Milliarden Euro.

Die Neuzulassungen für das Jahr 2005 in Deutschland im Einzelnen:
- Caravans mit einem minimalen Minus von 0,5% und einer Stückzahl in Höhe von 21.665 Einheiten.
- Reisemobile mit einem mehr als stattlichen Plus von 6,4% auf 20.606 Fahrzeuge.

Für 2006 rechnet der Herstellerverband mit einer gewissen Kauf-Zurückhaltung aus dem Ausland, ist jedoch andererseits für den deutschen Markt optimistisch. Eine Beurteilung, der sich auch der DCC anschließt, da auch auf diesem Sektor die vor- angekündigte Mehrwertsteuererhöhung für heftige Belebung sorgen dürfte. Es bleibt also weiterhin spannend.


cpd
Quelle: CIVD

Zusätzliche Informationen direkt beim Deutschen Camping-Club, DCC, Mandlstr. 28, 80802 München, Tel. 089/38014225, Fax 089/38014242, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt im Internet unter www.campingpresse.de "> www.campingpresse.de

Gruß M@rk

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Ford Ranger Doka Limited und Tischer Trail 240

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Händler für Tischer Wohnkabinen in NRW und Campingzubehör im Wohnkabinen Shop

Gasprüfungen für Reisemobile, Wohnkabinen und -wagen und gewerblich genutzte Fahrzeuge

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 7 Monate her #2 von DerEine
Aber ewig hört man die Branche jammern was das Zeugs hält! Grad vorhin auf der Messe auch wieder!

mfg Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.255 Sekunden
Powered by Kunena Forum