Topic-icon Frage Einspritzpumpe defekt, Auto fährt aber noch, mit brenneder Motorkontrolleuchte

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #1 von goose
Hallo Zusammen,
irgendwie habe ich kein Glück mit meinen Autos, Vor 2,5 Jahren haben wir auf einen 2005er L200 Dakar umgestellt. Leider fängt der jetzt an Zicken zu machen. :( Das Auto hat noch keine 140000 auf dem Tacho. Vor 2 Wochen hat sich der Turbolader verabschiedet und wurde von einer freien Werkstatt für 1600 Euro getauscht. Nun ging aber nach kurzer Zeit wieder die Kontrolleuchte an. Werstatt hat ausgelesen und mit einer Datensammlung abgeglichen und ist zum Befund gekommen, das die Einspritzpumpe einen Fehler verursacht. Ausbau und Einschicken und Überprüfung bei Bosch soll ca. 2500 Euro kosten und dann ist noch nichts repariert. Eine neue Pumpe soll ohne Einbau 3500 Euro kosten. Da das Auto noch fährt, empfiehlt die Werkstatt das Auto weiterzufahren bis die Pumpe ganz verreckt ist. Und dann einen Austauschmotor einzubauen.
:help: Jetzt mal eine Frage an die Motorspezialisten. kann ich das alles so glauben, oder will mich da jemand ausnehmen.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß Marcus


Volvo XC 70 D5 mit WOWA Knaus Sport & Fun 2.0
bis 11/2015 L200 Dakar von 2005 und Bimobil Husky 230 von 1995
Kabine bei mir seit 9/2008, PU seit 2/2013

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #2 von bergaufbremser
Seltsam
Versuch doch mal dich mit einem entsprechenden Bosch Dienst direkt in Verbindung zu setzten,
und zudem die Fehlermeldungen zu analysieren.


Gruss Bernd

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her - 2 Jahre 11 Monate her #3 von BiMobil
@ Marcus

Sch...................., klingt nicht gut.
ist es Fehler 43 ???
dann ist es zu 95 % der Spritzversteller in der ESP
dieses Teil gibt es nicht als Ersatzteil , nur als komplette ESP und der Preis 3500 .-- stimmt.

ich hatte 2 x die Freude , das erste mal hatte die Werkstätte eine gebrauchte ESP da
( Spritzversteller abgebaut und die Karre lief wieder )
2 Jahre später wieder das selbe , dieses mal wär eine neue fällig gewesen )
seit dem fahr ich DMax

wenn es der Fehler 43 ist , dann spritzt die ESP zu viel ein ,
was zur Folge hat das der L 200 leicht bergauf mit Kabine locker 140 schafft .
Fragt sich nur wie lange bis zum Exitus.

kannst hier mal nachfragen
www.dieseltechnik-lindemann.de/frame-diesel.htm

ich bin mir nicht mehr ganz sicher ,ich glaube der L 200 hat eine Denso Pumpe ,
die repariert nicht jeder

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 2 Jahre 11 Monate her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her - 2 Jahre 11 Monate her #4 von felixvomlande
Jo, da hast Du voll in die Schüssel gegriffen, die Reperatur ist schwierig, kann nicht jeder. Dann der Austausch (wenn es der Fehler ist)?
Der genannte Preis ist bei 3000,- € anzusetzten, wenn Tausch.
Mußt dir überlegen , fahren und suchen oder einfach tauschen und teuer!
:kotz:
Felix
Letzte Änderung: 2 Jahre 11 Monate her von felixvomlande.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her - 2 Jahre 11 Monate her #5 von goose
Was ist denn von sowas zu halten, kommen dann noch andere Kosten auf mich zu? Müssen die Leitungen noch getauscht werden? Muss dafür nicht auch der Zahnriemen raus?

Einspritzpumpe für Mitsubishi Pajero & L200 2.5TD MR577077 MR577145 9460613923
Sofort kaufen

Gruß Marcus


Volvo XC 70 D5 mit WOWA Knaus Sport & Fun 2.0
bis 11/2015 L200 Dakar von 2005 und Bimobil Husky 230 von 1995
Kabine bei mir seit 9/2008, PU seit 2/2013
Letzte Änderung: 2 Jahre 11 Monate her von goose.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #6 von odwkurt
keine Ahnung ob dir das weiter hilft. Hatte ein ähnliches Problem in Südfrankreich beim L200. Gelbe Lämpel brannte - geringer Leistungsverlust. Die Mitsubishiwerkstattin Nimes erklärte mir die Einspritzpunkte ist defekt - Austasch usw. 3500, €. Bin dann nach Hause gefahren. Mein Schrauber schaut unter die Motorhaube - ein Minischlauch von der Motorsteuerung war ab - fahre seit 3 jahren ohne diese Probleme.
Kurt

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Bearded-Colliefan
  • Bearded-Colliefans Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
2 Jahre 11 Monate her #7 von Bearded-Colliefan
So wie der Bernd schreibt würde ich die Pumpe direkt bei einen Boschdienst prüfen lassen. Ich hatte das mal bei meinen Benz und da war die Pumpe nur undicht. Die Kontrollleuchte muss ja nicht sofort das aus der Pumpe bedeuten.
Und wenn doch dann gibts doch Autoverwerter. Wir arbeiten schon einiges hier rüber bezogen.
www.seik.de/
Gruß Oliver

2009-2017 Navara (V6) Doublecab und Tischer Box 240
2018 Dodge Ram 1500 CrewCab mit Prins Gasanlage u. umgebauter Tischer Box 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #8 von BiMobil
Hallo Marcus

ich würde mal eine 2. Meinung einholen .
Fehlerspeicher auslesen lassen und dann entscheiden .

Die verlinkte Pumpe ,so sie denn passt , ist doch o.k. , auch noch 2 Jahre Garantie .
( meiner Meinung nach ist eine Instandgesetzte und geprüfte besser als eine vom Schlächter
die dann auch jenseits von 100 ts drauf hat und kaum weniger kostet )

wie hoch der Arbeitsaufwand ist , keine Ahnung ??

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #9 von goose
So neuer Stand der Dinge, es besteht noch Hoffnung.

Ein Besuch beim Bosch Dienst hat mich um 20 Euro ärmer gemacht, aber dafür hab ich einen Fehlerbericht und eine Empfehlung bekommen. Die Fehler lassen sich löschen, aber die Warnlampe bleibt an.

Komisch oder!

Im Fehlerspeicher befanden sich 4 Fehler:
12 Saugrohrdruck Unterbrechung/Kurzschluss
41 Drosselklappenstellmotor 1 fehlerhaft
43 Spitzversteller-Magnetventil keine Regelung
25 Spritzversteller-Regelung fehlerhaft

Der Mann vom Bosch Dienst hat sich gewundert das die Steuergerätlampe nicht aus ging trotz Fehlerlöschung und mir die Empfehlung gegeben einen Fachbetrieb für Einspritzpumpen aufzusuchen. Da der Urlaub sowieso abgeblasen ist, bin ich gleich dort hin. Sehr kompetenter Mann der nicht gleich auf ein Problem der ESP kam sondern sich dem nicht löschen könner der Lampe annehmen will . Ausmessen des des Steuergerätes aller 90 Pinne braucht Zeit. Er vermutet einen Fehler im Steuergerät oder eines Montagefehlers der eventuel beim Einbau des Turboladers produziert worden ist.Leider hat er erst am 11. August Zeit aber vielleicht komm ich etwas günstiger davon.

Gruß Marcus


Volvo XC 70 D5 mit WOWA Knaus Sport & Fun 2.0
bis 11/2015 L200 Dakar von 2005 und Bimobil Husky 230 von 1995
Kabine bei mir seit 9/2008, PU seit 2/2013

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • spiess01
  • spiess01s Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Isuzu D-Max mit Husky 230
Mehr
2 Jahre 11 Monate her #10 von spiess01
Marcus, ich drück dir die Daumen!!!!!

Viele Grüße
Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #11 von BaG
Hallo,
eine zweite oder sogar dritte Meinung ist in der heutigen Zeit immer gut.
Das zeigt mir doch mal wieder deutlich das "moderne Werkstätten" (Hier die , die die erste Diagnose gestellt hat,
oft(sehr oft) nur Teiletauscher sind und nur das machen was der Computer ihnen Vorschlägt. :kotz:

Ich bin froh, alte Autos zu fahren, oftmals selbst schrauben zu können und auch noch ein paar Werkstätten zu kennen die
mir bei meinen alten karren noch helfen können. (Sterben leider auch ganz langsam aus).

......... meine Pickup's sind je ja höchstens soviel wert wie oben erwähnten 3500,- Euro

Ich drücke auch die Daumen das es günstiger wird und das Du jetzt an jemand geraten bist der Handwerklich was von der Sache versteht!

Gruss BaG
504 Pickup Bj. 1989 LPG
504 Dangel Pickup Bj. 1986 Diesel
504 Dangel Pickup Bj. 1980 Diesel ......und ein paar andere Fahrzeuge
Die Geschichte zum Pickup:
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...inem-pickup-kam-1998

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #12 von BiMobil
Hm , die Daumen drück ich auch.

wie soll die Lampe ausgehen ,der Fehler ist immer da, nicht nur zeitweise.
Spritzversteller ( 43 und 25 ) wurde ja ausgelesen.

genau die selben Symptome wie bei meiner Karre damals.

ich dachte immer Bosch ist der Dieselspezialist . :hmm:

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: goose

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #13 von BaG

BiMobil schrieb:
ich dachte immer Bosch ist der Dieselspezialist . :hmm:


Früher ja als Großvater und Vater noch die Werkstatt hatte. Jetzt wo die Enkel die Betriebe übernommen haben gilt das nur noch in den seltesten Fällen. Viele sind jetzt auch nur noch Computerabhängigeteiletauscher.
leider!

Gruss BaG
504 Pickup Bj. 1989 LPG
504 Dangel Pickup Bj. 1986 Diesel
504 Dangel Pickup Bj. 1980 Diesel ......und ein paar andere Fahrzeuge
Die Geschichte zum Pickup:
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...inem-pickup-kam-1998
Folgende Benutzer bedankten sich: goose

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #14 von mingelopa

BaG schrieb: Ich bin froh, alte Autos zu fahren, oftmals selbst schrauben zu können und auch noch ein paar Werkstätten zu kennen die
mir bei meinen alten karren noch helfen können. (Sterben leider auch ganz langsam aus).


:top:

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her - 2 Jahre 11 Monate her #15 von goose
Vor lauter Frust war ich heute bei Ford und Isuzu, sowohl der Ranger, bekommt bald ein facelift, sowie der DMax gefallen mir. Für den den DMax spricht, dass sowohl Rudi (Bimobil) wie auch Stefan Spiess01) die Kombi mit der Bimobil fahren. Mir hat am DMax gefallen gefallen, das er keinen Zahnriemen hat, und mehr auf beständige LKW Technik zurückgreift. Für den Ranger sprechen die Verkaufszahlen aus 2014. Die Probefahrt mit dem Ranger steht allerdings noch aus.

Gruß Marcus


Volvo XC 70 D5 mit WOWA Knaus Sport & Fun 2.0
bis 11/2015 L200 Dakar von 2005 und Bimobil Husky 230 von 1995
Kabine bei mir seit 9/2008, PU seit 2/2013
Letzte Änderung: 2 Jahre 11 Monate her von goose.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • spiess01
  • spiess01s Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Isuzu D-Max mit Husky 230
Mehr
2 Jahre 11 Monate her #16 von spiess01
Wenn du mal mit dem Max fahren willst, kommt auf einen Kaffee vorbei. Ihr seid herzlich willkommen!

Viele Grüße
Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #17 von BiMobil
Jetzt trink erst mal ein Frust- Bier.
Hilft nicht wirklich , :grin:

Warte den 11.August ab , vielleicht bekommen die das hin.

Umbau auf einen anderen PU ist schon ein ganz schöner Aufwand.

Bin auch grad am planen,bauen eine Abdeckung auf den Rahmen drauf zu zimmern.

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #18 von flaxi

gefallen, das er keinen Zahnriemen hat,

das ist heutzutage nun überhaupt kein Argument mehr !!!!!!!
Oder glaubst Du im Ernst, daß heute verwendete Steuerketten auch nur ansatzweise qualitativ besser seien als Zahnriemen !?!?!? :shock:

und mehr auf beständige LKW Technik zurückgreift.

das mag durchaus sein ! :wink:

Hanomag AL-28 - L200+Knaus-X - Dodge Ram 2500 Cummins + Adventurer 810WS - Navara D40 + TrendUp - Isuzu D-Max + Lelycamper

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #19 von OffRoad-Ranger

goose schrieb: ...empfiehlt die Werkstatt das Auto weiterzufahren bis die Pumpe ganz verreckt ist. Und dann einen Austauschmotor einzubauen...

Hej,

Die Werkstatt ist in gewisser Weise ratlos. Deshalb diese Aussage.
Denn die wissen wohl nicht, daß ein Austauschmotor ohne Anbauteile wie ESP, Turbo, Riementrieb,etc. geliefert wird. Diese Teile müssen vom alten übernommen werden.

Ist die Lampe sofort an, also ohne Unterbrechung vom Anfang des Selbsttests oder geht sie erst kurz danach wieder an?
Du sagst Lampe leuchtet und der Motor läuft. Läuft er normal oder "mit Leistungsverlust im Notprogramm"?

Ich hatte mir mal eine gebrauchte ESP als Reserve in den Keller gelegt.
Jahre später als ich sie dann brauchte weil meine ESP manchmal nicht mehr auf Gaspedalbefehle reagierte funktionierte sie nicht. 400€ fürn A...
Dann hab ich mir auch im Ebay eine für 1200 mit Rechnung gekauft. Geliefert wurde sie in einer Mitsu-Austauschteilebox.
Hab sie eingebaut und sie lief.

Wenn es sicher die ESP ist kommt wirtschaftlich gesehen nur eine generalüberholte für 1300 in Frage.
Zum Einbauen muß der Zahnriemen ab.

Aber wenns nur die Lampe ist hast du ja keine Eile und kannst noch weiter recherchieren.

Gruß
OffRoad-Ranger

1. 2477ccm díosal
2. 3959ccm gásailín
3. 2499ccm díosal

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 11 Monate her #20 von OffRoad-Ranger

BaG schrieb:

BiMobil schrieb:
ich dachte immer Bosch ist der Dieselspezialist . :hmm:


Früher ja als Großvater und Vater noch die Werkstatt hatte. Jetzt wo die Enkel die Betriebe übernommen haben gilt das nur noch in den seltesten Fällen...


Hej,

ja ist wohl so, aber daran sind nicht die Enkel schuld, sondern unsere technische Entwicklung.

Früher gab es BOSCH Reihen- oder VerteilerESPn, die man mit Werkzeug und Meßuhr einstellen konnte und sogar über Jahre hinweg ohne gravierende Änderungen.
Heute kommt jedes Jahr eine neue ((mikro)elektronische)Technik in die Werkstatt. Was bleibt da außer Teiletausch noch für eine Option übrig, wenn zum öffnen einer ESP schon fast ein Reinraum gebraucht wird.

Drum hat mein neuer Pickup welcher künftig meine Explorer in die Welt tragen darf wieder eine mechanische ESP mit Seilzug bis zu meinem rechten Zeh :wink:

Gruß
OffRoad-Ranger

1. 2477ccm díosal
2. 3959ccm gásailín
3. 2499ccm díosal
Folgende Benutzer bedankten sich: Tommy Walker

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4juppmacantoni
Ladezeit der Seite: 0.811 Sekunden