Topic-icon Frage Alarmanlage Ranger + Kabine

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #1 von flottie
Alarmanlage Ranger + Kabine wurde erstellt von flottie
Hallo
In Kürze kommt unsere neue Tischerkabine für unseren Ford Ranger Extracab Wildtrak, Modell 2017
Nun suchen wir noch eine Alarmanlage.

Der Ford Ranger hat die werkseitig installierte Alarmanlage eingebaut.
Inwieweit man diese ggf. mit einer weiteren Anlage kombinieren kann, wäre zu klären.

Anforderungen:
* Schutz vor Diebstahl und Einbruch
* Die Außenhaut vom Ranger und der Kabine soll geschützt werden. Das heisst alle Türen und Fenster sollten Sensoren bekommen (Funkmagnetkontakte). Der Alarm muss ausgelöst werden _bevor_ jemand ins Fahrzteug und ind die Kabine eindringt. Die Kabine hat zwei große Seitenfenster, eine Tür und eine Dachluke.
Das Fahrerhaus des Rangers hat keinen Durchgang zur Wohnkabine.
* Es soll nicht möglich sein den Funkschlüssel des Rangers mitschneiden zu können bzw. ein System vorhanden sein, was eine weitere Sperre setzt.
* Notrufknopf zum manuellen Auslösen des Alarms
* Ein wirklich lauter Alarmton, der nicht auf einfache Weise manipuliert werden kann (Batterie trennen etc.)
* Alarmmeldung per SMS/Email an mehrere Empfänger
* GPS-Standort Abfrage mit Anzeige auf Karte (Google etc.)
* App für Android
* Die Möglichkeit ein Fahrrad oder andere Gegenstände mitzusichern. So eine Art Kabel, das beim Durchtrennen oder Öffnungsversuchen Alam schlägt.
* Fernabschaltung des Motors

Vielleicht gibt es noch andere sinnvolle Features.
Die Garantie des Ford darf nicht beeinträchtigt werden (wir haben eine 7-Jahres-Garantie)

Wir sind auf Angebote von STÜVEN KFZ ALARM und Thitronik GmbH aufmerksam geworden, die so etwas für Wohnmobile, Wohnwagen etc. anbieten. Ich habe dort auch mal parallel angefragt und warte noch auf Rückmeldungen.
Hat jemand Erfahrungen mit diesen Anbietern oder kennt noch weitere?
Ein allgemeiner Erfahrungsaustausch zum Thema wäre schön

Ford Ranger Wildtrak, Extracab, Modell 2017. Bald mit Tischer Trail 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Wochen 3 Tage her #2 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Alarmanlage Ranger + Kabine
Ob eine solche Alarmanlage wirklich was bringt, ist eine andere Frage. Es bringt zumindest gefühlte Sicherheit.
Das Alarmsystem des Rangers ist eine Ultraschall-Alarmanlage. D.h die erkennt jede Bewegung im Innenraum des Fahrzeugs, also auch wenn einer durch die eingeschlagene Seitenscheibe reingreift, ohne die Türe zu öffnen.
Als OEM System funktioniert sowas halbwegs fehlalarmsicher. Zum Nachrüsten kann ich sowas nicht empfehlen. Wenn es zu viele Fehlalarme gibt, dann interessiert es keinen mehr.
Meiner Meinung nach ist eine mechanische Sicherung z.B. der Plastikfenster wirksamer, und der gesunde Menschenverstand wo man sein Fahrzeug parkt.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier
Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa, Joey, Hendrik, NissanHusky, manfred65, Aluhaut, Markus1975

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • manfred65
  • manfred65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Händler
Mehr
2 Wochen 3 Tage her #3 von manfred65
manfred65 antwortete auf Alarmanlage Ranger + Kabine
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Vielleicht solltest Du auf Alcatraz Urlaub machen ? Da kann man nicht so einfach weg fahren.....

Spass beiseite! Wenn die ganze Fuhre derart gesichert ist und bei jeder Berührung der Alarm losgeht hast Du in der ersten Nacht schon so viele Freunde die um die Kabine rum stehen und darauf warten Dir wegen fortwährender Ruhestörung die Rübe einzuschlagen dass Du keine Angst mehr haben musst dass die Kabine oder der Ranger geklaut werden.
Du kannst die Kabine mit viel Aufwand sichern, aber wie viele mögliche Fehlerquellen baust Du Dir dabei ein?
Einbauaufwand Verkabelung "auf Putz" oder verdeckt ? Sowas sollte der Hersteller machen wenn er es den anbietet oder willst Du die halbe, jetzt noch neue, Wohnkabine wieder zerlegen?

Und wenn das Ganze dann auch die Alarmanlage des Fahrzeuges mit einschliessen soll ohne die Garantie zu beeinträchtigen dann solltest Du ohnehin nur Anbieter nehmen die Dir Ford empfiehlt. Wenn es denn welche gibt.
Ausserdem glaube ich nicht dass Dir Tischer irgendwelche Garantiearbeiten übernimmt wenn sich dann später Verkleidungen lösen oder plötzlich der "Wurm" in der Elektrik ist.

Wenn Du in einem echten "Glasscherbenviertel" parkst interessiert das ohnehin keinen wenn der Alarm losgeht. :Meinung:

Ich bin da ganz bei Holger.....

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung

Importeur für BundutecUSA-Wohnkabinen (Popup, Hardwall und Flatbed) und Travel Lite.
PN bitte besser als E-Mail über unsere Webseite schreiben!
Folgende Benutzer bedankten sich: suzali, mingelopa, NissanHusky

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • mingelopa
  • mingelopas Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Lääähndi :haumichweg:
Mehr
2 Wochen 3 Tage her - 2 Wochen 3 Tage her #4 von mingelopa
mingelopa antwortete auf Alarmanlage Ranger + Kabine
Mein Fahrzeug ist ja mit 23 Jahren schon etwas betagter, aber es besitzt serienmäßig eine Ultraschall-Alarmanlage im Fahrerhaus. Ich vermeide es tunlichst diese zu aktivieren. Mit der hohen Kabine löst der kleinste Windstoß den Alarm aus. Beispiel: In England hatte ich den Alarm mal aktiviert. Bin dann im Lake District den Berg rauf gewandert. Hatte mich schon ein ganzes Stück nach oben gearbeitet, als unten im Tal der Alarm losging. Verdächtiges war von oben nicht zu erkennen. Nach einer gewissen Zeit kehrte dann wieder Ruhe ein. Also weiter den Berg rauf. Und schon ging der Alarm wieder los. Hab mich dann entschloßen nochmal zum Fahrzeug zurück zu kehren und den Alarm zu deaktivieren, damit nicht die Batterie leer ist, bis ich von der Wanderung zurück bin.

Wenn Du immer alles so technisch perfekt haben musst, mach es und gebe viel Geld dafür aus. Viel Spaß damit. :ka:

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)
Letzte Änderung: 2 Wochen 3 Tage her von mingelopa.
Folgende Benutzer bedankten sich: NissanHusky, Sonniger Süden, Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Wochen 3 Tage her #5 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Alarmanlage Ranger + Kabine
Vorsicht bei Ultraschallsystemen. Die arbeiten nur zuverlässig in einem geschlossenen Raum. Jede Luftbewegung kann einen Alarm auslösen, also ein Spalt offenes Fenster, eine Dachluke, eine pendelnde Jacke am Haken und ggf reicht sogar die Thermik wenn plötzlich auf einer Seite die Sonne rum kommt.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #6 von PeterM
PeterM antwortete auf Alarmanlage Ranger + Kabine
Versuch es mal bei "Ampire electronics". Ich habe eine elektronische Wegfahrsperre von denen die verhindert, dass das Fahrzeug gestartet werden kann und die einen Zugriff auf das Computerstecksystem unter dem Armaturenbrett verhindert. Schlüssel können so nicht angelernt werden. Auch das Abfangen von Funksignalen bleibt ergebnislos. Auf deren Webseite wird alles erklärt. Alarmanlagen werden auch angeboten. Wenn ich eine Alarmanlage kaufen würde, dann von dieser Firma.
Ich bin allerdings der Meinung meiner Vorredner: lieber keine Alarmanlage. Ich hätte auch Angst, dass diese in der Nacht bei Bewegungen in der Kabine losheult. Trotz meines Alters wackelt die Kabine gelegentlich noch!:grin:
Gruß Peter

Peter und Ute, früher Tischer 280S, jetzt Multi4 auf Ranger 3,2l.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Jupp Mac Antoni
  • Jupp Mac Antonis Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beitrag nicht verstanden , Frage als PN
Mehr
2 Wochen 3 Tage her #7 von Jupp Mac Antoni
Jupp Mac Antoni antwortete auf Alarmanlage Ranger + Kabine
:top: :: :top:

Gruß Günther & Rosi
Isuzu D-Max Space Cab
mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #8 von Lender
Lender antwortete auf Alarmanlage Ranger + Kabine
Wie wäre es mit einer Infrarotüberwachung im Nahbereich der Kabine? Ein paar entsprechende Kameras so das alle Seiten abgedeckt sind. Musst dann einfach aufpassen, wenn du beim Kochen die Dachluke öffnest und dass das Ding nich gleich wegen einer Katze los geht.

Allerdings würde ich mir so etwas nicht antun. Einen GPS-Tracker welcher auch ohne Fahrzeugstrom auskommt, wird mir reichen.
Und wie die anderen schon sagten, dort wo ihr so etwas braucht, da könnt ihr froh sein wenn ihr nicht in der Kabine seid oder alle lebend davon kommen.
Für solche Gegenden würde ich so etwas zum WoMo ausbauen:

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her - 2 Wochen 3 Tage her #9 von Hendrik
Hendrik antwortete auf Alarmanlage Ranger + Kabine
Da hatten wir schon mal so etwas ähnliches zum Thema, von Zausel, dem es hoffentlich gut geht.

www.wohnkabinenforum.de/forum/63/143439-...r-hotzenplotz#196606

Amarok und Tischer 220
Letzte Änderung: 2 Wochen 3 Tage her von Hendrik.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #10 von Loefflea
Loefflea antwortete auf Alarmanlage Ranger + Kabine

Hendrik schrieb: von Zausel, dem es hoffentlich gut geht.


leider wohl nicht so ganz :schnief:
Nach letzten Infos (allerdings auch schon wieder etwas länger her) sieht er wohl so gut wir fast nix mehr, sie waren aber noch "on Tour"
Vielleicht melden sich die beiden ja mal wieder hier, wäre schön!

Gruß
Loefflea alias der "Schofför"

mit Hilux XC, und aktuell in Warteposition auf die neue ExKab 7S, (wiederum das erste Original)

mit vormals Nissan Navara D401 KC und darauf ne ExKab 3S. Dem Original!
davor Navara D 22 mit Nordstar Camp 8L, davor VW LT 28 Selbstausbau, davor VW T3 Teilselbstausbau,
davor Fiat Panda, das kleinste Ein-Mann-Womo!
davor Lowe Rucksack, Salewa Zelt, und Coleman Kocher
Folgende Benutzer bedankten sich: Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her - 2 Wochen 3 Tage her #11 von flottie
flottie antwortete auf Alarmanlage Ranger + Kabine
Also ich habe mir den alten oben genannten Thread jetzt auch mal durchgelesen - noch nicht ganz aber vieles.
Irgendwie sind die Reaktionen immer gleich. Die einen berichten in 100 Jahren noch nie Probleme gehabt zu haben und man sollte sich halt "vernünftige" Plätze suchen und den gesunden Menschenverstand einschalten und ebenso den Hund mitnehmen... Außerdem passieren die meisten Unfälle zuhause... sehr hilfreich.
Aber die große Mehrheit berichtet dann doch über alle möglichen Vorfälle in allen möglichen Situationen und Orten. Von "Kleinigkeiten" bis hin zum Kompettverlust. Entweder selbst erlebt oder von anderen gehört.

Mir ist klar, das es keinen 100% Schutz gibt und man sich umsichtig verhalten sollte und natürlich hat das auch was mit Glück und Pech zu tun. Leute die nach Alarmanlagen fragen und wie man Sicherheit erhöhen kann, werden leider immer wieder als Angsthase oder naiv dargestellt. Ich würde mich auch nicht trotz Alarmanlage in einer dunklen Ecke in Palermo hinstellen...
Aber im Ernst, eine Kabine für 40K und der PU ebenso sind schon mal locker 80K Investionen, die sich viele sicher jahrelang ersparen, um sich dann einen Lebenstraum zu erfüllen. Dann noch mal vielleicht 1K in Alarmanlagen zu investieren ist aus Kostensicht sicherlich erst mal "vertretbar".
Für den Tipp mit "Ampire electronics" vielen Dank. Da werde ich auch mal schauen. Die beiden genannten Hersteller aus meinem Eingangsposting bieten nach meinen Recherchen gute durchdachte Technik an. Nicht nur simple Infrarotüberwachung. Schade, offenbar hat damit niemand hier Erfahrung, was mich ehrlich gesagt wundert. Wenn man mal in Youtube nach "Alarmanlage Wohnmobil" sucht finden man diese zuerst und auch diverse Berichte. Nur gut gemachtes Marketing? Glaube ich eigentlich nicht.

Was mich aus technischer Sicht interessierte, sind die Besonderheiten bei PU + Kabine. Meistens geht es ja um Wohnmobile, aber hier sind ja zwei getrennte "Räume" zu überwachen und die Tatsache das nicht immer eine Kabine drauf ist. Ob und wie man das ggf. mit den Anlagen/Anbietern aus meinen Eingangsposting lösen kann, wäre wirklich interessant. Gut, ich habe die Anbieter ja angefragt und werde berichten.

Ford Ranger Wildtrak, Extracab, Modell 2017. Bald mit Tischer Trail 240
Letzte Änderung: 2 Wochen 3 Tage her von flottie.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Wochen 3 Tage her #12 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Alarmanlage Ranger + Kabine
Das Problem sind die 2 unabhängigen Systeme. Wenn du das Fahrzeug abschließt und die Anlage vorne geschärft ist, dann weis das System ja nicht ob da hinten einer drin wohnt oder nicht. Im Ford ist da ein Ultraschall mit Neigungsgeber drin. Der Neigungsgeber ist als Abschleppschutz gedacht und macht Alarm wenn der Fahrzeugwinkel sich soweit ändert dass eine Achse in der Luft ist. Aber auch Schaukeln kann ggf einen Alarm auslösen. Das müsste man ausprobieren ob sich das durch rumlaufen in der Kabine provozieren lässt.
Eine gewisse Art von Vandalismus am Fahrzeug will man ja auch ggf erkennen, deshalb kann schaukeln am Fahrzeug oder schlagen auf die Scheiben durchaus auch Alarm erzeugen. Ebenso die pendelnde Jacke oder anderes loses Equipment kann dann zum Alarm führen.
Eine Schnittstelle zur externen Kommunikation gibt es nicht, nur der Standard LIN Bus über den ge-/entschärft wird.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier
Folgende Benutzer bedankten sich: NissanHusky, manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
2 Wochen 3 Tage her #13 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Alarmanlage Ranger + Kabine
Deine Anforderungsliste liest sich wie die Beschreibung von Thitronik. Nur die Fernabschaltung des Motors fehlt da, aber die könnte ohnehin etwas schwierig werden ohne größere Eingriffe die wiederum Auswirkungen auf die Garantie haben.
Wenn du vom Hersteller eine gute Antwort bekommst und dich dann sicherer fühlst, dann baue oder lasse dir das System einbauen.

Und jetzt das ABER:
Wenn jemand unbedingt etwas haben will und die kriminelle Energie hoch genug ist, dann wird er es sich holen. Eine Alarmanlage scheint nur noch die wenigsten Passanten zu interessieren. Also Sirene und Warnblinker dienen in meinen Augen weder als Abschreckung, noch wird jemand der es sieht/ hört darauf reagieren. Dafür gibt es viel zu viele Fehlalarme.
Wichtiger ist erstmal, dass von außen nichts zu sehen ist, dass mal eben schnell geholt und Geld gemacht werden könnte. Das betrifft vorwiegend den Pick-up, da man in die Kabine durch die Höhe meist schlecht reinschauen kann.
Im "falschen Großstadtviertel" geparkt können da schon ein paar offen liegende Münzen (wenige Euro) die für den nächsten Parkautomat gedacht sind als Objekt der Begierde dienen und die Seitenscheibe wird eingeschlagen. Solche fälle sind wohl häufig um den nächsten Rausch zu finanzieren. Aber auch alles weitere was zu Geld gemacht werden kann sollte nicht sichtbar sein. Das sind meist keine Profis und die richten unverhältnismäßig viel Schaden an.
Etwas anders sieht es bei den professionellen Banden aus. Wenn die ihr Handwerk "gut genug" verstehen, dann ist das Auto offen und keiner weiß wie die reingekommen sind. Der ADAC u.a. kommen ja auch in jedes Auto rein ohne was kaputt zu machen, bzw. sollten sie zumindest.

Der große Vorteil bei Pick-up und Wohnkabine ist ja aber, dass beides getrennt voneinander ist. Der Dieb/ Einbrecher weiß (wenn er nichts liegen sieht) ja erstmal nicht wo er nun etwas holen kann. Liegt was wertvolles im Auto? Oder doch in der Kabine? Er läuft also immer Gefahr etwas aufzubrechen wo es nichts zu holen gibt. Und dann fängt er von vorne an und bricht noch die Kabine auf. Da spielt die Zeit gegen ihn und für uns. Denn je länger es dauert, umso größer die Gefahr entdeckt zu werden.

Die größte (reale) Gefahr die ich sehe, lauert bei unserer Nutzung bei Badeaufenthalten. Schlüssel, Papiere, oder kurz: ALLES, liegt am Strand. Man ist kurz im Wasser und dann ist ALLES weg. Und das ganz ohne Aufwand, mit dem originalen Schlüssel. Das Handy ist weg auf dem deine Alarm-SMS ankäme usw. Wir sind zwar nicht oft baden, aber wenn dann habe ich das immer irgendwo im Hinterkopf. Für solche Fälle bin ich schon am überlegen einen Key-Safe versteckt anzubringen und dort den Autoschlüssel zu deponieren. Bevor ich den einbaue, will ich aber noch klären was die Versicherung dazu sagt, falls den doch mal jemand knacken sollte und dann Schlüssel und Ersatzschlüssel sowie Fahrzeugpapiere weg sind.

Aber das ist nur :Meinung:

VW Amarok - Nordstar ECO180

www.facebook.com/pickupcamperunterwegs

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Wochen 2 Tage her #14 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Alarmanlage Ranger + Kabine
2 Dinge:
1. Die Profis klauen nicht unbedingt einen Pickup mit Kabine. So eine Kombi ist zu auffällig und zu individuell. Die klauen lieber einen BMW x5 oder sowas. Den sind sie schneller und mit weniger Risiko und mehr Ertrag wieder los. Und wenn ein Womo, dann irgendwas von der Stange was auch schnell einen Käufer findet (Hymer & Co...)
Also wenn, dann trifft uns ehr der Gelegenheitsdieb...

2. Strandbesuch und Auto daneben parken: Wenn es den Fall gibt, dan gehen wir nicht ins Wasser, oder machen nur einen Sparziergang am Wasser und nehmen den Schlüssel mit. Was anderes ist, wenn wir weiter weg parken und soweit gelaufen sind, dass kein Bezug zwischen uns und dem Fahrzeug gemacht werden kann.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • ...Reisen abseits befestigter Wege...
Mehr
2 Wochen 2 Tage her #15 von Maddoc
Maddoc antwortete auf Alarmanlage Ranger + Kabine
Beim Baden haben wir alles in der Kabine, schießen ab, packen den Schlüssel in den abschließbaren Gasaußenanschluß und machen den Schlüssel ans Halsband vom Hund.....

Gruß
Marc
________________________________
D-Max SpaceCab Automatik
3-Rad Antrieb
Fernwehmobil
Folgende Benutzer bedankten sich: Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • NissanHusky
  • NissanHuskys Avatar
  • Online
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
2 Wochen 2 Tage her #16 von NissanHusky
NissanHusky antwortete auf Alarmanlage Ranger + Kabine
Strandbesuch und dann 5 Minuten zum Wasser gehen, sollte man eh aufpassen ob gerade zufällig einer hinter einem hergefahren ist, auch parkt und nicht gleich zum Strand geht. Das könnte ein potenzieller Einbrecher sein. Ist uns mal in Italien passiert.
Ansonsten lasse ich nichts im Auto und im Wohnteil ist eine Geldbörse mit ca. 50 €. Für alles andere gibt es so viele Winkel, wo alles wichtige verteilt ist. Da kann einer lange suchen.
Gut finde ich die Idee vom einem Redakteur eines Magazins. Der hat einen kleinen Tresor eingebaut, wo nichts drin ist. Da würde ich einen Zettel mit Smylie reinlegen.
Ansonsten bin ich auch der Meinung, Alarmanlage ist nur gut um alle Umliegenden zu nerven. Da schaut doch keiner. Soll ich mich wegen eines fremden Autos in Gefahr bringen?
Zum GPS-Tracker meinte mal ein Händler, Wohnmobile die gestohlen werden, werden selten Verkauft. Meist haben die Jungs und Mädels eine Zeit lang Spass damit "den willst du dann nicht wieder haben". Da ist besser der Versicherungswert stimmt.
Joe
Folgende Benutzer bedankten sich: 815er, manfred65, Wishbone

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 2 Tage her - 2 Wochen 2 Tage her #17 von Tommy Walker
Tommy Walker antwortete auf Alarmanlage Ranger + Kabine
Hallo,

für mich war Alarmanlage im Wohnmobil jahrzehntelang kein Thema, im Gegenteil ich war der Ansicht , dass so eine offensichtliche Alarmanlage eher Diebe anlockt, frei nach dem Motto, wo gut gesichert gibt es auch viel zu holen und es ist halt auch nie etwas passiert, ob ich einfach nur Glück hatte ????
Als Claudi in mein Leben trat, brachte sie eine völlig andere Erfahrung in unsere Beziehung, sie war in Marokko mit ihrem inzwischen verstorbenen Mann in der Nacht von 3 Leuten überfallen worden und konnten dank Durchgang zum Fahrerhaus flüchten, wobei sämtliche Scheiben, durch Steinwurf, beschädigt wurden. Ganz klar gegen einen derart aggressiven Angriff hilft auch keine Alarmanlage, sondern nur umsichtiges Aussuchen des Lagerplatzes. Trotzdem war Claudis Bedürfnis nach einer gewissen "Grundsicherung" groß.
Ein Gespräch mit unserem Nachbarn , der in seiner Eigenschaft als Polizist für Einbruchsschutz zuständig ist, brachte für mich dann neue Erkenntnisse. 85% aller Einbrüche bei Wohnmobilen, finden bei nicht gesicherten Fahrzeugen statt , Einbrecher sind auch nur Menschen, die den Weg des geringsten Widerstand suchen . Wichtig ist eine offensichtliche Absicherung, wobei hier oft schon ein einfacher Dummy reicht, Hauptsache es blinkt und ein Bewegungsmelder, der die dunklen Gestalten ins Licht setzt. Von teuren Hightech-Anlagen hat er eher abgeraten, zu kompliziert, zu teuer , zu hohe Fehlermelderate, die wiederum nur die Leute einer ansprechenden Alarmanlage gegenüber unsensibel macht. Wer möchte schon bei nächtlichen " Bettübungen" von der Alarmanlage gestört werden. :wink:
Bei mir wurden es dann zwei einfache Alarmanlagen(Nordstar +Ranger) mit Kontaktschaltern für die Türen und Fenster, bzw beim Ranger habe ich noch in den Anlasserstromkreis (Klemme 50) einen Schalter eingebaut. Die lommelige Nordstartür, die schon beim scharfen hingucken freiwillig aufgesprungen ist , bekam noch zwei Schlösser und einen Bewegungsmelder. Kostenpunkt alles zusammen keine 90 Euro.
Ob es was gebracht hat :ka: keine Ahnung, wenn jedoch Abends Claudi die drei Schlösser abschließt und danach mich ganz entspannt anschaut,,,,,, auf jeden Fall :top:
Auf ein friedliches Reisen, lieben Gruß Tommy

Ford Ranger Bj. 2010 Nordstar Camp 8L Bj. 2003
Letzte Änderung: 2 Wochen 2 Tage her von Tommy Walker.
Folgende Benutzer bedankten sich: holger4x4, suzali, Maddoc, 815er, Hendrik, NissanHusky, manfred65, Pick-up Camper unterwegs

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 2 Tage her #18 von flottie
flottie antwortete auf Alarmanlage Ranger + Kabine
So eine Anlage schützt nicht 100% - klaro.
Das es niemanden auf einem Stellplatz interessiert, wenn ein Alarm beim Nachbarn losgeht, glaube ich allerdings nicht. Irgendwo in der Stadt oder im Wald ist klar... aber auch auf Stellplätzen wird hemmungslos eingebrochen. Ein Alarm wird den Einbrecher ganz sicher stören und mit ziemlicher Sicherheit zum Abbruch seiner Aktion verleiten. Erst recht wenn bei Nachbarn das Licht angeht. Sicher mag es auch dabei Ausnahmen geben, aber ich denke das sind dann sehr unwahrscheinliche Ausnahmen.
Ich hoffe das wir nie in so eine Situation geraten, aber wenn doch und wenn die Anlage dann Schlimmeres verhindert, dann hat es sich schon gelohnt.

Und ehrlich gesagt, wenn ich irghendwo stehe und bei einem Nachbarn geht der Alarm los, dann drehe ich nicht gleich durch wegen Ruhestörung. Und wenn mir der Nachbar dann erzählt, das ein Einbrecher geflüchtet ist, hat er letztlich auch mir geholfen, denn sonst hätte er sich ggf. auch am mir vergriffen.
Mir kommt es manchmal so vor, als ob einige mehr Angt vor Ruhestörung durch Fehlalarm haben.

Ford Ranger Wildtrak, Extracab, Modell 2017. Bald mit Tischer Trail 240

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 1 Tag her - 2 Wochen 1 Tag her #19 von Famulus
Famulus antwortete auf Alarmanlage Ranger + Kabine
Meiner Meinung nach bringt eine Alarmanlage nur bedingt etwas. Wenn Du nicht am Fahrzeug bist und niemand in der Nähe ist, dann interessiert die Diebe dass sehr wenig. Die sind schnell genug bei ihren "Aktionen" und lange fort bist Du angerannt kommst! Außerdem, wenn einer rein will, da kommt er auch rein. Und wie schon hier geschrieben, lockt eine sichtbare Anlage eher an, weil dann viele Wertsachen vermutet werden. Abschreckend ist nach wie vor, beim Camping und bei Wohnhäusern, ein Hund! Ich hab mal einen Bericht im TV gesehen, wo ein "EX-Einbrecher" die Sicherheit von Häusern checken sollte. Die meisten Eigentümer waren sich sicher, dass sie sicher sind. Aber dem war eben nicht so! Der "Fachmann" hatte auch gesagt, dass ein Hund die einzige Möglichkeit ist, die meisten Einbrüche zu verhindern. Der Hund sollte natürlich nicht zu klein sein. :haumichweg: Wir haben zwei Deutsche Doggen, die nehmen zwar viel Platz weg, aber da geht keine ran!!!! :hurra:

Anhang wurde nicht gefunden.

Anhang wurde nicht gefunden.


Immer gut drauf! :)


Amarok (Hvit Ulv) + Nordstar 6L

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 2 Wochen 1 Tag her von Famulus.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Pick-up Camper unterwegs
  • Pick-up Camper unterwegss Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
2 Wochen 1 Tag her #20 von Pick-up Camper unterwegs
Pick-up Camper unterwegs antwortete auf Alarmanlage Ranger + Kabine
Also immer den Wassernapf neben den Eingang stellen - auch falls man keinen Hund haben sollte. ;-)
Aber nicht den kleinen 6cm Napf, da darf es ruhig der große sein.

VW Amarok - Nordstar ECO180

www.facebook.com/pickupcamperunterwegs

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4zobelix

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.138 Sekunden
Powered by Kunena Forum