Topic-icon Frage Für die 6x6 Freunde: Mowag Duro

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #1 von bb
Für die 6x6 Freunde: Mowag Duro wurde erstellt von bb
Für Freunde von 6x6 und eher rustikaler Technik: ein Mowag Duro, auf Wunsch, gegen Aufpreis, auch mit Kabine:
Mowag Duro II 6x6 Fahrgestell, Expeditionsmobil, Wohnmobil
Abgeschlossen

Das ist mal eine vernünftige Basis für ein Fernreisemobil bis 7,5t. Mit 18l habe ich bei meinem 3,5t HZJ 79 auch gerechnet da hören sich 20l für 7,5t noch günstig an.
Nur mit Umweltzonen wird es etwas schwierig.

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #2 von Stefan
Stefan antwortete auf Für die 6x6 Freunde: Mowag Duro
....ich dachte immer die Kisten kommen von Bucher?
Mowag - gibt es die überhaupt noch aktuell? Sind mir nur als Oldtimer bekannt.


Gruß Stefan

Toyota Hilux. Damit 41 Länder, 3 Kontinente.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her - 2 Jahre 5 Monate her #3 von 815er
815er antwortete auf Für die 6x6 Freunde: Mowag Duro
Richtig, der Duro war ursprünglich von Bucher.

Wikipedia:
Der Duro wurde auf eine Ausschreibung der Schweizer Armee von der Bucher-Guyer AG entwickelt und konnte sich auch gegen einen konkurrierenden Entwurf von Mowag durchsetzen. Im Zuge einer Umstrukturierung bei Bucher-Guyer wurde die Duro-Fertigung an Mowag übergeben. Dies war auch im Interesse der Schweizer Armee, die ohnehin schon Fahrzeuge von Mowag bezog und die Konzentration der Fahrzeugbeschaffung auf wenige Hersteller bevorzugt.

Dieser Duro von oben geistert schon lange durchs Netz, wird aber nicht verkauft obwohl er immer günstiger wird. Mal sehen was er nächstes Jahr kostet, dann....

Grüße Armin,
mal wieder Womolos,
dafür mit grösserer Baustelle
Letzte Änderung: 2 Jahre 5 Monate her von 815er.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Jahre 5 Monate her #4 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Für die 6x6 Freunde: Mowag Duro
Fernreisemobil???
Ich bin ja noch nie mit so einer Kiste gefahren, aber kann man damit mal eben 1-2Tkm nach Marokko oder Russland halbwegs komfortabel überwinden? Ich hab da so meine Zweifel. Im Gelände ist das Teil sicher unschlagbar, aber da muss man ja erst mal hinkommen.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #5 von 815er
815er antwortete auf Für die 6x6 Freunde: Mowag Duro
Der 6x6 soll einigermaßen bequem und angenehm zu fahren sein, (Bernd Woick hat seit über zehn Jahren einen), nur der 4x4 sei wohl eine "Eierkiste" die auf der ganzen Piste herumkommt. Das sind alles nur gehörte Meinungen, ich selbst bin noch keinen Duro gefahren.

Grüße Armin,
mal wieder Womolos,
dafür mit grösserer Baustelle

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #6 von Stefan
Stefan antwortete auf Für die 6x6 Freunde: Mowag Duro
....och, da gibt es Leute, die Fahren mit ihrem 712 Pinizi auf eigener Achse zur Superkarpata nach Muränien.
Die Fahrzeuge haben auch Komfort. Man kann sitzen während der Fahrt und eine Frontscheibe gibt es auch :roll:

Gruß Stefan

Toyota Hilux. Damit 41 Länder, 3 Kontinente.
Folgende Benutzer bedankten sich: 815er

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #7 von docsnyder
docsnyder antwortete auf Für die 6x6 Freunde: Mowag Duro
Ich gehe davon aus, dass der Duro sich besser fährt als ein Pickup mit einer Kabine von mehr als 750kg. Langsamer geht es natürlich schon zu, aber dafür ist die Aussicht besser als im Pickup. Der Haken sind alle Ersatzteile, die nicht Motor oder Getriebe betreffen, da werden die Schweizer ziemlich viele Franken verlangen! Schlimmer noch wenn Sie gar keine Franken haben wollen und nicht an Privatpersonen verkaufen. Grüße Thomas

Isuzu D-max mit Ortec Minicab, in Testphase und
Sprinter mit Kofferaufbau.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #8 von bb
Wenn man erst mal auf der Piste ist, sind all die Qualen der langen Anfahrt ganz schnell vergessen :twisted:
Das gilt aber genau so für andere Fahrzeuge dieser Kategorie.
Im Pinzgauer 6x6 eines Schweizer Pärchens bin ich in Australien mal mal ein Stück mit durch die Simpson Desert gefahren, die Dünen kam er gut hoch. Die andere Lastverteilung im Vergleich zum HZJ war sehr positiv. Aber ich hätte trotzdem nicht getauscht.

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #9 von docsnyder
docsnyder antwortete auf Für die 6x6 Freunde: Mowag Duro
Mit dem Pinzgauer würde ich schon mal gerne Offroadbereiche fahren, aber nicht auf der Straße, aber zwischen Pinzgauer und Duro liegen nicht nur 30 Jahre, sonden auch ein Größenunterschied. Der Duro kann locker einen Pinzgauer Huckepack nehmen.
Gruß Thomas

Isuzu D-max mit Ortec Minicab, in Testphase und
Sprinter mit Kofferaufbau.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4juppmacantoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.645 Sekunden