Topic-icon Frage Camping an Bord

  • riese200
  • riese200s Avatar Autor
  • online
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
3 Wochen 4 Stunden her #1 von riese200
Camping an Bord wurde erstellt von riese200
Hallo WoKa- Gemeinde,
ist schon mal jemand mit Pick-Up und Wohnkabine  mit der Fähre von Ancona nach Igoumenitsa gereist
und hat die Möglichkeit "Camping an Bord" genutzt? Laut Anek-Superfast dürfen nur Campingfahrzeuge
an Deck mitreisen wenn in den Fahrzeugdokumenten das Fahrzeug als Camper ausgewiesen ist. Das ist
bei meinem Ford Ranger mit WoKa nicht der Fall. Bei Greece-Ferries.com konnten sie mir telefonisch auch
nicht weiterhelfen, eine Anfrage bein Fährunternehmen blieb bis jetzt unbeantwortet.
Gruß
Ekkehard

Ford Ranger Extracab 2.0 aus 2019, LuFe und Profender , mit alter Belding WK von Anfang 1990

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
3 Wochen 1 Stunde her #2 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Camping an Bord
Hi,
soweit ich weis, stimmt das. Nächstes Jahr wollen wir auch mal die Tour machen, daher hab ich mich schonmal etwas schlau gemacht. Bei uns kein Problem, wir sind jetzt Womo. Den Beitrag hatte ich gerade gesehen:

Da stehen auch andere Fahrzeuge auf dem Deck, die Frage ist nur, ob man da rein darf und sich in einem Nicht-Womo aufhalten darf, und wer das kontrolliert?
Beim Pickup sehe ich ehr das Problem beim Heckeinstieg und dass man da überhaupt noch reinkommt.
Ganz so toll ist das mit dem Camping an Bord wohl nicht, je nach dem wo man steht, PKW mit Alarmanlage daneben, oder LKW mit Kühlaggregat...

Gruß, Holger
Iveco Daily / Jeep Renegade 4xe
Meine Wohnkabinen sind verkauft, der Pickup auch. Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.
Folgende Benutzer bedankten sich: riese200

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Stunde her - 3 Wochen 1 Stunde her #3 von BiMobil
BiMobil antwortete auf Camping an Bord
Genau so ist es wie im Video 

Schau mal die Seite an , anscheinend gibts da Camping an Bord All Inkl. mit Innenkabine 
Habs grad gelesen aber keine Erfahrung 
www.goferry.de/hilfe-center/camping-an-b...uQFjcERoCDMwQAvD_BwE


 

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 3 Wochen 1 Stunde her von BiMobil.
Folgende Benutzer bedankten sich: holger4x4, riese200

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 6 Tage her #4 von Aluhaut
Aluhaut antwortete auf Camping an Bord
Wir waren zweimal mit nicht eingetragener Nordstar auf Ranger in Griechenland, jeweils Camping an Bord, keinerlei Probleme. Wenn du auf der Fähre bist musst du nur schnell raus, Hecktreppe runter und den nachfolgenden Camper soweit einwinken, dass du noch raus- und reinkommst.  Die schreienden Italiener einfach ignorieren.
Wenn man Pech hat steht man tatsächlich ungünstig innen ohne großen Luftzug. Nächste Woche geht’s wieder los, dann von Bari nach Patras.

Grüße,
Uli

VW T3 Weinsberg, VW T3 Westfalia, Hobby 450, Karmann Missouri 600 H, Tischer 260 S, Nordstar S8, Robel K650HLB
Folgende Benutzer bedankten sich: riese200

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 6 Tage her - 2 Wochen 6 Tage her #5 von Atlantik
Atlantik antwortete auf Camping an Bord

.....
Ganz so toll ist das mit dem Camping an Bord wohl nicht, je nach dem wo man steht, PKW mit Alarmanlage daneben, oder LKW mit Kühlaggregat...
Zumindest ist es spannend.
Richtig ist, wie im Video sichtbar: Man wird dicht gepackt, Spiegel einklappen, eine Heckklappe bei Kastenwagen u. ä. geht nicht immer wirklich auf.
Auf die Einweiser sollte man dringend hören, irgendwelche "Eigeninitiativen" wie im Vorgängerpost geschrieben sollte man tunlichst unterlassen.
Solche Aktionen sind bei der hohen Fahrzeugdichte kontraproduktiv und können gefährlich werden.
Und auch richtig: Je nach Stellplatz unter Deck und Witterung schläft mal lieber auf dem Deck, mit Schlafsack und an frischer Luft. 
CoB wird - aus meiner Sicht - überbewertet. Wirklich gut mit kleinen Kindern, abgeschlossener Raum mit eigener Ausstattung.

Aber der Sonnenuntergang und -aufgang auf Deck, abends mit einem frischen Glas Rose´ an der Reling ...
Morgens natürlich mit Kaffee ...

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


 
Letzte Änderung: 2 Wochen 6 Tage her von Atlantik.
Folgende Benutzer bedankten sich: Maddoc, manfred65, riese200, huggepack

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 6 Tage her #6 von Aluhaut
Aluhaut antwortete auf Camping an Bord
Wir üblich liest Atlantik wieder was er lesen will. Egal, die „ Eigeninitiative“ bezog sich auf das kurze Zurückhalten eines hinter einem stehenden Fahrzeuges zwecks herunterklappen der Leiter.
Im übrigen kann man natürlich so viel Zeit wie man will an Deck verbringen, auch beim Sonnenauf- oder untergang ;-).
Mit Hunden ist aus meiner Sicht CaB alternativlos.
 

Grüße,
Uli

VW T3 Weinsberg, VW T3 Westfalia, Hobby 450, Karmann Missouri 600 H, Tischer 260 S, Nordstar S8, Robel K650HLB

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Cordula+Michael
  • Cordula+Michaels Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
2 Wochen 6 Tage her #7 von Cordula+Michael
Cordula+Michael antwortete auf Camping an Bord
Hallo ihr Lieben,

Mischel und ich sind schon seit über 20 Jahren in Griechenland unterwegs und auch viel mit Camping an Bord.

Früher sind wir mit Minoan-Lines unterwegs gewesen, die leider seit sie zu Grimaldi-Lines gehören, an Ansehen und auch an Sevice verloren haben.
Da fragte uns keiner, wie unser Fahrzeug und die Kabine eingetragen war, obwohl das teilweise damals schon war, dass es eigentlich nur für Fahrzeuge gestattet war, die im Schein "Wohnmobil" oder zumindest den Zusatz drin hatten "Wahlweise Wohnmobil".
Versicherungstechnisch sind die Reedereien heute dazu verpflichtet, dem genau nachzugehen.

Wir hatten dann vor einigen Jahren auch das Pech, dass uns Anek-Superfast "erwischte", dass wir nur LKW offener Kasten in den Papieren stehen hatten.
Somit mussten wir eine Schlafkabine sep. buchen.
Es gibt aber auch "Camper-Angebote", die eine Schlafkabine auf dem Schiff für den gleichen Preis anbieten, wie Camping an Bord. Nicht viele, doch wenn man schnell ist, ist das auch eine Option. Hatten wir auch schon in Anspruch genommen.

Bei den Einweisungen auf der Fähre hatten wir bisher keinerlei Schwierigkeiten und hatten genug Platz, bei Eingängen hinten, oder wie jetzt, an der Seite, einzusteigen.

Bitte nicht verrückt machen lassen. Natürlich ist nicht jede Überfahrt für uns auch perfekt gewesen, doch es ist für uns immer wieder schön, Camping an Bord zu buchen.
Nächstes Jahr ist es für uns auch mal wieder soweit, Griechenland zu bereisen.
Die Kykladen mit Inselspringen haben wir uns vorgenommen.

Übrigens:
Wir buchen generell über das Reisebüro Vassilopoulos - Ionian GmbH in Stuttgart. Das ist DER Griechenland Fähren-Spezialist.

ionian.de/de/Unsere-Firma/


Euch allen in Hellas einen tollen Urlaub - genießt das herrlichen Land.

Yassu und Yamas :-)
 

Viele Grüße
Cordula
Reisen - was sonst ?!
www.pickup-reisen.de
Toyota HZJ 79 Pickup, Festaufbau-Kabine - Selbstausbau
Folgende Benutzer bedankten sich: riese200, campr

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 6 Tage her #8 von Stefan
Stefan antwortete auf Camping an Bord
...nie Probleme bei COB gehabt.  So viel Platz an Deck, da hat es immer für Tisch und Stühle neben dem Pickup gereicht.
Fenster zu wegen Gischt. Das Wetter kann nachts umschlagen. 

Gruß Stefan 
Folgende Benutzer bedankten sich: riese200

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 6 Tage her #9 von Atlantik
Atlantik antwortete auf Camping an Bord
Und wie üblich, reagieren die üblichen Verdächtigen mit den üblichen Antworten.
Sind aber nur noch zwei, die dem alten Forengeist frönen - soweit kann man ja Hoffnung haben.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



CoB ist - wie immer  - unter persönlichen Voraussetzungen und Befindlichkeiten zu sehen.
Das Problem des TE ist die Buchung ohne Wohnmobilzulassung.
Ich würde deshalb auch zur Buchung bei ionian.de raten - hat gut funktioniert.
Und dort sollte die erforderliche Auskunft belastbar auch zu erhalten sein.

Viel Spaß im Urlaub.
 
Folgende Benutzer bedankten sich: riese200

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 5 Tage her #10 von Stefan
Stefan antwortete auf Camping an Bord
Wer auch immer die üv sind. Ich hatte auch nur eine LKW Zulassung, meine 3 Mitfahrer auch. Alles total entspannt. Allerdings am 02.04. Einen Tag nach Eröffnung der COB Saison. 

Gruß Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 4 Tage her #11 von Waverunner
Waverunner antwortete auf Camping an Bord
Interessiert keine Sau auf den Fähren. Das einzige was in Griechenland wirklich heiß gegessen wird, sind verstöße mit Motorbooten auf dem Wasser. Zu Lande kannst du da als Alman eigentlich kaum gegen Regeln verstoßen, da es niemanden dort Interessiert was man so treibt.
Folgende Benutzer bedankten sich: riese200

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 3 Tage her #12 von Aluhaut
Aluhaut antwortete auf Camping an Bord
Bin gerade auf der Fähre kurz vor Patras, von daher aus aktueller Erfahrung: Niemand hat von der Buchung über den Check-In bis zur Einfahrt auf die Fähre meine Zulassung sehen wollen. Es waren auch zwei kleine Kabinen auf Pickup auf dem Deck. Man konnte schön auf eigenen Stühlen an der Reling sitzen und den Sonnenuntergang bei einem Glas Rotwein genießen :-)

Grüße,
Uli

VW T3 Weinsberg, VW T3 Westfalia, Hobby 450, Karmann Missouri 600 H, Tischer 260 S, Nordstar S8, Robel K650HLB
Folgende Benutzer bedankten sich: holger4x4, Hendrik, MuD, riese200

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her #13 von Stefan
Stefan antwortete auf Camping an Bord
Top. So soll das!
Bisher habe ich auch noch keine anderen Erfahrungen sammeln können....

 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 1 Tag her #14 von campr
campr antwortete auf Camping an Bord
Hallo zusammen,

das Thema "Camping an Bord" würde mich auch interessieren und hätte dazu ein paar Fragen.
- Wie laut sind die Schiffs-/Motorgeräusche in der Wohnkabine? Kann man da schon schlafen?
- Sind starke Vibrationen spürbar?
- Wie lange vorher muss man das Ticket buchen?
- Welche Fährgesellschaft bietet das an?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.
Gruß Michael

Nissan Navara NP300 D231 mit Tischer Trail 230S

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 22 Stunden her #15 von Aluhaut
Aluhaut antwortete auf Camping an Bord
Hallo Michael,
brummt schon ordentlich so ein Schiffsdiesel, Ohrenstopfen schaden hier nicht. Vibrationen bei ruhiger See eher gering, allerdings spürbar bei den Zwischenstopps, (je nach Route mehrere). Buchen kann man wenn man mit dem Abfahrtstagen flexibel ist auch kurzfristig, frühere Buchungen sind aber preiswerter. Angeboten wird das echte CoB nur noch von Anek/Superfast

Grüße,
Uli

VW T3 Weinsberg, VW T3 Westfalia, Hobby 450, Karmann Missouri 600 H, Tischer 260 S, Nordstar S8, Robel K650HLB
Folgende Benutzer bedankten sich: campr

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • holger4x4
  • holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
4 Tage 18 Stunden her #16 von holger4x4
holger4x4 antwortete auf Camping an Bord
Gemacht haben wir Camping on Board noch nicht, aber schlafen in den Decks-Kabinen ist ja schon immer laut und brummelig. Da wird es in einem Womo was auf Gummirädern steht schon ruhiger sein durch die zusätzliche Entkopplung. Läuft neben einem ein Kühlkoffer mit Aggregat--- Pech gehabt

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Gruß, Holger
Iveco Daily / Jeep Renegade 4xe
Meine Wohnkabinen sind verkauft, der Pickup auch. Das aktuelle Mobil kann hier besichtigt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Tage 18 Stunden her #17 von Stefan
Stefan antwortete auf Camping an Bord
Das ist Quatsch.  Die LKWs stehen woanders. Das ist nicht lauter als in einer Aussenkabine....

Gruß Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Tage 17 Stunden her #18 von Aluhaut
Aluhaut antwortete auf Camping an Bord
Ne Stefan, je nach Strecke kann das schon passieren mit dem LKW, aber keine Sorge, das Brummen des Schiffsdiesels ist lauter. Entkoppelt können wenn eigentlich nur die Vibrationen sein.

Grüße,
Uli

VW T3 Weinsberg, VW T3 Westfalia, Hobby 450, Karmann Missouri 600 H, Tischer 260 S, Nordstar S8, Robel K650HLB

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Tage 18 Stunden her #19 von Stefan
Stefan antwortete auf Camping an Bord
Dann hatte ich immer Glück. Prima. 
Neben LKWs stehe ich oftmals unter Deck.

Gruß Stefan 

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: holger4x4

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.137 Sekunden
Powered by Kunena Forum