Topic-icon Frage Alles nach draußen ...

Mehr
3 Jahre 5 Monate her #21 von Tangente
Tangente antwortete auf Alles nach draußen ...
Also - ich wünsche Euch wirklich, dass Ihr die jeweils günstigste Versicherung abschließen könnt.

Nur - das Argument -"bei Ladung brauche ich keine Gasprüfung usw" halte ich nicht für ganz toll.
Mag sicher stimmen - ABER - bei einem Unfall in einem unserer vielen Straßentunnel möchte ich um Gottes Willen gar nicht beteiligt sein - aber auf keinem Fall mit ungeprüfter Gasanlage.

Diese Diskussion ist vor dem Richter kaum zu gewinnen.

Und die Kosten für die Gasprüfung sind - im Vergleich zu allen anderen Kosten unserer schönen Kabinenfahrerei - von eher untergeordneter Bedeutung :Meinung:

Grüße Tangente

Camp compact 2004 + D Max 1 1/2 # PU seit 1998, Kabine seit 1999 # 46 Länder - 4 Kontinente (nicht nur mit Kabine)
Folgende Benutzer bedankten sich: OAL-DB, Jupp Mac Antoni, Bearded-Colliefan, camping-franz, Max, Hendrik

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 5 Monate her - 3 Jahre 5 Monate her #22 von Erisch
Erisch antwortete auf Alles nach draußen ...
Ich gehöre auch zu den Unmöglichen, bei denen eine LKW Versicherung günstiger ist, als WoMo und PKW. Keine 600,-€ bei Vollkasko 300,- SB - bei 160,- € Steuer - eigentlich darf ich dann gar nichts schreiben hier.
Ich weiß nicht, warum hier immer so verallgemeinert wird, dass besser als das selbst herausgefundene etwas anderes nicht mehr sein kann. Wozu haben wir dann ein Forum? Ich hatte eine Versicherung und bildete mir ein, gut recherchiert zu haben und bekam hier die Information, dass mein LKW sogar mit Kabine versichert werden kann und dass noch günstiger :love: :hurra: - ich habe mich nicht gewehrt.
Auch das ewige "Bei mir ist das aber anders gelaufen" nervt mich. WoMo ist WoMo und wenn jemand halb/halb eingetragen bekommt, dann war er schlau und der Graukittel doof oder umgekehrt, jedenfalls die gesetzlichen Bestimmungen sehen das nicht vor.
Man soll sich z.B. auch nicht einbilden, wenn der TÜV in einem schwachen Moment eine nicht zulässige Ramme mit Winde einträgt - beim nächsten TÜV oder Rennleitungs- Termin kann das rückgängig gemacht werden, dann sitzt man auf dem Sch....
Und eine WoMo Eintragung gibt's eben nur, bei dauerhaft fester Verbindung. Stehhöhe und Kochstelle sind ebenfalls ein Muss.
Ärgern tun sich die Graukittel, wenn man mit einem Kocher ankommt, der nicht auf Gas läuft. Der Grund für den Ärger, den die Prüfer machen, richtet sich aber in erster Linie gegen die Gasprüfungsgebühr die dem Überraschungsverein dann verlustig geht.
Und auch nerven tun mich die Leute, die fordern, dass Dinge beim TÜV vorgeführt werden, die heute noch gar nicht auf der langen Liste stehen.
Also ich soll die Gasanlage (die ich in meiner Ladungs- Kabine nicht habe) beim TÜV vorführen, damit ich durch einen Tunnel fahren darf?
So ein Blödsinn !!!
Das würde ja bedeuten, wenn ich auf dem LKW einen Oldtimer transportiere, dass der Oldtimer dann zum TÜV müsse :gelbekarte: :to: :hmm: - sonst nix Tunnel ?? Ach, und ich dachte, dafür gibt es Verkehrsschilder und _Regeln





Hoffentlich lesen die §§§- Freaks (Gesetzgeber genannt) hier nicht mit. Wenn denen nichts mehr einfällt, wie man uns gängeln kann - kann man immer noch dieses Forum empfehlen.
Ich hab ja nix dagegen, wenn ein Heimwerker sich zusätzlichen Sachverstand einholt. Da wäre ein TÜV Prüfer für mich nicht einmal die erste Wahl. Hier sind aber auch Leute, die bauen sich alles selbst, die verstehen von dem was sie tun mehr als ein durchschnitts- Graukittel, die kann man mit so einem Vorschlag beleidigen.
Ich schlage daher vor, die Dinge sauberer voneinander zu trennen.
Die eine Wirklichkeit ist das, was Gesetze verlangen, wie ein PU als PKW, LKW oder WoMo auszusehen hat und die andere Wirklichkeit ist die, was tatsächlich zugelassen wird (einschl. Grauzone)
Wird das nicht deutlich genug getrennt, hauen wir uns hier die Köppe ein und ein Neuer bekommt hier als Info nur konfuses Zeug geboten ("Bei mir ist das aber alles gaaanz anders")

Gruß aus der Eifel

Eri(s)ch, oder auch scout

2007er 'Lux extra cab/sol mit GEOCAMPER "SCOUT", COOPER STT 265/75R16, TJM Snorkel, OME vorne light/hinten heavy-duty, HOPA, ASFIR und Schmotzi Unterfahrschutz, AHK höhergel., ScanGauge II-4.05

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 3 Jahre 5 Monate her von Erisch.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Aluhaut
  • Aluhauts Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Ranger XLT Extracab mit Nordstar 8S
Mehr
3 Jahre 5 Monate her #23 von Aluhaut
Aluhaut antwortete auf Alles nach draußen ...

Erisch schrieb: Ich weiß nicht, warum hier immer so verallgemeinert wird


Das ist die schönste Verallgemeinerung seit langem! :haumichweg:

Grüße,
Uli

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Jupp Mac Antoni
  • Jupp Mac Antonis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
3 Jahre 5 Monate her - 3 Jahre 5 Monate her #24 von Jupp Mac Antoni
Jupp Mac Antoni antwortete auf Alles nach draußen ...
Ich würde mal schreiben wir kommen hier total vom Thema ab!!!!! Alles nach draußen?
Gruß Jupp

Gruß Günther & Rosi
Isuzu D-Max Space Cab
mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour
Letzte Änderung: 3 Jahre 5 Monate her von Jupp Mac Antoni.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 5 Monate her - 3 Jahre 5 Monate her #25 von Erisch
Erisch antwortete auf Alles nach draußen ...
. . . zu "Alles nach draußen" wäre vielleicht das noch beizutragen:

§30c Vorstehende Außenkanten, Frontschutzsysteme

Tatsächlich darf man, unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen, bis zu einer Breite von 2,55m laden

Hier im § 22 STVO steht, was Ladung im gesetzlichen Sinne ist

Gruß aus der Eifel

Eri(s)ch, oder auch scout

2007er 'Lux extra cab/sol mit GEOCAMPER "SCOUT", COOPER STT 265/75R16, TJM Snorkel, OME vorne light/hinten heavy-duty, HOPA, ASFIR und Schmotzi Unterfahrschutz, AHK höhergel., ScanGauge II-4.05
Letzte Änderung: 3 Jahre 5 Monate her von Erisch.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 5 Monate her #26 von bb
bb antwortete auf Alles nach draußen ...
Wenn wir jetzt so allgemein diskutieren, erlaube ich mir auch mal die Frage nach dem Sinn des Ganzen:
Wer offroad fahren will und/oder die Kabine im Alltag montiert lassen will, kauft sich eine möglichst kleine und leichte Variante. Soweit ist das alles logisch und sinnvoll, es bedeutet aber auch erhebliche Einschränkungen bei Lebensraum Stauraum und Zuladung.
Das wählt man daher bewusst so aus, oder man lässt es besser und sucht sich einen Abstellplatz für die Kabine ausserhalb der Urlaubstouren.

Wenn die Kompaktkabine links, rechts, oben und hinten mit Außeninstallationen versehen wird, nur um die mindestens für notwendig gehaltenen Dinge des täglichen Bedarfs im maximal wenige Wochen dauernden Urlaub unterzubringen, geht der Vorteil der Kompaktbauweise verloren, möglicherweise ist eine anfänglich voluminösere Kabine, die aber für Gepäck und Siebensachen genug Platz im Innenraum und in Staufächern bietet, die viel sinnvollere und freundlichere Lösung.

Seitlich eine Markise und Sandbleche zu montieren, einen Wasserkanister ans Heck zu hängen oder einen Fahrradträger zu montieren, kann ich ja noch nachvollziehen. Aber wenn links und rechts Kanister und Aluboxen die mit Absicht schmal gehaltene Kabine zwei mal 30cm breiter machen, dann noch Dachboxen die Höhe um 50cm vergrößern, und hinten der Fahrradträger mit Rädern und 100 oder 150kg Ladung hängt, ist das nach meinem Gefühl irgendwie nicht mehr 'richtig'

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 5 Monate her #27 von Zausel
Zausel antwortete auf Alles nach draußen ...
Zunächst mal vielen, vielen Dank allen, die so engagiert und (hoffentlich) sachkundig geantwortet haben!

Ehrlich gesagt, haben mich die verschiedenen Antworten an sich erst mal nicht viel schlauer gemacht, aber sie setzen mich in den Stand, gezielter zu fragen und auch Details zu achten.

Wir haben ja noch ein paar Wochen Zeit, uns für eine Variante Steuer/Versicherung zu entscheiden.

Zum letzten Beitrag von Bernhard (bb):
Du hast ja völlig Recht, dass man sich eine möglichst platzsparende und handliche Kabine nicht noch künstlich aufplustern und vollbammeln sollte.
Aber hin und wieder und für besondere Gelegenheiten möchte wir wenigstens in der Lage sein, das etwas flexibel zu handhaben.
Für die Wochenendtour nach Uelzen oder Stockenhausen braucht man keinen außen baumelnden Wasserkanister. In Marokko vielleicht schon.

Also, nochmals vielen Dank.

Der Zausel

Die Moral und der gute Geschmack sind ein altes Ehepaar,
ihre Kinder heißen Dummheit und Langeweile.

(Francis Picabia)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.230 Sekunden
Powered by Kunena Forum