Topic-icon Frage Welche Deichsellänge bei Navara KC mit 240er Box ?

Mehr
9 Monate 1 Woche her #1 von Paolo
Moin,

ich überlege ob ich mir mittelfristig eine AHK und einen Motorradanhänger zulege.
Kann mir von Euch jemand mitteilen, welche Deichsellänge ich mindestens bräuchte?

Danke im Voraus.

VG
Paolo

Nissan Navara KC, 2015
Tischer BOX 240L,2014

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #2 von davlin
Hallo Paolo,

habe einen ungebremsten Anhänger mit einer Deichsellänge mit ca. 1,5m länge.
Die Kabine auf dem Bild ist eine 260 er auf einem Ford Ranger, die gleiche Kabine ist jetzt auf einem Navara mit dem gleichen Anhänger. Funktioniert super! Durch die länge der Deichsel und der günstigen Achs Platzierung unter dem Anhänger habe ich eine recht ausgeglichene Stützlast ( Fast null).


Gruß Günter

L200 mit Davlin Kabine, Ford Ranger mit Tischer 260S, Navara 260S und sehen was sonst noch kommt.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #3 von olof

Der deutsche Gesetzgeber schreibt für gängige Pkw-Gespanne eine Mindeststützlast von 4 % des tatsächlichen Gesamtgewichts des Anhängers vor; sie braucht aber 25 kg nicht zu überschreiten (§ 44 StVZO).


(Wikipedia)

;-)

Mitsubishi L200, Bimobil Husky 230
Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #4 von davlin
Ich glaube jeder von uns hat schon genügend Stützlast hinten drauf. 10 kg werden es schon sein, je nach Beladung.
Glaube nicht dass das Anhägerchen meinen PU mit Kabine hinten aushebelt. :ironie:

Gruß Günter

L200 mit Davlin Kabine, Ford Ranger mit Tischer 260S, Navara 260S und sehen was sonst noch kommt.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #5 von mingelopa
Ironie ist hier unangebracht. :(

Negative Stützlast (also Deichsel hebt) führt zu sehr instabilem Fahrverhalten des Gespanns. Schlingern ist vorprogrammiert. Ich konnte das real beobachten, als Freunde eine Karosse auf einem Hänger transportieren und diese nicht weit genug nach vorne schoben. Auf der Autobahn fing das Gespann gefährlich das Schlingern an.

Die Vorschriften zur Stützlast sind nicht aus Jux und Tollerei geboren.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #6 von Rollixxxxxx
m.E. sollte die zul. Stützlast des PU voll ausgenutzt werden !
Mit einer Stützlast von (fast) null würde ich jedenfalls nicht fahren.
Gruß von Rolf

Nissan Navara D 401 V 6

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #7 von BiMobil

Rollixxxxxx schrieb: m.E. sollte die zul. Stützlast des PU voll ausgenutzt werden !


Hallo Rolf

Ich bin jetzt nicht der große Anhänger Fahrer .
Aber beim DMax z.B. wär das dann 120 kg zus. auf der HA .
Das kann doch nicht als gut geheißen werden wenn ich eh schon mit 2,0 - 2,2 t HA Last mit Kabine unterwegs bin .

Gruß Rudi
ISUZU DMax 2,5 l , 163 PS mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #8 von Gmog
Entweder ein Alubox vorne auf den Anhänger montieren und Gepäck reinladen , oder die Motorradhalterung so umbauen das die Motorräder weiter nach vorne kommen .
Also vorne eine Waage unter die Deichsel und Motorräder so platzieren bis die Gewünschte Stützlast erreicht ist .Mfg Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her - 9 Monate 1 Woche her #9 von davlin
Genau so wie es Rudi meint sehe ich das auch.

Ich bin schon mit sehr vielen unterschiedlichen Anhängern, und beladungszuständen auf dem PU gefahren
Und jedes mal wenn der PU hinten lehr war und ich einen Anhänger z.B: Tandemachser mit ca. 2,5to Ladung, wohl gemerkt mit der nötigen Stützlast, hatte ich ein schlechteres Fahrverhalten wie mit Ladung auf der Pritsche die etwas druck auf die Hinterachse bringt.
Allerdings wenn ich eine Kabine mit Überhang drauf habe und das Gewicht nach hinten verschiebe sieht die Sache schon ganz anders aus.
Da kann der Gesetzgeber sagen was er will, wenn das Fahrverhalten mit meiner Kombi so gut ist, und das ist es. Läuft einwandfrei hinterher ohne das es einmal geschlingert hat, knall ich mir nicht nochmal Gewicht auf die Anhängerkupplung.

Was ich damit sagen will, wenn ich schon genügend last auf der Hinterachse habe drücke ich hinten nicht nochmal extra mit 120KG auf den Kugelkopf damit der PU sich vorne aus den Federn hebt. Denn dadurch kann das Gespann genauso ins schlingern kommen.
Aber hier geht es ja um die Deichsellänge. Wie dann der Anhänger beladen wird damit sich ein optimales Fahrverhalten einstellt ist von Gespann zu Gespann unterschiedlich.

Gruß Günter

L200 mit Davlin Kabine, Ford Ranger mit Tischer 260S, Navara 260S und sehen was sonst noch kommt.
Letzte Änderung: 9 Monate 1 Woche her von davlin.
Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa, manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #10 von mingelopa
Jetzt hast Du es auf den Punkt gebracht. :top:

Deine flapsige Bemerkung weiter oben, hat leider zu falschen Schlußfolgerungen führen können.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #11 von bb
@Davlin
"Da kann der Gesetzgeber sagen was er will, wenn das Fahrverhalten mit meiner Kombi so gut ist, und das ist es. Läuft einwandfrei hinterher ohne das es einmal geschlingert hat, knall ich mir nicht nochmal Gewicht auf die Anhängerkupplung."

Der einzige Punkt, der wirklich zählt, wenn ein Unfall passiert oder wenn du in eine Kontrolle kommst, ist die Rechtslage. Die schreibt eine Mindeststützlast für Anhänger mit 1 Achse oder Tandem Achse vor und die ist in keinem Fall bei Null. Wenn deine Fahrzeugkombination diese Mindestanforderungen nicht erfüllt, ist der Betrieb unverantwortlich!

Nicht nur du selbst und deine Familie oder deine Mitfahrer, sondern völlig unschuldige Dritte können von deiner rechtlich und technisch unhaltbaren und. nicht zertifizierten Anwendung verletzt oder umgebracht werden. Bist du wirklich so abgebrüht, dass du dieses Risiko eingehst?

Ich persönlich finde viele technische Vorgaben für die Teilnahme am Straßenverkehr zwar sehr nervig und lästig, aber bei der Verkehrsdichte geht es nicht ohne allgemeingültige Vorgaben. An die hat sich jeder zu halten, ob es ihm nun gefällt oder nicht.

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC
Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 6 Tage her #12 von bb
Das Thema war eigentlich die Deichsellänge:
Ich habe vor rund einem Jahr bei meiner 4 Wheel Kabine einfach mal gemessen, wie lang die Deichsel eines kleinen Caravans sein muss, damit Anhänger und Heckklappe bzw überhängende Wohnkabine nicht kollidieren und kam auf 1,30 bis 1,50m. Dann bin ich auf die Suche gegangen, welcher Wohnwagen wohl passt. Es war der Kip Shelter offroad, der übrigens auch ein Motorrad transportieren kann, dank breiter Hecktür. Den habe ich dann mal für 14 Tage ausgeliehen, weil ich für die Zeit eine 2-Raum Wohnung brauchte.
Zum Fahren musste ich das Stützrad abschrauben, denn das kollidierte mit der Heckklappe.
Alternativ gibt es ja auch noch Verlängerungen für die Anhängerkupplung. Das haben wir hier auch schon mal diskutiert.

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 6 Tage her #13 von mingelopa

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 6 Tage her - 9 Monate 6 Tage her #14 von bb
So sah der Kip Shelter aus hinter dem Navara KC mit 2,40m Four Wheel Popup Kabine:


Beim Fahren war er fast nicht zu spüren und auch kaum in den Spiegel zu sehen, denn die Wohnkabine ist breiter. Rückwärts rangieren war nicht sehr spassig aber auch nicht unmöglich.
Kaufen würde ich mir den trotzdem nicht, denn für die Material- und Verarbeitungsqualität wäre er mir zu teuer.

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 9 Monate 6 Tage her von bb.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 6 Tage her #15 von mingelopa
:offtopic:
Ist ja ein ganz nettes Teil. Aber warum heißt das Ding "Offroad"? Hat es eine besondere Eignung? So auf den Fotos kann ich nix erkennen, was auf Einsatz abseits der Strassen hindeuten würde.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (Albert Einstein)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 6 Tage her #16 von Achim
Meine Deichsel ist ca. 110 cm.
Ist beim Koch-Anhänger verstellbar.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: daVinci

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 6 Tage her #17 von Achim
Bei meinem Bootstrailer war die Deichsel zu kurz, habe mir jetzt einen neuen bestellt.
Kurvenfahrten gingen nur mit demontierter Leiter.


Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • KapitanHädock
  • KapitanHädocks Avatar
  • Offline
  • Neuling
  • Neuling
  • Und nee Buddel voll Rum.....
Mehr
9 Monate 6 Tage her #18 von KapitanHädock
:top: schönes tolles Gespann. Habe auch mal vor den Hausbau nee Conquest 2052 gehabt. Da komme ich wieder ins grübeln wenn ich das so sehe :engel:

Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 6 Tage her #19 von Achim

KapitanHädock schrieb: :top: schönes tolles Gespann. Habe auch mal vor den Hausbau nee Conquest 2052 gehabt. Da komme ich wieder ins grübeln wenn ich das so sehe :engel:

Ich hatte eine Conquest 1950CC

Gruß Achim

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 6 Tage her #20 von Stefan

mingelopa schrieb: :offtopic:
Ist ja ein ganz nettes Teil. Aber warum heißt das Ding "Offroad"? Hat es eine besondere Eignung? So auf den Fotos kann ich nix erkennen, was auf Einsatz abseits der Strassen hindeuten würde.




...Aluriffelblech Kotflügel. Das reicht heutzutage...:sensation:

Toyota Hilux. Damit 41 Länder, 3 Kontinente.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Verkaufe
( / Biete)

Verkaufe

Kompressorkühlbox
( / Biete)

Kompressorkühlbox

Ford Ranger XLT mit Wohnkabine
( / Biete)

Ford Ranger XLT mit Wohnkabine

-
( / Biete)

-
Ladezeit der Seite: 0.144 Sekunden
Powered by Kunena Forum