Topic-icon Frage Pilzlüfter ja-nein, Lüftungsthematik

Mehr
2 Jahre 3 Monate her #21 von Tommy Walker
Tommy Walker antwortete auf Pilzlüfter ja-nein, Lüftungsthematik
Hallo Frank,

was für den Marinebereich richtig ist, hat für uns keine Bedeutung. Zu einem ENTlüfter in der Decke kommt keine kalte Luft herein, sonder erwärmte Luft zieht ab. Dies ist ein physikalische Gesetz, erwärmte Luft steigt auf (Heißluftballon) und bodennahe, kalte Luft zieht nach.
Deshalb hat Nordstar die BElüftung bodennah hinter der Heizung angeordnet, dass die einströmende Luft im Winter sich am Heizkörper gleich aufheizen kann. Wären die Belüftungslöcher leicht zugänglich, würde man hier tatsächlich einen ordentlichen Kaltluftstrom spüren.
Sollten bei Tischer diese Zwangsbelüftungslöcher nicht vorhanden sein, muss diese Belüftung über die Fenster erfolgen, was nicht so effektiv ist, weil die Durchlüftung erst ab Fensterhöhe erfolgt. Einen Pilzentlüfter nachzurüsten macht nur im Alkoven Sinn, dieser kleine Raum heizt sich im Gegensatz zum übrigen Wohnmobil stärker auf und da kommt dieses physikalische Gesetz besonders gut zur Wirkung. Im Wohnmobil hast Du ja in der Regel die Zwangsentlüftung über die Dachluken.

Lieben Gruß Tommy

Ford Ranger Bj. 2010 Nordstar Camp 8L Bj. 2003

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 3 Monate her #22 von MuD
Feuchtigkeit ist scheinbar auch bei "etwas größeren" Mobilen ein Problem:





Gesehen vor 2 Tagen an der Ostsee, also kein Wintercamping!

Viele Grüße aus dem Sauerland
Marita und Dirk
mit Navara und Husky
www.eicker.blog

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 3 Monate her #23 von FrankS
Hallo ihr Angefeuchteten,

man kann (wenn man will oder unachtsam ist) alle Reisesysteme (Woka, Concord ...) zu jeder Jahreszeit crashen, auch Nordstar. Die Hersteller haben halt ein System gebaut, was mit Grenzwerten versehen ist - nicht nur beim Gewicht, sondern auch bei Strom, Wasser, mechanische Belastungen ... und bei Feuchtigkeit. Nachteil von Feuchtigkeit, es kann ein schleichendes Problem werden (siehe Tommy, Moordoor u.a.). Es macht Sinn sich eine Wetterstation mit Außensensor anzuschaffen und die Innenraumfeuchtigkeit ab und zu mal zu betrachten. Ich bin nicht ganz der Meinung mit dem Marinebereich - Dinge von dort können auch bei uns sinnvoll sein, man muss das Funktionsprinzip kennen.
Der von Tischer verbaute Pilzlüfter funktioniert strömungstechnisch (d.h. es muss Wind um die Außenkuppel wehen, dann zieht er aus dem Innenraum Luft ab). Dieser ist natürlich bezüglich Wirksamkeit der Schwächste gegenüber Elektrolüfter - Vorteil, ich brauche keinen Strom. Womos mit schlecht isolierten Fahrerhaus sind natürlich ein erhebliches Problem, gerade wenn man es als Wohnbereich nutzt.
Ich habe mir den 11-seitigen Schimmelbeitrag mal komplett durchgelesen. Da hat halt einer das Feuchtigkeitsthema (der Nutzer)komplett ignoriert und war dann über die Wirkung erstaunt. Ich schätze, auch der Woka-Hersteller hat so etwas noch nicht gesehen. Logische Schlussfolgerung - ein Lüfter muss drauf. 10 Seiten des Beitrages sind dann unter dem Thema "zwischenmenschliche Beziehungen" abzutun und haben nichts mit der Kabine gemein..
Also ich finde den Lüfter von Dometic nicht schlecht. Er ist variabel und besser als kein Lüfter. Die Dachluken und deren Zwangslüftung - ist notwendig, aber sollte nicht zu einer Missachtung dieses Themas führen. Natürlich ist eine Dachluke im Alkovenbereich super, speziell wenn man beim Einschlafen noch die Sterne sehen kann. Aber dafür braucht's halt plane Flächen (die ist nun mal bei Bimobil und Nordstar gegeben).

FrankS

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 3 Monate her #24 von FrankS
Hallo Leute,

hier mal ein schöner Beitrag zum Feuchtigkeitsmessen aus dem Internet - Erfahrung + Praxis. Falls dazu schon in Hinweis im Forum ist - dann Entschuldigung.

FrankS

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 3 Monate her #25 von axelg
Hallo Frank,
meine "Moorerfahrungen" sind auf a) Parkschaden und b) in 30 Jahren gealterte Dichtmasse zurückzuführen.
Drinnen gibt es kondenstechnisch auch im Winter kein Problem, man muß halt heizen und lüften.

Grüße
Axel

VW T3 mit Tischer 245, beides BJ'85

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 3 Monate her #26 von SwissNavara
SwissNavara antwortete auf Pilzlüfter ja-nein, Lüftungsthematik
Wir haben den kleinen Pilzlüfter, der ist ganz ok und normalerweise immer offen, auch bei Fahrt. Kondenswasser im Winter ist natürlich trotzdem möglich, weil wir tagsüber bei Abwesenheit nicht durchheizen. Wenn es mal sehr stark stürmt, ist spürbarer Zug möglich. Dann machen wir ihn zu.
Gruss, Jürg

Seit 2014: Nissan Navara 2.5 l dCi King Cab SE 190 PS manuell / Tischer Box 240 L / Goldschmitt 2-Kreis / Rahmenverstärkung / Auflastung 3500 kg / Profender Stossdämpfer einstellbar hinten

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4Jupp Mac Antoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Verkaufe
( / Biete)

Verkaufe

Kompressorkühlbox
( / Biete)

Kompressorkühlbox

Ford Ranger XLT mit Wohnkabine
( / Biete)

Ford Ranger XLT mit Wohnkabine

-
( / Biete)

-
Ladezeit der Seite: 0.328 Sekunden
Powered by Kunena Forum