Topic-icon Frage Aufprallschutz für Stützenhalter Four Wheel

Mehr
3 Jahre 1 Monat her #1 von PSKAU
Hallo zusammen,

hat einer von Euch vorstehende Stützenanschläge mit „Sicherungsmaterial“ auffällig und weich gepolstert?

Hintergrund:
Unser Kabinchen parkt direkt an einem Radweg. Und wenn da des Nachts ein vielleicht nicht ganz fahrtüchtiger Radfahrer genau an diese rausstehenden Stützenanschläge donnert, könnte das fiese Verletzungen geben. :|






Vielleicht gibt es ja irgendwelche passenden „Überzieher“, die man da nutzen könnte. Gefunden hab ich noch nichts geeignetes, aber vielleicht hat ja jemand eine Lösung schon parat?

Lg pskau

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her #2 von Johannes
Vielelicht diese grauen PE-Isolationen für Heizungsrohre aus dem Baumarkt? Auf Länge zuschneiden, an einer Seite aufschneiden (ist meist schon eine Linie dafür vorgesehen) und draufschieben. Die haben dann immer noch etwas Spannung und sollten halten. Oder etwas länger zuschneiden und oben und unten den Steeg stehen lassen damit es etwas klemmt. Kosten tun die auch nicht viel.

LG
Johannes

2014 Isuzu D-Max Space Solar Automatik und Fernweh-Mobil
Folgende Benutzer bedankten sich: PSKAU

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her #3 von Aluhaut
Man könnte die auch mit reflektierender Farbe streichen oder entsprechenden Sicherheitsaufklebern versehen.

Grüße,
Uli

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her #4 von Zausel
Als erstes würde ich mal die spitzen Ecken abflexen.

Die bringen nichts für die Stabilität, und wenn sich an denen ein Radfahrer den Arm aufreißt oder gar ein dagegenlaufendes Kind den Schädel spaltet, dann ist wirklich was los. Zu Recht, wie ich finde.
Übrigens nicht nur beim Stehen.
Also, ich finde die Dinger unverantwortlich brandgefährlich.

Ich würde mir eine orangefarbene "Schwimmnudel" kaufen (kostet nur Cent), passend ablängen und schlitzen.
Draufgeschoben und mit Gaffa befestigt, ist die "Gefahrenstelle" auffällig UND gepolstert.

Grüße

Der Zausel

Die Moral und der gute Geschmack sind ein altes Ehepaar,
ihre Kinder heißen Dummheit und Langeweile.

(Francis Picabia)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her #5 von Hendrik
Spontan fallen mir da Kufenschoner für Schlittschuhe ein. :mrgreen:

Amarok und Tischer 220

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her #6 von Erisch
ich würde an die vorhandenen Bohrungen ein Stück Besenstiel anstrapsen und das hier drüberziehen:


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Gruß aus der Eifel

Eri(s)ch, oder auch scout

2007er 'Lux extra cab/sol mit GEOCAMPER "SCOUT", COOPER STT 265/75R16, TJM Snorkel, OME vorne light/hinten heavy-duty, HOPA, ASFIR und Schmotzi Unterfahrschutz, AHK höhergel., ScanGauge II-4.05
Folgende Benutzer bedankten sich: PSKAU

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her - 3 Jahre 1 Monat her #7 von Johannes
Genau die meinte ich auch. Wieso würdest du noch einen Stiel befestigen und die nicht einfach direkt drauf schieben?

LG
Johannes

2014 Isuzu D-Max Space Solar Automatik und Fernweh-Mobil
Letzte Änderung: 3 Jahre 1 Monat her von Johannes.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her #8 von PSKAU
Beim ersten Blick prima Idee.
Beim 2. Blick: Halter sind magnetisch, können also potentiell rosten.
Bei diesem grauen Heizungsrohrschutz oder Schwimmnudel kommen mir Bedenken, dass uns die Aufhängung drunter munter wegrosten kann.
Aber Ihr bringt mich auf eine erweiterte Idee:
Gehen könnte vielleicht Leerrohr o.ä. ~DN 30, oben evtl. mit Stopfen, unten offen, mit Kabelstraps durch die Bohrung befestigt. Mal sehen ob man so was in glatt (nicht geriffelt) bekommt, dann könnte man Reflektorfolie o.ä. draufkleben.
lg pskau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her #9 von PSKAU
@ Zausel
Dass die Amis nichts mit abgerundeten Ecken verbaut haben, hat mich verwundert und es gefällt mir nicht.
Deshalb Absicherung von außen: Aus diesem Grund habe ich dieses Thema aufgemacht.
An unserer noch nicht mal eine Woche alten, also nagelneuen Kabine werde ich jedoch nichts abflexen.
lg pskau

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Navara DoKa V6 mit Tischer 200 Box
Mehr
3 Jahre 1 Monat her #10 von Fangorn
Kannst du die Teile nicht einfach abschrauben? :hmm:

Gruß Ulf


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her - 3 Jahre 1 Monat her #11 von PSKAU

Fangorn schrieb: Kannst du die Teile nicht einfach abschrauben? :hmm:


Nee Ulf, zwischendurch soll die Kabine ja abgesetzt werden. :mrgreen:
lg pskau
Letzte Änderung: 3 Jahre 1 Monat her von PSKAU.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her - 3 Jahre 1 Monat her #12 von bb
Ich habe eine Four Wheel und bin Laternenparker! Insoweit bekenne ich mich schuldig.

Zunächst habe ich mir auch Gedanken über die Folgen möglicher Kollisionen von Fußgängern, Radfahrern und vor allem Rolli Schiebern gemacht. Aber die anfänglichen Befürchtungen sind schnell verflogen.
Ich parke ein paar Zentimeter vom Fußweg weg zur Straßenmitte, dann haben die Fußgänger mehr Platz.
Wer beim Laufen oder Radeln so nah am Fahrzeug vorbei streicht, kollidiert auch mit den Spiegeln und der Fahrzeugseite

An vielen Offroad-Kabinen sind Airlineschienen seitlich und hinten verbaut. Die erinnern an ein Sägeblatt und wirken auch so, wenn jemand direkt daran vorbei schrammt.

@Zausel
Meine Four Wheel Stützenhalter haben keine spitzen Enden, das sind 90 Grad Winkel. Die musste ich daher auch nicht abflexen.
Sandbleche, Kanister, Schaufeln, Kisten und alles andere, was links, rechts und hinten an die Kiste gehängt, geschraubt, geschnallt, geklemmt wird, hat mindestens das gleiche, wenn nicht ein höheres Gefährdungspotential, je nachdem, wie weit es über das Kabinenprofil hinaus ragt. Wir reden nicht über 2,55m, die Four Wheel gehört zur Gruppe der schmalen Kabinentypen. Meine ist mit den seitlichen Haltern 1,96m breit. Daher bitte nicht dramatisieren!

Zurück zum Thema:
Ich parke und fahre nicht mit montierten Kurbelstützen, denn die sind mit ihrem Kurbelanschluss in Kopf- oder Oberkörperhöhe und ihren Stahltellern in Kniehöhe wirklich gefährlich, weil sie weit über den Rand der Kabine hinausstehen. Da hat Jens vom Wohnkabinencenter absolut geniale Schellwechselanschlüsse entwickelt, die Montage und Demontage einer Stütze jeweils in wenigen Sekunden ermögliche.

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC
Letzte Änderung: 3 Jahre 1 Monat her von bb.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her #13 von mingelopa
Da gibt es doch einen, der die Kabinen verkauft. Kein Vorschlag von ihm?

HT-Rohr DN 50 habe ich auch als Anprallschutz in Verwendung. Oben auf dem Dach vor und hinter den Solarpanelen, um Zweige abzuweisen. Ist billig, robust und hat sich bestens bewährt.
Kleiner wie DN 40 gibt es die aber nicht, glaube ich. Sollte für Deine Zwecke ideal sein. Aufschlitzen bis kurz vor der Muffe, oben Deckel drauf. Wenn Du die Schlitzbreite entsprechend eng anpaßt, klemmt das ordentlich fest. Nachfeilen kannst Du immer noch leicht.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche
Folgende Benutzer bedankten sich: PSKAU

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her #14 von olof
Wie wäre es mit einem aufgeschnittenen Wasserschlauch? Ich denke mal, der fällt auch nicht so schnell runter wir so eine labberige Heizungsrohrisolierung. Es geht ja nur darum, dass keine scharfen Kanten vorstehen.

Mitsubishi L200, Bimobil Husky 230

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her #15 von Ranger-Camper
Ranger-Camper antwortete auf Aufprallschutz für Stützenhalter Four Wheel

Ford Ranger (2AB) Extrakabine 2,2 Limited, aufgelastet auf 3,5 to mit Nordstar Camp 8S
Folgende Benutzer bedankten sich: PSKAU

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her #16 von mingelopa

olof schrieb: Wie wäre es mit einem aufgeschnittenen Wasserschlauch? Ich denke mal, der fällt auch nicht so schnell runter.


Laß die Sonne drauf scheinen, dann siehst Du wie labberig der Schlauch wird.

Cheers Michael
[tʃɪəz] [ˈmaɪkəl]


Defender 130 CC TDI Flachpritsche

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her #17 von QuestMan
Die Ecken abrunden und die Heizungsrohrüberzieher verwenden,
halte ich auch für die sinnvollste Lösung.

Wenn man die Überzieher mit Löchern an der Stelle der oberen und unteren Löcher der Halter versieht,
lassen sich diese prima mit lösbaren Kabelbindern gegen Verlust sichern und auch entsprechend schnell
montieren bzw. demontieren.

Ansonsten halte ich die Dinger nicht für gefährlicher wie viele andere Ecken in der Umwelt. :wink:

Gruß Ralf

Nissan Navara D40 Tischer BOX 200

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her #18 von bergsonne
Ich habe eine Rohrisolierung der Länge nach aufgeschnitten und auf die Stützenhalterung einfach draufgesteckt
Folgende Benutzer bedankten sich: PSKAU

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her #19 von PSKAU
Liebe Leuts,
danke für das Mitdenken! :top:

In Kürze geht unser Karl-Bienchen noch mal zu Jens, um ein paar Teile nachzurüsten. Vermutlich werden sich dann die beifahrerseitigen Stützenhalter baulich noch ergänzen. Daher warten wir mal ab, welche Außenmaße wir dann zu schützen haben und auch mit Jens drüber quatschen.
Bis dahin parken wir tatsächlich so weit es geht vom Radweg entfernt, damit nichts passiert.
Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Lg pskau
(die leider im Moment so gar keine Zeit hat, sich weiter mit dem Innenausbau zu beschäftigen) :cry:

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her - 3 Jahre 1 Monat her #20 von downhiller37
downhiller37 antwortete auf Aufprallschutz für Stützenhalter Four Wheel
Maybe it helps!

Warum polstern? Damit allein bist du nicht aus der Haftung! Straßen-, radfahr- oder gehwegseitig muss man schon auch Reflektionsstreifen anbringen wenn die Stützaufnahmen über die Fahrzeugbreite hinausragen! (StVO: Ragt die Ladung seitlich mehr als 40 cm über die Fahrzeugleuchten ….. Schlussleuchten hinaus) Nach vorne weiß, nach hinten rot.

www.ebay.de/bhp/3m-reflektorband

Tipp: Studier mal, wenn du in den Süden in Urlaub fährst, die Ladungsvorschriften in Italien!!! :idea:
Wenn die Grizzly Ladung ist, dann brauchst du in Italy das rot-weiße Alu-Reflektionsschild am Heck!!
Eventuell brauchst du das nachfolgende Band für die Stützaufnahmen! Oder verständnisvolle Carabinieri ;-)
Articolo 164/6
www.provinz.bz.it/anwaltschaft/download/...ung_Oktober_2014.pdf


www.amazon.de/Warntafel-Streifen-reflekt...orband/dp/B0090LHZZI

Toyota Tacoma mit FWC Eagle/Fox
Letzte Änderung: 3 Jahre 1 Monat her von downhiller37.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixholger4x4juppmacantoni
Ladezeit der Seite: 0.278 Sekunden
Powered by Kunena Forum