Topic-icon Frage VW Software

Mehr
5 Monate 3 Wochen her #41 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: VW Software

QuestMan schrieb:

.......
Auf was muß sich der Amarok-Fahrer einstellen?
Da bekanntlich nix von nix kommt, wird man doch irgendwo etwas, na sagen wir mal vorsichtig, verändern müssen.

Gibts da schon Infos? :hmm:


Das ist eigentlich völlig egal, das Software-Update muss erfolgen, sonst droht eben die Stilllegung.
Für technische Detailüberlegungen ist es jetzt zu spät.
Man sollte schon dankbar sein, wenn die Softwarelösung die Betriebserlaubnis langfristig erhält.
Und eben alle 40.000 km die AGR incl. Kühler wechseln.


Viele Grüße
Karlheinz

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Online
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Navara DoKa V6 mit Tischer 200 Box
Mehr
5 Monate 3 Wochen her #42 von Fangorn
Fangorn antwortete auf das Thema: VW Software

Atlantik schrieb:

Fangorn schrieb: .....
(Diese Aussage beruht auf dem was ich aus den Pressemeldungen habe.)

Gruß Ulf


Und genau dem Schmarrn sollte man nicht unbedingt glauben.


Dann erhelle doch bitte die Forumsgemeinde was an diesem "Schmarn" unglaubwürdig ist. Ich meine jetzt meine Aussage zur Software.

Gruß Ulf


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 3 Wochen her #43 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: VW Software

Fangorn schrieb:

Atlantik schrieb:

Fangorn schrieb: .....
(Diese Aussage beruht auf dem was ich aus den Pressemeldungen habe.)

Gruß Ulf


Und genau dem Schmarrn sollte man nicht unbedingt glauben.


Dann erhelle doch bitte die Forumsgemeinde was an diesem "Schmarn" unglaubwürdig ist. Ich meine jetzt meine Aussage zur Software.

Gruß Ulf


Zum Schmarrn in der Presse:
Wie in der Politik können heute alle Journalisten grundsätzlich alles, sogar gleichzeitig und sind in der inhaltlichen Darstellung aller Themen dieser Welt unfehlbar.
Diese Kompetenz wird durch die Medien-Schwarmintelligenz erreicht. Praktisch werden, salopp formuliert, aus den Schreiberlingen ganz konkret Abschreiberlinge.
Wenn nun der erste Artikelverfasser mit niedrigem technischem Intellekt ausgestattet ist, heutzutage ein völlig normaler Zustand, dann steht in diesem Artikel einfach nur technischer Mist. Dieser technische Mist wird nun geteilt, da die Abschreiberlinge - unter Zeitdruck - einfach nur abschreiben.
Zu Beginn der VW-NOx-Problematik wurde in der Berichterstattung immer vom "schmutzigen Diesel" gesprochen und Feinstaub / NOx verwechselt. Witzig: Wenn die Oma in der Werbung das Taschentuch an den Auspuff hält, das Taschentuch sauber bleibt und dieser Punkt als Indiz für den NOx -Skandal angezweifelt wird. Es müsste ja schmutzig sein.
Monatelang überboten sich sämtliche Leitmedien mit derartigem technischen Unfug in der Berichterstattung.

Auch die Darstellung der Software-Lösung als Heilmittel in der Bewertung (gut oder schlecht) ist eher weich bis kaum belastbar.
Schaltet die neue Software den Schummelmodus nur ab oder erreichen die TDIs nun plötzlich die geforderten Abgaswerte ?
Wenn ja, in welchem Betriebszustand ? Wie wird der Motor bzw. diverse Bauteile der Abgasreinigung belastet, vorzeitiger Verschleiß ?
Alles nur Vermutungen, potenziert durch den Abschreibmodus, durch sogenannte Experten, ...

Deshalb sollte man dem "Schmarrn" unter technischen Gesichtspunkten nur sehr bedingt Glauben schenken, eher nicht.

Viele Grüße
Karlheinz

Folgende Benutzer bedankten sich: PB Camper

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 3 Wochen her #44 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: VW Software

Fangorn schrieb: Die Fahrzeuge sind ja im Stande die Abgaswerte einzuhalten.
Die Software hat aber im Normalbetrieb die Abgasreinigung weitgehend still gelegt.
Nur wenn das Fahrzeug geprüft wurde, wurde in den Sauberen Modus geschaltet.
Das hat die Software daran erkannt ob sich die Räder gedreht haben (z.B. Abfrage ober ABS Sensor) oder ob die Lenkeung bewegt wurde. (So soll Audi das gemacht haben)

Mit dem Softwareupdate wird nun alles so geschaltet das die Abgasreinigung dauerhaft im rahmen der Bestimmungen arbeitet.

Ob das dann aber für den Motor auf Dauer noch gut ist wird sich wohl in den nächsten Jahren erst zeigen.

(Diese Aussage beruht auf dem was ich aus den Pressemeldungen habe.)

Gruß Ulf


So, nun zur Technik:
Aussage: Die Fahrzeuge sind im Stande die Abgaswerte einzuhalten.
Nicht immer, das haben doch reihenweise Messungen von diversen Institutionen bisher gezeigt. Und hier liegt doch das eigentliche Problem. Sonst wäre die "Schummelsoftware" nicht nötig gewesen.

Aussage: Mit dem Softwareupdate wird nun alles so geschaltet das die Abgasreinigung dauerhaft im rahmen der Bestimmungen arbeitet.
Ein Wort vergessen: rechtlichen - bitte einfügen zwischen "der" und "Bestimmungen".
Und auch mit dieser Erweiterung würde ich nur bedingt zustimmen.

Man muss unterscheiden zwischen den TDIs mit und ohne Ad Blue.
Die Software selbst regelt nur die physikalisch vorhandenen Bauteile zur Abgasreinigung, hier sind thermodynamische Grenzen gegeben. Egal ob der Regeleingriff manuell mit einem Hebel, halbautomatisch per Unterdruck oder digital per Chip durchgeführt wird.

Die Software hatte mehrere Kennfelder, konnte an diversen Sensoren den Prüfstand erkennen. Das ist einfach belegbar und unstrittig.
Das Prüfstandkennfeld wird abgeschaltet, klar. Die Schummelsoftware ist weg.
Aber jetzt ist immer noch das ehemalige Realbetriebkennfeld am Start. Mit den erhöhten nicht zulässigen Abgaswerten.
Oder doch mit zulässigen Werten ? Oder immer wieder mal zulässige Werte ? Zwischendurch mal ?

Die Betriebsbedingungen des TDIs im Auto - das ist das Problem.
Ein stationärer TDI zur Stromerzeugung ist vergleichsweise einfach abgastechnisch einzuregeln.

Wo liegt der Unterschied / das Problem ?

Viele Grüße
Karlheinz

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Online
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Navara DoKa V6 mit Tischer 200 Box
Mehr
5 Monate 3 Wochen her #45 von Fangorn
Fangorn antwortete auf das Thema: VW Software
Hallo Karlheinz

Ich dachte mir schon das jetzt wieder die große Abrechnung mit der Lügenpresse kommt.

Natürlich sollte man nicht alles glauben was in Zeitungen steht oder über das Radio verbreitet wird. Aber woher soll man denn sonst die Informationen nehmen? Face Book? Internetforen? industriegesponserte "Fachberichte"?

Ich habe das geschrieben was ich über längere Zeit in den Medien mitbekommen habe und es dazu geschrieben, damit es, falls es einer besser oder genauer weiß, ergänzt oder verbessert werden kann.


Aber wie schrieb hier vor kurzem einer in einem anderen Fred. Es geht wohl ums Beiträge sammeln.

Gruß Ulf

PS. Schade das auch dieser Fred jetzt wieder zerlabert wird. :cry:


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 3 Wochen her - 5 Monate 3 Wochen her #46 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: VW Software

Fangorn schrieb: Hallo Karlheinz

Ich dachte mir schon das jetzt wieder die große Abrechnung mit der Lügenpresse kommt.

Natürlich sollte man nicht alles glauben was in Zeitungen steht oder über das Radio verbreitet wird. Aber woher soll man denn sonst die Informationen nehmen? Face Book? Internetforen? industriegesponserte "Fachberichte"?

Ich habe das geschrieben was ich über längere Zeit in den Medien mitbekommen habe und es dazu geschrieben, damit es, falls es einer besser oder genauer weiß, ergänzt oder verbessert werden kann.


Aber wie schrieb hier vor kurzem einer in einem anderen Fred. Es geht wohl ums Beiträge sammeln.

Gruß Ulf

PS. Schade das auch dieser Fred jetzt wieder zerlabert wird. :cry:


Es geht nicht um die Lügenpresse.
Der Begriff ist hier falsch - Lug und Trug sind Vorsatz.
An dieser Stelle ist es technische Inkompetenz und Hilflosigkeit.
Eine falsche Auslegung meines Postings.

Beiträge sammeln - heißt was genau ?
Schreib einfach zum Thema und dann wirst Du die Problematik in 3-4 Postings selbst erkennen können.

Und der Fred wird nicht zerlabert. Du wolltest Antworten.
Es sind zwei Ebenen - die Berichterstattung und das eigentliche Problem.
Wir sind gerade beim zweiten Punkt, dem eigentlichen technischen Problem der VW-Software.

Und wie lautet der Titel dieser Diskussion ?
Die Zunahme der Homosexualität des deutschen Schäferhundes während des 2. Weltkrieges ?

Oder doch eher VW Software ?
Du wolltest Antworten - also denk mit.
Falls es nicht zuviel verlangt ist.

Warum hat der stationäre Diesel kaum Abgasreinigungsprobleme im Gegensatz zum mobilen Diesel ?

Edit: Ah, jetzt habe ich es erkannt: Ich schreibe hier nur um den Beitragszähler zu erhöhen ?
Ich überlege mir hier sehr gut, ob und wann ich etwas schreibe.
Aber wir können meinen Beitragszähler gern wieder ruhen lassen, da sehe ich kein Problem.
Einige hier sollten sich die permanenten Unterstellungen gegenüber anderen Usern vielleicht zweimal überlegen.
Das könnte leicht als Ersatz für fehlende Argumentation bewertet werden.

Und jetzt gehe ich in die Garage und baue am Hubtisch weiter, da ist die Zeit wohl besser investiert.

Viele Grüße
Karlheinz

Letzte Änderung: 5 Monate 3 Wochen her von Atlantik. Begründung: Neue Erkenntnis

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Online
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Navara DoKa V6 mit Tischer 200 Box
Mehr
5 Monate 3 Wochen her #47 von Fangorn
Fangorn antwortete auf das Thema: VW Software

Atlantik schrieb:
So, nun zur Technik:
Aussage: Die Fahrzeuge sind im Stande die Abgaswerte einzuhalten.
Nicht immer, das haben doch reihenweise Messungen von diversen Institutionen bisher gezeigt. Und hier liegt doch das eigentliche Problem. Sonst wäre die "Schummelsoftware" nicht nötig gewesen.

Aussage: Mit dem Softwareupdate wird nun alles so geschaltet das die Abgasreinigung dauerhaft im rahmen der Bestimmungen arbeitet.
Ein Wort vergessen: rechtlichen - bitte einfügen zwischen "der" und "Bestimmungen".
Und auch mit dieser Erweiterung würde ich nur bedingt zustimmen.

Man muss unterscheiden zwischen den TDIs mit und ohne Ad Blue.
Die Software selbst regelt nur die physikalisch vorhandenen Bauteile zur Abgasreinigung, hier sind thermodynamische Grenzen gegeben. Egal ob der Regeleingriff manuell mit einem Hebel, halbautomatisch per Unterdruck oder digital per Chip durchgeführt wird.

Die Software hatte mehrere Kennfelder, konnte an diversen Sensoren den Prüfstand erkennen. Das ist einfach belegbar und unstrittig.
Das Prüfstandkennfeld wird abgeschaltet, klar. Die Schummelsoftware ist weg.
Aber jetzt ist immer noch das ehemalige Realbetriebkennfeld am Start. Mit den erhöhten nicht zulässigen Abgaswerten.
Oder doch mit zulässigen Werten ? Oder immer wieder mal zulässige Werte ? Zwischendurch mal ?

Die Betriebsbedingungen des TDIs im Auto - das ist das Problem.
Ein stationärer TDI zur Stromerzeugung ist vergleichsweise einfach abgastechnisch einzuregeln.

Wo liegt der Unterschied / das Problem ?


Aha es geht doch.
Warum nicht gleich diese fachliche Antwort.

Ubrigens: Ich wollte keine Antwort sondern ich habe unter Bezug meiner Quellen versucht eine zu geben und habe dafür eine platte Phrase bekommen.
Auf deine pesönliche Anspielung mit dem Mitdenken gehe ich jetzt mal lieber nicht ein.

Viel Spass beim Basteln

Gruß Ulf


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 3 Wochen her #48 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: VW Software

Fangorn schrieb:

Atlantik schrieb:
So, nun zur Technik:
Aussage: Die Fahrzeuge sind im Stande die Abgaswerte einzuhalten.
Nicht immer, das haben doch reihenweise Messungen von diversen Institutionen bisher gezeigt. Und hier liegt doch das eigentliche Problem. Sonst wäre die "Schummelsoftware" nicht nötig gewesen.

Aussage: Mit dem Softwareupdate wird nun alles so geschaltet das die Abgasreinigung dauerhaft im rahmen der Bestimmungen arbeitet.
Ein Wort vergessen: rechtlichen - bitte einfügen zwischen "der" und "Bestimmungen".
Und auch mit dieser Erweiterung würde ich nur bedingt zustimmen.

Man muss unterscheiden zwischen den TDIs mit und ohne Ad Blue.
Die Software selbst regelt nur die physikalisch vorhandenen Bauteile zur Abgasreinigung, hier sind thermodynamische Grenzen gegeben. Egal ob der Regeleingriff manuell mit einem Hebel, halbautomatisch per Unterdruck oder digital per Chip durchgeführt wird.

Die Software hatte mehrere Kennfelder, konnte an diversen Sensoren den Prüfstand erkennen. Das ist einfach belegbar und unstrittig.
Das Prüfstandkennfeld wird abgeschaltet, klar. Die Schummelsoftware ist weg.
Aber jetzt ist immer noch das ehemalige Realbetriebkennfeld am Start. Mit den erhöhten nicht zulässigen Abgaswerten.
Oder doch mit zulässigen Werten ? Oder immer wieder mal zulässige Werte ? Zwischendurch mal ?

Die Betriebsbedingungen des TDIs im Auto - das ist das Problem.
Ein stationärer TDI zur Stromerzeugung ist vergleichsweise einfach abgastechnisch einzuregeln.

Wo liegt der Unterschied / das Problem ?


Aha es geht doch.
Warum nicht gleich diese fachliche Antwort.

Ubrigens: Ich wollte keine Antwort sondern ich habe unter Bezug meiner Quellen versucht eine zu geben und habe dafür eine platte Phrase bekommen.
Auf deine pesönliche Anspielung mit dem Mitdenken gehe ich jetzt mal lieber nicht ein.

Viel Spass beim Basteln

Gruß Ulf


War doch vor Deinem fragwürdige Posting schon online - siehe die Uhrzeit #44 und Dein Posting #45.
Es wurden bewusst zwei Postings von mir abgesetzt - unmittelbar hintereinander, um die beiden Punkte zu trennen.
Wo kommen von mir platte Phrasen ?
Wir scheint eher, das die Thematik für Dich nicht ganz einfach zu erfassen ist, sonst würdest Du Dich der Diskussion stellen.
Mitdenken doch nicht möglich ? Oder nicht gewünscht ?

Aber Dein Beitragszähler tickt, dann passt es ja. :wink:

BTW:
Ohne Kenntnisse in der Dieseltechnologie ist der gesamten Umfang der Problematik, in drei Zeilen erklärt, schwer zu verstehen, deshalb immer Schritt für Schritt. Das setzt voraus, das sich Diskussionspartner finden, die am Thema wirklich auch interessiert sind.
Da dies offensichtlich nicht der Fall zu sein scheint - für diese Dampfplauderei am Thema vorbei, verbunden mit haltlosen persönlichen Unterstellungen, da sehe ich dann wirklich keinen Sinn.

Und falls es doch jemand interessiert, stellt euch zuerst nochmals die Frage: Warum hat der mobile Diesel deutlich mehr Probleme in der Abgasreinigung als der stationäre Diesel ?
Schaut Euch im Internet einige Bilder der AGR an, fragt Euch warum die AGR mittlerweile einen Kühler hat, warum es eine Niederdruck-AGR und eine Hochdruck-AGR gibt, deren Vorteile / Nachteile / Einsatzbereiche, warum bei den meisten Fahrzeugen (falls vorhanden) der AdBlue-Tank zu klein ist, wozu man AdBlue überhaupt benötigt, und warum die Regel gilt: Mist in - Mist out.
So jetzt ist in wenigen Worten - wie gewünscht - so ziemlich alles gesagt. :grin:

Viele Grüße
Karlheinz

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Fangorn
  • Fangorns Avatar
  • Online
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Navara DoKa V6 mit Tischer 200 Box
Mehr
5 Monate 3 Wochen her - 5 Monate 3 Wochen her #49 von Fangorn
Fangorn antwortete auf das Thema: VW Software
Also wenn du "Und genau dem Schmarrn sollte man nicht unbedingt glauben." nicht für eine Phrase hältst.......
Und wenn du nicht für alles einen neuen Post machen würdest käme es auch nicht zu solchen Überschneidungen.

Aber ehrlich gesagt, mir wird das jetzt hier zu Blöd.

Falls du noch was zu klären hast, ich bin auf vielen Kabinentreffen zu finden. Steht immer in den dazugehörigen Anmeldelisten. Als nächstes in Wörrstadt.

Dann können wir gerne bei einem Bier weiterdiskutieren.

Bis dahin Gruß Ulf


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: 5 Monate 3 Wochen her von Fangorn.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 3 Wochen her #50 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: VW Software
Hey Ihr beiden

hört bitte auf , oder macht es per pn aus .

Weiter mit dem eigentlichen Thema

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 3 Wochen her #51 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: VW Software

BiMobil schrieb: Hey Ihr beiden

hört bitte auf , oder macht es per pn aus .

Weiter mit dem eigentlichen Thema


1. Punkt: Gern.
2. Punkt: Nicht nötig.
3. Punkt: Viel Spaß.

Viele Grüße
Karlheinz

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #52 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: VW Software

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 4 Wochen her #53 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: VW Software

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 1 Woche her #54 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: VW Software
Vielleicht muß man einfach mal einen ganzheitlichen Ansatz betrachten. Zum Thema Nachhaltigkeit fand ich gerade folgenden Beitrag im Landy-Forum.

Zitat:

Meiner hatte jetzt vor der Restauration gute 570.000 km drauf und ist 34 Jahre alt. Damit hat er wohl locker schon mindestens die Neuproduktion von 2 Neufahrzeugen verhindert.
Verlässliche Zahlen gibts ja irgendwie nicht, aber wenn man den Gesamtenergieverbrauch eines Autos mit 100% ansetzt, dann entfallen nur 40% auf Treibstoff .... 60% verbraucht die Herstellung. Holt man also alle paar Jahre einen Neuen, dann kann der gar nicht um so viel sauberer und sparsamer sein, dass er den Energieverbrauch der Produktion einspart ... daraus schlussfolgere ich rasiermesserscharf, dass nur das Auto wirklich ökologisch ist, das so lange wie nur irgendwie möglich gefahren wird. Meiner ist ökologisch, auch wenn die emitierten Russflocken schon unter der Nase hängen bleiben. Auf jeden Fall sind sie nicht lungengängig.


Beim Begriff Umweltprämie kann man ja auch wieder ins Grübeln kommen.

Gruß Michael
Folgende Benutzer bedankten sich: Tommy Walker, manfred65, KlausT

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 6 Tage her #55 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: VW Software

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #56 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: VW Software
War da was?

Das kam gerade in der Sendung WISO.

www.zdf.de/verbraucher/wiso/dieseskandal...gen-bei-bmw-100.html

Gruß Michael
Folgende Benutzer bedankten sich: Schleifer

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her #57 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: VW Software
VW T6 Lieferstopp

Ohne weiteren Kommentar.

Viele Grüße
Karlheinz

Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her #58 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: VW Software
Dieselfahrverbote findet er gut, der Herr Müller ...

VW schafft es nicht die betroffenen Diesel entsprechend den gesetzlichen Vorgaben einzustellen.
Dann jetzt doch lieber Fahrverbote + Realmessungen für die blaue Plakette.
Da werden nicht wenige Euro5-VW-Fahrer auf der Strecke, bzw. vor dem Ortsschild bleiben müssen.

Viele Grüße
Karlheinz

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Holger4x4
  • Holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Monat 1 Woche her #59 von Holger4x4
Holger4x4 antwortete auf das Thema: VW Software

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her #60 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: VW Software

Holger4x4 schrieb: Jaja, und VW hat alles im Griff: :roll:
www.heise.de/autos/artikel/Volkswagen-st...-Bullis-3914393.html


Der T6 bekommt ein Software-Update und dann passt es. Das funktioniert schon.
Für die EURO5 - T5.2 Dieselvarianten bleibt es weiterhin spannend. :wink:

Viele Grüße
Karlheinz

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixHolger4x4BiMobilJuppMacAntoni
Ladezeit der Seite: 0.188 Sekunden
Powered by Kunena Forum