Topic-icon Frage Reserverad auf der "Stirn"

Mehr
3 Monate 4 Tage her - 3 Monate 4 Tage her #1 von mikadobrain
mikadobrain erstellte das Thema Reserverad auf der "Stirn"
Hallo zusammen.

Wie in meiner Vorstellung erwähnt würde ich gerne mein Reserverad vor der Hinterachse transportieren. Die originale Mulde ist zu weit hinten. Im Fahrerhaus sitzen 5 Personen. Aufs Dach möchte ich ungern, weil dann alles noch höher wird, als es ohnehin schon ist. Zuhause lassen mag ich es auch ungern, selbst in Deutschland.

Zuerst wollte ich es zwischen die Vordersitze stellen und obendrauf eine Abdeckung als Mittelkonsole bauen. Das wird aber sehr hoch und ist nicht wirklich praktikabel.

Die Idee ist nun, das Rad vorne an den Alkoven zu hängen. So weit nach oben/hinten wie es möglich ist, ohne die Gesamthöhe zu beeinflussen - dadurch würde das Rad in einem ~45° Winkel auf der Alkovenfront liegen.

Befestigung entweder direkt mit einem geklebten und geschraubten Halter, von innen mit einer Holzplatte gesichert, oder mittels breiter Schienen, geklebt, geschraubt und gekontert.

Ich denke das hält, Fahrradträger sind schwerer - ziehen bei einer Vollbremsung aber auch nicht an der Wand. Könnte allerdings laut werden und Löcher an der Vorderseite sind eigentlich nicht so schön...

Hat schon jemand ein Rad an dieser Stelle transportiert? Oder hat jemand noch eine zündende Alternatividee? Abraten wird sicher auch der eine oder andere...

Lieben Gruß,
Michael

T5 Doka TDI 4x4 || Tischer Trail 280 S
Letzte Änderung: 3 Monate 4 Tage her von mikadobrain.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Holger4x4
  • Holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
3 Monate 4 Tage her #2 von Holger4x4
Holger4x4 antwortete auf das Thema: Reserverad auf der "Stirn"
Dem angeklebten Alkoven der Tischer würde ich das aber nicht zumuten wollen :schande:
Und so hoch mit dem Gewicht ist auch nicht gut.
Hättest du einen T2, hätte man das elegant an der Front des Fahrerhauses befestigen können.
Also doch unten drunter... ?

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 4 Tage her #3 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Reserverad auf der "Stirn"
An den Alkoven hängen, käme mir nicht in den Sinn. Für soviel Last, auch noch dynamisch, am langen Hebel sind die nicht gebaut.

Für Reserverad vorne brauchst Du ein anderes Auto. :mrgreen:

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 3 Tage her #4 von mikadobrain
mikadobrain antwortete auf das Thema: Re:Reserverad auf der "Stirn"
Die Bedenken wegen der hohen Last an der Stelle hatte ich auch schon, aber legen nicht viele ihr schweres Zeug IN den Alkoven?

Du schreibst, der sei geklebt. Mich würde mal interessieren, wie die Kabine genau gebaut ist. Gibt es da irgendwo Pläne?

Lieben Gruß,
Michael

T5 Doka TDI 4x4 || Tischer Trail 280 S

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Gelöschter
  • Gelöschters Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
3 Monate 3 Tage her #5 von Gelöschter
Gelöschter antwortete auf das Thema: Reserverad auf der "Stirn"
Moin, Pläne ? Könnte mir vorstellen das Tischer damit ein bissl Eigen ist. Ich würde das lassen und versuchen woanders Gewicht zu sparen. Dafür ist das Rad einfach zu sperrig u. zu schwer für den Alkoven.
Gruß Oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Steffen HZJ 79
  • Steffen HZJ 79s Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Lebe um zu Reisen !
Mehr
3 Monate 3 Tage her - 3 Monate 3 Tage her #6 von Steffen HZJ 79
Steffen HZJ 79 antwortete auf das Thema: Reserverad auf der "Stirn"
Hi Michael ,
vor dem Problem stand ich vor nicht all zu langer Zeit auch , wenn auch aus einem anderen Grund .
Hatte überlegt , vorne vor den Kühler . Da spielt der TÜV nicht mehr mit
( Obwohl es eine Stoßstange für meinen gibt mit Halter ) .
Auf der Motorhaube wird zu hoch , da sieht man nicht genug . Auf das Dach ginge , aber das Gewicht da Oben ?
Vor die Kabine ( hatte ich auch durchgedacht ) kommt man kaum ran und das Rad ist zu schwer ( bei mir ca. 50Kg ).
Innen nach vorn in der Kabine / auf dem Boden ( eventuell Doppelboden ,zu Schwer) , kein Platz . Im Endefekt ist es nach langem hin und her , hinten an der Kabine .Und das Gewicht habe ich anderweitig gespart .Bei mir ist ein Tank an der Stelle wo beim Alten das Reserverad war .Gibt es eventuel beim T4 die möglichkeit das Rad weiter vorn im Rahmen unter zu bringen ?

Gruß Steffen

Steffen HZJ79/ GRJ79
Warmduscher und Toyofahrer !
HZJ79 / GRJ79 mit Der Fentje Kabine nach eigenen Vorstellungen .
Wechselsystem direkt auf dem Rahmen .
Letzte Änderung: 3 Monate 3 Tage her von Steffen HZJ 79.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 3 Tage her #7 von mikadobrain
mikadobrain antwortete auf das Thema: Reserverad auf der "Stirn"
Ich werde mich im Herbst mal drunter legen und schauen, ob sich da ein Plätzchen findet. Gerade ist das Auto unterwegs. Viel Hoffnung habe ich aber nicht. Ich vermute auch, dass der TüV das abnehmen muss und ich nicht einfach selbst rumschrauben kann. Würde wieder kosten - außerdem brauche ich einen extra großen Halter, in die Standardhalterung passt der Reifen nicht rein.

In der Kabine unter dem Tisch müsste ein Zwischenboden her, falls das Rad da überhaupt rein passt. Aber auch wenn das hübsch aussähe - ich hätte immer die Knie unter dem Kinn wenn ich am Tisch sitze. Andererseits, realistisch gesehen sitzen wir immer Richtung Heck oder stehen und die Kinder residieren im vorderen Bereich, weil wir die "Bedienung" machen müssen... Darüber muss ich nochmal nachdenken wenn die Kabine zurück ist.

Vielleicht kann man es in den Fond und halb unter die Sitzbank legen wenn man die Verkleidung entfernt, aber ich fürchte da sind Streben im Weg.

Auf dem Dach wird alles noch höher - die Kiste ist jetzt schon ein fahrender Wolkenkratzer.

Alles blöd, aber ohne Reserverad möchte ich auch nicht :(

Lieben Gruß,
Michael

T5 Doka TDI 4x4 || Tischer Trail 280 S

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Steffen HZJ 79
  • Steffen HZJ 79s Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Lebe um zu Reisen !
Mehr
3 Monate 3 Tage her #8 von Steffen HZJ 79
Steffen HZJ 79 antwortete auf das Thema: Reserverad auf der "Stirn"
Kenne ich irgend wo her , aber warum soll es Dir anders ergehen .
Fröhliche Suche weiterhin .Gruß Steffen
Meine Kiste ist schon bei 3,17mtr ohne Reserverad .

Steffen HZJ79/ GRJ79
Warmduscher und Toyofahrer !
HZJ79 / GRJ79 mit Der Fentje Kabine nach eigenen Vorstellungen .
Wechselsystem direkt auf dem Rahmen .

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 3 Tage her #9 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Reserverad auf der "Stirn"
Ehrlich gesagt kann ich nicht nachvollziehen, warum Du das Reserverad verlegen willst. Im Gegensatz zu meinem Defender hat VW doch für eine vernünftige Anordnung gesorgt. Meines Erachtens wirst Du weiter vorne zwischen dem Rahmen keinen Platz finden, weil da schon alles mit Tank, Auspuff, etc. zugebaut ist. Im Falle eines Allrads hast Du gleich gar keine Chance wegen Kardanwelle.

Ich mußte notgedrungen das Reserverad auf die Motorhaube legen. Der Sicht ist das nicht so zuträglich. Aber immerhin, es ist zulässig und bringt noch etwas Last auf die Vorderachse. Ab Defender TD4 geht das nicht mehr, oder nur mit aufwendigen Umbauten. Zwischen den Rahmen paßt beim Defender kein Reserverad, weil die Längsträger zu eng beieinander sind. Also ist das Reserverad nur überall im Weg.

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 3 Tage her #10 von mikadobrain
mikadobrain antwortete auf das Thema: Re:Reserverad auf der "Stirn"
Weil es hinter der HA liegt und die ohnehin schon nahe am Limit ist. Wenn es also eine gute Möglichkeit gäbe würde ich es gerne verlegen - etwas Reserve schadet nie.

Wenn nicht geht die Welt auch nicht unter... der Umbau am originalen Halter dürfte mit zwei Distanzhülsen nicht allzu teuer werden.

Lieben Gruß,
Michael

T5 Doka TDI 4x4 || Tischer Trail 280 S

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #11 von Homburger
Homburger antwortete auf das Thema: Reserverad auf der "Stirn"
Naive Idee: Die Kabine ist doch breiter als das Fahrzeug. Hat schon mal jemand der Doppelkabiner-Eigner überlegt, das Ersatzrad an der rechten, hinteren Tür zu befestigen? Irgendeine Halterung ähnlich eines Radträgers für Heckklappen.
Da wärs zwar vorm Fenster aber nicht so hoch und zwischen den Achsen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #12 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Reserverad auf der "Stirn"
Dann frag doch mal die Tür, ob ihre Scharniere und Schloß das mögen, 40 kg zu tragen und dynamisch auszuhalten.

Und natürlich den TÜV fragen.

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #13 von PeterM
PeterM antwortete auf das Thema: Reserverad auf der "Stirn"
Abenteuerliche Idee. Mit Reserverad an der Seite wäre das Fahrzeug breiter als die Kabine. Die Sicht sowohl aus dem hinteren Fenster als auch über den rechten Seitenspiegel wären behindert. Ohne Kabine schon gar nicht machbar .Außerdem würde der TÜV so etwas niemals genehmigen.

Peter und Ute, früher VW T5 Doka TDI 4x4 mit Tischer 280S, z.Z. ohne.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her - 1 Monat 2 Wochen her #14 von mikadobrain
mikadobrain antwortete auf das Thema: Re:RE: Reserverad auf der "Stirn"
Ich habe ja auch häufig seltsame Ideen, aber das ist mir tatsächlich zu abgefahren und dem TÜV wohl auch.

Es wird beim Rad unter dem Auto bleiben. Der große Halter liegt schon hier, allerdings sind die Schrauben des Originalhalters festgegammelt und ich habe eine davon beim Versuch sie los zu bekommen zerlegt. Das Blechteil abschneiden und neu anschweißen soll 130€ kosten. 1,5h Arbeit.

Hat vielleicht jemand einen T5/6 und könnte mal schauen, ob das Teil da auch geschweißt oder doch geschraubt ist? Ich meine nämlich, dass es beide Varianten gibt und schrauben könnte ich selbst.

Es geht um das heckseitige Blech mit den beiden Schrauben zum Einhängen des Bügels.

Lieben Gruß,
Michael

T5 Doka TDI 4x4 || Tischer Trail 280 S
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von mikadobrain.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #15 von PeterM
PeterM antwortete auf das Thema: Re:RE: Reserverad auf der "Stirn"
Hallo Michael,
fahr doch mal zum Karosseriebauer um die Ecke in GV, der macht das wahrscheinlich für einen Bruchteil.

Gruß

Peter und Ute, früher VW T5 Doka TDI 4x4 mit Tischer 280S, z.Z. ohne.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixHolger4x4BiMobilJuppMacAntoni
Ladezeit der Seite: 0.247 Sekunden
Powered by Kunena Forum