Topic-icon Frage alternative zu sikaflex

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #1 von kanukle
kanukle erstellte das Thema alternative zu sikaflex
Es macht mich immer wieder wahnsinnig. Du willst was neues anbringen, suchst nach dem Kleber vom letzten mal und? Eingetrocknet, primer leer. :Teufel: hat jemand Erfahrung mit dekasyl-ms5? Gibt es in kleineren gebinden und ein primer wird nicht benötigt. Geklebt werden sollen airlineschienen an aluriffelblech-kabine (+angstnieten). Erfahrungen? Will meine sandbleche nicht verlieren.

Kanukle

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #2 von manfred65
manfred65 antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Hi, die PU-Kleber wie Sika und ähnliche haben alle das gleiche Problem. Ihre Haltbarkeit. Da ist es auch egal ob sie offen sind ( logisch, schneller eingetrockent ) oder verschlossen. Nach mehr als 9 Montaen Lagerzeit ist das Zeug nicht mehr viel wert.

Ich arbeite mit Terostat MS 939 ( TIP von der Fa. Rustikab) und habe jetzt auch noch das hier gefunden:


Das Datenblatt liest sich gut und die Haltbarkeit ist angeblich deutlich länger als bei Sikaflex.
Frag einfach mal an.

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Ab 01.09.2017 Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Heinz1
  • Heinz1s Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • allzeit gute Fahrt
Mehr
2 Jahre 5 Monate her #3 von Heinz1
Heinz1 antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Polymer-Kleber klebt wie der Teufel.
Problem, wenn du da mal etwas wieder entfernen willst, hast du richtig Mühe. Sieht so aus wie Silikon, ist aber keiner, ist viel besser in der Klebekraft.

Ich verwende viel Polymerkleber, in der Werkstatt und auf der Baustelle. Vieles was dauerhaft fixiert werden muss wird einfach geklebt.

An der Kabine habe ich z.B. nachträgich Kederleitsen angeklebt, für ein Sonnensegel. Wegmachen kann ich die aber nie mehr, da braucht es auch keine Schraube zusätzlich.

PU-Kleber ist ein Polyuretan-Kleber. Pu Kleber sind nicht elastisch und von daher schon wenig für Abdichtungen geeignet. PU Kleber eignen sich z.B. für Holzverklebungen, die witterungsfest erstellt werden sollen. Aber ankleben und abdichten im Außenbereich an der Kabine würde ich damit jetzt nichts.

Hoffentlich hilft es dir weiter- viel klebe Erfog
Heinz

Gruß Heinz
Folgende Benutzer bedankten sich: daVinci, manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #4 von manfred65
manfred65 antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
@ Heinz1: Vielen Dank für den Hinweis. Da bin ich mit dem Terostat ( auch ein Polymer-Kleber) ja scheinbar auf der sicheren Seite
Ich hatte mich bei den Datenblätter immer auf die Zug- und Reissfestigkeit konzentriert sowie auf die Herstellerangaben zur Elastizität.
Bei Sika war mir der ( nicht vorhandene) Support derart unsympathisch weil nutzlos das ich da nur noch meine Restbestände aufbrauchen werde.

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Ab 01.09.2017 Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Heinz1
  • Heinz1s Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • allzeit gute Fahrt
Mehr
2 Jahre 5 Monate her #5 von Heinz1
Heinz1 antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Sika ist in der Regel nur ein Dichtmittel, eignet sich nicht zur mechanischen Fixierung. Da solltest du noch Schrauben oder so...

Polymerkleber fixieren auch gegen mechanische Kräfte, ist aber dann eben ein Problem, wenn du es wieder entfernen willst.

Du solltest dir das schon genau überlegen, wo welcher Kleber oder welche Dichtmasse zum Einsatz kommt.
Fenster würde ich z.B. nie mit Polymerkleber einsetzen.
Bauteile die mal erneuert oder gewechselt werden können sollten, solltest du lieber mit Sika abdichten und dann halt zusätzlich zur mechanischen Festigkeit fixieren .Nur so kannst du später mal problemlos eine Reparatur oder Erneuerung/Tausch vornehmen.
Gruß Heinz

Gruß Heinz

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #6 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex

Heinz1 schrieb: Fenster würde ich z.B. nie mit Polymerkleber einsetzen.


Aber auch nicht mit Sika

Ich Tro..... :hammer: hab meine Seitz-Fenster mit Sika eingeklebt.
Eins wurde nach 15 Jahren undicht.
Das kleine Fenster ausbauen und das Sika entfernen war eine Tagesarbeit.

Am Kunststoff beim Fenster gings noch einigermaßen weg .
Am Alu von der Kabine gehts nur mechanisch mit Teppichmesser Millimeter für Millimeter.

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #7 von manfred65
manfred65 antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Es wäre alles so einfach wenn das übliche transparente Silikon UV-beständig wäre. Ich hoffe mal das meine Fenster nie wieder raus müssen.... :mrgreen:
Die Kunststoff-Dachhaube von Fiamma wird mit 20 oder mehr Schräubchen befestigt. Die Abdichtarbeit werde ich Butylmasse machen lassen. Einen Streifen Sika aussen um die Kante wirds aber evtl. trotzdem geben.

Sonst kommt eben nächstes Mal ein Midi-Heki rein :mrgreen: :ironie:

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Ab 01.09.2017 Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Holger4x4
  • Holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Jahre 5 Monate her - 2 Jahre 5 Monate her #8 von Holger4x4
Holger4x4 antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Manfred, das mit dem Butyl eindichten reicht dicke aus. Das Sika außen rum kannst du dir sparen, ich nehme an das hält sowieso nicht auf dem Butyl Zeugs.

Ich glaube hier geht einiges durcheinander. Sika ist nur ein Markenname und die Firma hat diverse Produkte Hier mal eine kleine Übersicht was wofür..

Butyldichtmasse (z.B. Dekaseal 8936): reine Dichtmasse die plastisch bleibt. Ideal für Fenster, Luken und alles was vielleicht irgendwan mal wieder demontiert werden soll. Das Zeug klebt gut auf allen glatten Untergründen, man kann aber nichts damit festkleben, weil das Zeug weich bleibt. Kartusche hält mehrere Jahre, auch angebrochen.

Polymerdichtmasse wie Sika 221/521: Das ist das "Sika" das die meisten Leute kennen. Klebt wie Sau, vor allem an den Fingern :mrgreen:
Die Dichtmasse härtet aus, bleibt aber etwas elastisch. Eignet sich auch zum Kleben auf Alu, GFK Holz. Das mit der 5 vorne ist UV fest, das andere sollte man im Außenbereich überlackieren, sonst wird es irgendwann spröde. Haltbarkeit der offenen Kartusche ist kurz, 1-3 Monate im Kühlschrank.

Polymerkleber: z.B. Sika 252/552: ähnlich wie 221, nur etwas fester von der Konsistenz. Das klebt deutlich stärker und ist geeignet z.B. zum Verkleben von Airlineschienen, Solarmodulen,... Angebrochen etwas länger haltbar, max ein Jahr. Kostet etwa doppelt so viel wie das 221.

Vergleichbare Produkte gibt es von verschiedenen Herstellern, Würth, Dekalin,...

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: 2 Jahre 5 Monate her von Holger4x4.
Folgende Benutzer bedankten sich: daVinci, manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #9 von manfred65
manfred65 antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
@ Holger: Vielen Dank für die Aufklärung. Man stöbert und sucht da immer und vergleicht auch Datenblätter. Aber wenn man nicht dran bleibt rutscht einem hin- und wieder eine Info durch die Finger.

Bei Sika habe sich die Bezeichnungen etwas geändert:

z.B. 222 iUV und 221 iUV. usw. Das "i" scheint für eine neue Trocken- bzw. Aushärteformel zu stehen ( i-Cure) und das UV kennzeichnet endlich allgemein verständlich UV-beständiges Material.

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Ab 01.09.2017 Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #10 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex

Holger4x4 schrieb:
Vergleichbare Produkte gibt es von verschiedenen Herstellern, Würth, Dekalin,...


. . .Bostik, wie von Titgemeyer vertrieben.

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #11 von bb
bb antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Meine Frage an die Kleberexperten:
Ich möchte Airline Schienen auf dem Dach der Navara Fahrerkabine verkleben, um dort ein Luftleitblech zu befestigen und vielleicht noch einen Tisch oder einen Gepäcksack mit dem Vorzelt unter dem Alkoven zu transportieren. Welchen UV beständigen Kleber sollte ich kaufen? Soweit ich weiß, ist auch eine Vorbehandlung des Lacks mit Abschmirgeln und Ptimer notwendig.

Gruß, Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Holger4x4
  • Holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Jahre 5 Monate her #12 von Holger4x4
Holger4x4 antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Für die Schiene würde ich Sika 552 oder was Vergleichbares nehmen. Schleifen ja, Primer braucht man meiner Meinung nach nicht unbedingt. Mit Aceton gut reinigen reicht auch.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #13 von bb
bb antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Hi Holger,
der Beschreibung nach passt das und die Verarbeitung ist ohne Primer ja auch noch etwas einfacher.
Jetzt gibt es aber Sikaflex 552 - 1-K PolyurethanHybrid, bezeichnet als Konstruktionsklebstoff
und 552 AT - Silan-terminiertes Polymer, bezeichnet als Montageklebstoff
Bei den Produkteigenschaften sehe ich nichts, was der Verwendung des preisgünstigeren 552 AT für meine Anwendung widerspricht und ich will nicht konstruieren, sondern montieren, also 552 AT!

Vielen Dank, Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Holger4x4
  • Holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Jahre 5 Monate her #14 von Holger4x4
Holger4x4 antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Die Daten der beiden Varianten sind nur geringfügig unterschiedlich, das AT hält sich sogar etwas länger (15 statt 12 Monat).

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 5 Monate her #15 von bb
bb antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Ich habe das 552AT jetzt einfach mal bestellt. Wenn die Daten stimmen und der Lack ausreichend fest am Dachblech klebt, müsste sich der Pickup nach der Verklebung an den beiden Schienen anheben lassen :builder:

Gruß, Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #16 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Auch noch was zum Thema

:guckhier:

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 6 Tage her - 2 Monate 6 Tage her #17 von crazy-to-bike
crazy-to-bike antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex

manfred65 schrieb: Die Kunststoff-Dachhaube von Fiamma wird mit 20 oder mehr Schräubchen befestigt. Die Abdichtarbeit werde ich Butylmasse machen lassen. Einen Streifen Sika aussen um die Kante wirds aber evtl. trotzdem geben.


Ich stehe vor genau dieser Frage bzw, bei mir eher vor diesem Problem mit der "Außenabdichtung" des Dachfensters.

Zum besseren Verständnis des Problems die Vorgeschichte:
Der Tischer-Trail-Aufbau ist ein "Erbstück" der Schwiegereltern. Der Bruder meiner Frau ist vor vielen Jahren (als die Kabine noch nicht "verebt" war) mal unter eine zu niedrige Brücke gefahren und hat die Dachluke rausgerissen.
Es wurde von Fa. Tischer eine neue Luke eingebaut. Vor ein paar Jahren (als wir die Kabine schon übernommen hatten) wurde dann das Dachfenster undicht, genauer gesagt die Abdichtung zum Dach.
Wir haben dann bei einem Händler, der mir empfohlen wurde, hier vor Ort das Dachfenster neu engebauen lassen. Der zeigte mir dann Fotos vom Dach im ausgebauten Zustand, bei denen deutlich zu erkennen ist, dass das Dachblech um den Lukenausschnitt ein Wellblech ist (vermutlich durch die damalige mechanische Belastung verformt). Der Händler schloss deshalb die Garantie auf Dichtigkeit aus.
Kein Jahr später tropfte es wieder zum Dachfenster rein. Ich hab dann, weil ich nicht glaubte, dass ein nochmaliger Neueinbau dauerhafter halten würde (und auch weil wir eigentlich genau da los wollten, als es undicht wurde), außen um das Dachfenster einen Streifen Sikaflex 295 UV gelegt - das Fenster war wieder dicht.
Jetzt, immerhin fast 3 Jahre später, hat es im Urlaub aber wieder reingetropft. Ich muss also wieder tätig werden.

Bei nochmaliger Beschäftigung mit den Klebe- und Dichtmitteln bin ich auf den Thread hier gestoßen.

Momentan schwanke ich zwischen (wieder) Sikaflex 295 UV (also wieder PU), oder Dekasyl MS 5 (also ein MS Polymer).
Was würdet ihr nehmen?

Crazy-to-Bike - Die etwas andere Radsportseite Infoseite, Community & mehr
Alles rund um den Radsport und PC/Internet, Unterrichtsmaterialien, viele Links, Fotos, Forum, GPS-Tracks usw.
Letzte Änderung: 2 Monate 6 Tage her von crazy-to-bike.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 6 Tage her #18 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Wie wellig ist denn das Dach

Eine Dichtmasse gleicht eigentlich schon einige mm aus
Dekalin wird meistens verwendet .

DIe Luke ist doch auch von innen verschraubt , oder ????

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 6 Tage her - 2 Monate 6 Tage her #19 von crazy-to-bike
crazy-to-bike antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex

BiMobil schrieb: Wie wellig ist denn das Dach
Eine Dichtmasse gleicht eigentlich schon einige mm aus


Das sind im ausgebauten Zustand schon eher cm als mm :(
Klar wird das durch das Verschrauben des Fensterrahmens etwas glatt gezogen / gedrückt. Aber ich gehe davon aus, dass da halt immer massive Spannungen auf die Dichtmasse wirken. Sprich, als ob ständig versucht wird, die Dichtmasse vom Dach / Lukenrahmen abzuziehen.

BiMobil schrieb: Dekalin wird meistens verwendet .

Ja, als Dichtmasse zwische Rahmen und Dach. Es geht mir aber ja um eine Fuge, die zusätzlich außen um den Rahmen des Fensters zum Dach hin gezogen werden soll, so wie man das bei den Eckfugen oder zwischen Waschbecken/Badewanne etc. und den Fliesen im Bad macht (dort mit Sanitärsilikon).

BiMobil schrieb: DIe Luke ist doch auch von innen verschraubt , oder ????

Klar ist die Luke verschraubt. Aber offensichtlich nicht an ausreichend vielen Stellen oder stark genug, um die Unebenheiten / Welligkeit auszugleichen...

Crazy-to-Bike - Die etwas andere Radsportseite Infoseite, Community & mehr
Alles rund um den Radsport und PC/Internet, Unterrichtsmaterialien, viele Links, Fotos, Forum, GPS-Tracks usw.
Letzte Änderung: 2 Monate 6 Tage her von crazy-to-bike.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Holger4x4
  • Holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
2 Monate 6 Tage her #20 von Holger4x4
Holger4x4 antwortete auf das Thema: alternative zu sikaflex
Du kannst versuchen das mit reichlich Sika zu verkleben. Außen schräg den Spalt angleichen.
Das Problem werden aber die Spannungen sein durch den Verzug. Wenn das Sika nicht optimal haftet, kann sich das wieder irgendwo lösen.
Nachteil von Dachhaube mit Sika einkleben ist, dass die nie wieder vernünftig raus geht, nur mit mechanischer Gewalt und einem Elektroscharber. Und dann besteht die Gefahr, das Dachblech zu beschädigen.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixHolger4x4BiMobilJuppMacAntoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.118 Sekunden
Powered by Kunena Forum