Topic-icon Frage Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte

Mehr
4 Monate 2 Wochen her - 4 Monate 2 Wochen her #1 von FrankS
FrankS erstellte das Thema Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte
Hallo Leute,
ich brauche mal euren fachlichen Rat.

In meiner Kabine lösten sicht 2 Monate nach Kauf Teile der Deckeninnenplatte (über der U-Sitzgruppe) mit der Ausformung von Wellen ab. Garantieformalitäten scheint man bei Tischer nicht für wichtig zu halten - ich schon. Es hat über ein Vierteljahr gedauert bis man mir eine Bestätigung meiner Mangelanzeige gesendet hat, 1/2 Jahr bis es zu einem Reparaturtermin kam. Nun zeigt sich bei meinen Urlaub, das sich die Deckenplatte trotz Reparatur weiter ablöst. Die erste Reparatur würde ich nach meiner Einschätzung für einen Minimalaufwand von Tischer sehen. Ich gewinne so erste Befürchtungen, das es sich hier um eine fehlerhafte Verklebung im Herstellungsprozeß der Platte handelt. Der Umgang von Tischer mit seinem Kunden - finde ich zumindest merkwürdig (mehr möchte ich derzeitig nicht äußern). Freundlichkeit ersetzt keine vertraglichen Gegebenheiten.
Meine Frage ist nun - gibt es hier Kabinenbesitzer, die sich in einer ähnlichen Situation befinden oder befunden haben?

Bei einer Reparatur bei Tischer habe ich so Aufwendungen von 2500 km (Anliefern-Abholen 2 Tage). Da es sich aus meiner Sicht noch um einen Garantieschaden handelt, bin ich noch an Kreutzwertheim direkt gebunden. Langsam wird es aber ärgerlich.

Danke für ein paar Bemerkungen.

FrankS

Navara gegenwärtig ohne Kabine
Letzte Änderung: 4 Monate 2 Wochen her von FrankS.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #2 von Tommy Walker
Tommy Walker antwortete auf das Thema: Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte
Hallo Frank,

ich bin jetzt kein Tischer Experte, aber die Ablösung in Wellenform macht mich stutzig, dies spricht ehr für Feuchtigkeit, hast Du die Möglichkeit mit einem Feuchtigkeitsmessgerät dies zu prüfen? Ansonsten, den Ball flach halten, solange Du in der Garantiezeit bist, kein Hersteller mag es, wenn man über Probleme öffentlich diskutiert.

Viel Erfolg, lieben Gruß Tommy

Ford Ranger Bj. 2010 Nordstar Camp 8L Bj. 2003
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #3 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte

Tommy Walker schrieb: Ansonsten, den Ball flach halten, solange Du in der Garantiezeit bist, kein Hersteller mag es, wenn man über Probleme öffentlich diskutiert.


Da wirst Du wohl recht haben. Ich gewinne aus dem Geschilderten aber den Eindruck, dass der Hersteller die Beseitigung der Probleme schon länger vor sich her schiebt. Da darf er sich nicht wundern, wenn sowas auch mal öffentlich wird.

Für mich drängt sich auch der Verdacht auf Feuchtigkeit auf. :Meinung:

Gruß Michael
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
4 Monate 2 Wochen her - 4 Monate 2 Wochen her #4 von Hendrik
Hendrik antwortete auf das Thema: Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte
Hallo Frank, ich gebe Tommy da recht. Meine Wehwehchen an der Kabine sind recht zuverlässig gehändelt worden, ohne daß von Euch jemand davon erfahren hat. Diese waren nicht existenziell bedrohend, aber Tischer hat sich gekümmert. 2500 km sind natürlich eine Hausnummer. Ich habe meinen "Fall" mit Freizeit vorher bzw. danach verschönt - war´n Kompromiß, der Spaß gemacht hat. Vielleicht schaffst Du das auch. :top:
Ich wünsch Dir viel Glück.
Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220
Letzte Änderung: 4 Monate 2 Wochen her von Hendrik.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #5 von jeti-1
jeti-1 antwortete auf das Thema: Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte
ich hab mal ausgerechnen lassen hin und zurück sind das ca. 1100 km

Gruß
Jürgen


VW T3 Doka mit Tischer 235 , VW T4 Doka mit Tischer 235 Umbau ,VW T5 DOKa mit Tischer 280S
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • JuppMacAntoni
  • JuppMacAntonis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #6 von JuppMacAntoni
JuppMacAntoni antwortete auf das Thema: Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte
@ Jürgen : du meinst bestimmt ein anderes Brandenburg! :lol:

Gruß Günther & Rosi
Toyota Hilux mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #7 von Aluhaut
Aluhaut antwortete auf das Thema: Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte
Hallo Frank,
das ist mehr als ärgerlich und du bist nicht der erste, der den besonderen "Service" von Tischer genießen darf, aber gleich schreien wieder alle Zufriedenen auf :oops:
Mein Rat: Kostenerstattung für Kilometer und ggf. Ausfallzeiten schriftlich geltend
machen, Fristen setzen und wenn Rechtsschutz vorhanden, direkt zum Anwalt. Hört sich hart an, aber ich war auch mal zu kulant und vertrauensselig, hat mich letztendlich ca. 6000,00 € gekostet und ist den Tischer Oberen am Arsch vorbei gegangen.

Grüße,
Uli

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #8 von FrankS
FrankS antwortete auf das Thema: Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte
Hallo Leute,

ich habe hier weder einen reißerischen Beitrag vor, noch will ich irgend jemanden etwas anhängen, noch werde ich hier rumjammern.

Also Feuchtigkeit - Kabine steht bei Nichtbenutzung unter einem Carport sehr trocken (würde ich erst mal ausschließen). Im Gelände war ich mit der Kabine auch nicht. Zweitens bezüglich Hersteller möchte ich mein Verhalten justieren. Wenn sich ein Hersteller um die Beseitigung eines Mangels bemüht - kann ich auf Förmlichkeiten verzichten. Ich bleibe mal ausgesprochen höflich - das Verhalten des Herstellers war nach dem ersten Ablösemangel mehr als eigenartig (mehr sollte dazu nicht gesagt werden) und der zweite Vorgang läuft schon wieder ähnlich, auch wenn in der Anfangsphase. Der Eingang einer Mangelanzeige beim Kabinenhersteller sollte aber auch bei guten Verhältnissen dem Kabinenbesitzer mitgeteilt werden (dauert mit Outlook 30 sec und nicht 1/4 Jahr). Schließlich gibt es rechtliche Regeln (Garantie/Gewährleistung - mir sind die Gegebenheiten bekannt) und die sind zu beachten. Sollte es hier den ein oder anderen geben, der damit schon Erfahrungen gesammelt hat - würde ich mich über eine mail freuen. Kommende Woche gibt es eben dann halt ein Einschreiben mit Rückantwort und Termin - tja und dann gibt es eben die dritte Stufe. Ist alles nicht meine Absicht, aber bei 40 TEuro hört der Spaß auf und die Plattenablösung ist für mich kein kleines Wehwehchen (die ist so sichtbar, wie sie nur sichtbar sein kann). Also die Deckenplatte der Kabine sollten schon länger als 3 Monate verklebt bleiben - meine Ansicht. Das häßlich ist ja, das die Ablösefläche sich vergrößert und da hilft auch der Rotwein nicht, den ich gerade konsumiert hatte (hatten im Urlaub durchgehend wunderbares Sommerwetter).
Und wenn man Kunden fair behandelt, dann braucht man als Hersteller auch keine Nachforschungen in einem Forum zu fürchten und ich wäre der letzte, der sich dann hier melden würde. Ist aber nun mal leider nicht so!


Danke für Eure Antworten.

FrankS

Navara gegenwärtig ohne Kabine
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #9 von FrankS
FrankS antwortete auf das Thema: Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte
Hallo Forum,
also ich werde jetzt so verfahren. Ich freue mich über den Eingang von persönlichen Mails ähnlich gelagerter Fälle.
Erfahrung anderer sind immer informativ. Ansonsten bitte ich nicht weiter zu diskutieren, warten wir die nächsten Handlungen des Kabinenherstellers ab.

Danke.

FrankS

Navara gegenwärtig ohne Kabine
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #10 von travelix
travelix antwortete auf das Thema: Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte
Das thema gabs doch auch schon mal,
www.wohnkabinenforum.de/forum/tischer/14...oven?start=20#216552

Ist das auch so etwas .?.

D-Max DoKa Automatik.2016......200 er Tischer Trail 2002
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #11 von FrankS
FrankS antwortete auf das Thema: Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte
Hallo Leute,
hier nur mal kurz zur Ablösefläche (damit man mal eine Vorstellung hat, um was es hier geht).
1. Ablösevorgang: ein Streifen von 0,3 Breite-0,5m Länge längs über der Sitzfläche, beginnend vom Lichtleiste auf der Beifahrerseite sowie weitere kleinere Flächen zwischen Heki und Oberschrankteil ebenfalls auf der Beifahrerseite
2. Ablösevorgang: nach erfolgter Reparatur 2 größere mit einer Breite von 10 cm und 1 kleinerer Streifen quer zur Fahrtrichtung auf der Beifahrerseite von der Heki bis zum Oberschrankteil. Bei Beleuchtung sieht man erst mal die schadhafte Fläche gesamt, d.h. sie ist noch größer geworden.

Reparatur nach 1. Ablösevorgang Verkleben eines 5 cm breiten Streifens an der Lichtleiste und Anbringen einer tapetenleistengroßen Leiste (1cm Breite) am Oberschrank - mmm.

FrankS

Navara gegenwärtig ohne Kabine
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #12 von davlin
davlin antwortete auf das Thema: Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte
Hallo Frank,
hast Du mal Bilder und um welches Baujahr handelt es sich.

Gruß Günter

L200 mit Davlin Kabine, Ford Ranger mit Tischer 260S, Navara 260S und sehen was sonst noch kommt.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
4 Monate 2 Wochen her - 4 Monate 2 Wochen her #13 von FrankS
FrankS antwortete auf das Thema: Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte
Hallo Günter,

Kabinenkauf Juni 2016, erste Wellungen im September 2016 festgestellt, 1. Reparaturversuch März 2017, zweite Feststellung Juni 2017. Das sind bis jetzt die Fakten.

Die Deckenplatte löst sich an den bekannten Stellen und kann mit dem Finger ganz leicht wieder angedrückt werden, hält 10 sec oder 1 Minute und dann macht es "klack" und die Platte hat sich in der betroffenen Fläche wieder gelöst. Feuchtigkeit schließe ich aus - woher soll diese kommen (vorausgesetzt die Außenhaut ist dicht, endgültige Bestätigung wäre natürlich eine Feuchtigkeitsmessung - völlig richtig) Eine Woche Regen im Urlaub sollte die Kabine schon abkönnen.

Hallo Hendrik,

klar kann man sich auch einen schönen Kurzurlaub in Wertheim machen. Nur leider habe ich nicht so viel Urlaub. Ein Reisetag mit Kabine zu Tischer läuft so ab. Abfahrt 4 Uhr in Frankfurt(O), Ankunft in Wiebelbach so gegen 12-13 Uhr, Übergabe, Rückfahrt gegen 14 Uhr, Ankunft so 21-22 Uhr. Zwischendurchunterhaltung - Blitzer und Staus. Das alles dann 4 Tage später noch einmal. Ist soweit ok, aber die Woche ist halt Stress. Allerdings habe ich nicht vor das nach jeder längeren Nutzung zu vollziehen.

Mal eine andere Frage. Kann man den Plattenkleber durch 4-5 mm Bohrungen in die Deckenplatte einspritzen (wie so eine Art Plombe) und die Deckenplatte optisch so verschließen, das man die Bohrung nicht mehr sieht? Ist der Kleber mehr pastös oder so wie Minutenkleber? Es gibt halt Stellen, an die kommt man nicht anders heran.
Also falls jemand schon mal so etwas versucht hat - ne Info wäre gut.

Schöne Woche

FrankS

Navara gegenwärtig ohne Kabine
Letzte Änderung: 4 Monate 2 Wochen her von FrankS.
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Gelöschter
  • Gelöschters Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #14 von Gelöschter
Gelöschter antwortete auf das Thema: Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte
Ist zwar alles nur Kaffeesatz Leserei , doch ein Foto würde da vermutlich besser helfen ?! Wenn ich ehrlich bin kann ich mir auch immer noch nix unter deiner Beschreibung vorstellen, bekannte Stellen, Beifahrerseite ? Also sind es die Gfk-Formteile die sich von Innen ablösen oder wie ?
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • JuppMacAntoni
  • JuppMacAntonis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #15 von JuppMacAntoni
JuppMacAntoni antwortete auf das Thema: Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte
@ Olli ich denke es ist nicht das Problem im Alkoven sondern die Decke über der Sitzgruppe die sich wellt ! Nach meiner Meinung verformt sich eine solche Platte nur bei anderen Feuchtigkeitsbedingungen woher auch immer !

Gruß Günther & Rosi
Toyota Hilux mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
4 Monate 2 Wochen her - 4 Monate 2 Wochen her #16 von FrankS
FrankS antwortete auf das Thema: Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte
na ein Querschnittsfoto einer Platte habe ich jetzt nicht - zersägen meiner Kabine kommt später:hmm: .

Die Sandwichplatten bestehen aus 1-2 mm Aluhaut,, ca 30 mm Hartschaumstoff (hab jetzt die genaue Bezeichnung nicht im Kopf) und ca. 3 mm Kunststoff beschichteten Sperrholz. Alles wird unter hohem Druck verleimt. Das ergibt die Sandwichplatte und deren Festigkeit. Bei mir hat sich nun die 3 mm Kunststoff beschichtete Sperrholzplatte gelöst und stellt auf einer Fläche von ca. 0.5 m² ein Wellen- und Dellenmuster dar. Weiterer Nachteil, die Ablösefläche (für die Sperrholzplatte) scheint sich mit jeder längeren Nutzung zu vergrößern. Das technische Problem der Reparatur - man kommt mit dem Kleber an große Ablöseflächen nicht heran (wenn man die gesamte Platte nicht abreißen will). Die Sperrholzplatte ist eingepasst und in dem Dachteil befinden sich auch noch die Heki sowie Lüfter. Deswegen war meine Kaffeesatzleserei, das man je nach Viskosität des Klebers kleine Löcher in die Sperrholzplatte bohrt, den Kleber in die Hohlräume drückt und dann anpresst. Nachteil - man hätte dann vielleicht 20 Bohrlöcher in der Decke (deswegen die Frage das man diese optisch verschließen kann). Wer will denn schon Schweizer Käse an der Decke.

Ist nur eine Idee und es gibt ja eine Menge Möglichkeiten, die man nicht kennt. Wenn man z.B. Minutenkleber verwenden könnte, der ist dünnflüssig, verteilt sich damit gut und wenn dieser sich noch mit der Kunststoffschicht vernetzt .... . Ich schätze aber, das hier eher ein pastenmäßiger Kleber zum Einsatz kommt. Diesen wird man auch nicht mittels Andruck in alle Hohlräume drücken lassen.

FrankS

Hallo Jupp, gerade gelesen - deine Einschätzung trifft die Situation exakt. Ich lasse Ursachen zu - Feuchtigkeit und/oder stoffliche Kleberprobleme und/oder mechanischen Herstellungsmangel. Feuchtigkeit bei einer 2-monatigen, neuen Kabine? Also ich nutze nicht die Waschanlage zur Kabineninnenreinigung.

Navara gegenwärtig ohne Kabine
Letzte Änderung: 4 Monate 2 Wochen her von FrankS.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
4 Monate 2 Wochen her - 4 Monate 2 Wochen her #17 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte
Das Wichtigste wäre in meinen Augen erst mal eine Feuchtigkeitsmessung. Ohne dieses Wissen und Kenntnis der Ursache der evtl. Feuchtigkeit ist alle Kleberei nur unsachgemäße Flickschusterei. :Meinung:


Eine Feuchtigkeitsmessung sollte der Hersteller beim ersten Reparaturversuch schon gemacht haben. Kennst Du das Ergebnis?

Am besten, Du kümmerst Dich unabhängig vom Hersteller um eine Messung. Dann hast Du eigene Fakten.

Gruß Michael
Letzte Änderung: 4 Monate 2 Wochen her von mingelopa.
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Gelöschter
  • Gelöschters Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #18 von Gelöschter
Gelöschter antwortete auf das Thema: Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte
Aus deiner Antwort entnehme ich das dein Hals, sicherlich anschwillt ! Nur es bringt dir doch jetzt nix wenn du jetzt drüber nachdenkst und hier fragst was wo u.womit. Wenn ich einen Schaden an meiner Kabine in der Garantie Zeit hätte würde ich dort "anrufen" und die Sachlage sofort klären. Ist für mich immer noch die schnellste Art mit jemanden Kontakt aufzunehmen. Die Mail Schreiberei ist doch bei so einer Sache müßig. Sollte sich da schon Wiederstand abzeichnen, dann Mängelrüge mit Fristsetzung...
So sehe ich das...
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
4 Monate 2 Wochen her - 4 Monate 2 Wochen her #19 von Aluhaut
Aluhaut antwortete auf das Thema: Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte

FrankS schrieb: Feuchtigkeit bei einer 2-monatigen, neuen Kabine? Also ich nutze nicht die Waschanlage zur Kabineninnenreinigung.


Die muss auch nicht von außen kommen :oops:

Aber auch ich rate dringendst davon ab, das hier weiter zu diskutieren, Tischer zeigt sich da wenig begeistert und du bist letztendlich der Leidtragende, wenn die dicht machen. Telefonieren ist keine schlechte Idee, allerdings würde ich darauf bestehen, dass die Ergebnisse in einem von beiden Seiten unterzeichneten Gesprächsprotokoll schriftlich festgehalten werden. Denn wie sagte schon Konrad Adenauer: "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern, ..."

Grüße,
Uli

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: 4 Monate 2 Wochen her von Aluhaut.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Mehr
4 Monate 2 Wochen her #20 von FrankS
FrankS antwortete auf das Thema: Ablösen von Teilen einer Kabinendeckenplatte
Hallo Leute,
nicht etwas interpretieren, wo nichts ist. Hätte hinter die Waschanlage wahrscheinlich ein smiles setzen sollen. Also - das war lustig gemeint. Anschwellen tut bei mir nichts - das sollte damit geklärt sein. Und ansonsten ist alles Formale auf dem Weg. Ich hätte zwar gern die sachliche Diskussion über das Ankleben einer sich lösenden Schichtplatte in einem Sandwichverbund an schwieriger Stelle und die technischen Realisierung geführt - weil es gibt ja viele Bastler mit Wohnkabinen, das hat aber nichts mit meiner Stimmung zu tun. Ich bin bis jetzt Zufrieden mit dem was ich getan habe, da dieses zu einem Gespräch als die beste Form der Verständigung geführt hat.

Das mit der Feuchtigkeitsmessung und der Suche nach einem Leck werde ich sehr ernst nehmen - hatte ich bisher nicht so im Blickwinkel, danke für den Tipp. Bin aber relativ sicher, da ich mir das Dach schon mal vorgenommen hatte.
Wenn es also niemanden gibt, der eine solche Reparatur (z.B. an einer älteren Kabine) schon mal in Eigenregie durchgeführt hat und keine weitere technische Hinweise, die man eventuell mal abchecken sollte, gibt - dann endet eben hier der Beitrag.

Danke für Eure Diskussion und mails.

FrankS

Navara gegenwärtig ohne Kabine
Dieses Thema wurde gesperrt.
Moderatoren: zobelixHolger4x4BiMobilJuppMacAntoni
Ladezeit der Seite: 0.199 Sekunden
Powered by Kunena Forum