Topic-icon Wichtig Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #1 von klemi
klemi erstellte das Thema Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis
Hallo Leute,

hier ein kurzer Erfahrungsbericht, da unsere Luftfeder eine Schleichpanne bekommen hat. Interessant sicher für alle Luftfederfahrer. Ein Kontrolle dürfte schnell gehen und eine Verbesserung ist ziemlich einfach.

Zum Hintergrund: inzwischen sind wir von unserer Amerikareise zurück und die letzten Monate mit besagter Schleichpanne im rechten Luftfederbalg unterwegs. Ersatzteile hätten wir in Südamerika ohne lange Wartezeit sowieso nicht bekommen. Vermutlich ist ein Durchschlag auf den schlechten Strecken dafür verantwortlich. Der Druckverlust beträgt etwa 1 bar pro Tag und ist seit Auftreten konstant geblieben. In den Bälgen sind keine Schleifspuren und keine Altersrisse.

Natürlich ist jedem Luftfederfahrer bekannt, dass man immer etwas Druck im Balg braucht. Bei unserem Navara D40 von 2011 fahren wir immer mit 0,5 bar ohne Ladung. Mit Kabine (reisefertig etwa eine Tonne Zuladung) geben wir 4 bar in die Anlage, abhängig vom Gelände lassen wir auf bis auf 2,5 bar ab.

Das Leck habe ich mit Lecksuchspray inzwischen identifiziert.Es befindet sich unten im Balg außen, mittig im hinteren Viertel. Genau dort ist das obere, kurze Federblatt zu Ende und weist einen spitzen Grat auf, der sich bei dem Durchschlag wohl in den Balg gebohrt hat. Auf der linken Seite habe ich diesen Grat (vom Schneiden des Federstahls) übrigens ebenfalls. Mit einer Feile ließ er sich schnell entfernen. Hätte ich das vorher gewusst, wäre mir vielleicht ein Tausch der Luftfedern erspart geblieben. Ein runde Ecke hält der Balg sicher etwas öfter aus.

Schaut doch einfach mal nach, ob ihr auch scharfkantige Grate irgendwo im Bereich der Luftfeder feststellen müsst und lasst uns das wissen.

Viel Spaß beim Suchen
der Klemi

der Klemi
--
Inno Mini 1001 - L319B - Golf1 - T2 - LT28 - 210D - 312D - Navara+260s
Folgende Benutzer bedankten sich: enpee, Hendrik

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #2 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis
Hallo Klemi

Vlt. noch als Info wo die LuFe verbaut ist
mittig , seitlich oder nach hinten versetzt und welches Fabrikat .

was ich nicht kapier , ist der Grat am Federblatt ,
das kommt doch nie und nimmer so nah an den Balg ( zumindestens bei meinem DMax nicht )

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #3 von klemi
klemi antwortete auf das Thema: Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis
Hallo Rudi,
danke für die Nachfrage! Die Luftfeder sitzt genau auf Höhe der HA unter dem (verstärkten) Rahmen. Wenn ich die Feder im schlaffen Zustand ansehe, berührt sie beim D40 tatsächlich das obere, kurze Federblatt.
Ich werde bei Tageslicht ein Foto anfertigen.
ciao, der Klemi

der Klemi
--
Inno Mini 1001 - L319B - Golf1 - T2 - LT28 - 210D - 312D - Navara+260s

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #4 von Hendrik
Hendrik antwortete auf das Thema: Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis
Seit unserem ersten Korsikabesuch verliert unser linker LuFe-Balg Luft, ähnlich wie bei Dir. Habe mit Lecksuchspray schon versucht, die Stelle zu finden. War nix - seit dem pumpe ich immer wieder nach, bis mir vielleicht mal DIE Erleuchtung kommt. :screwy:
Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #5 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis
Hallo Hendrik

Es muß ja nicht immer der Balg sein .
Kontrollier mal die Anschlüße der Luft - Leitungen , die T Verteiler ,
das Rückschlagventil oder gar den Kompressor .

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Hendrik

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #6 von Hendrik
Hendrik antwortete auf das Thema: Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis
Rudi, das mache ich, wenn ich Rentner bin. :mrgreen:
Ich hatte den gleichen Gedanken, allerdings wenig Lust.
LG Hendrik

Amarok und Tischer 220

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #7 von OAL-DB
OAL-DB antwortete auf das Thema: Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis
Hallo Klemi,

eine Undichtigkeit ist immer ärgerlich, man hat ständig ein ungutes Gefühl beim fahren,
ich verstehe wie auch der Rudi nicht wie die Luftfeder mit den Blattfedern in Kontakt kommen kann,

@Hendrik, ich hatte auch über ein Jahr Druckverlust an einer Luftfeder, am Ende wars ein defektes Einwegventil,

VG
Dieter

Mitsubishi L 200 mit Batari Fahrzeugbau 250 Kabine, davor VW LT DoKa mit BiMobil Husky 300, davor VW T3 mit BiMobil Husky 300,davor Renault Espace Reisemobil
Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet!
Folgende Benutzer bedankten sich: Hendrik

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #8 von klemi
klemi antwortete auf das Thema: Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis
Hallo Hendrik,
habe auch erst beim dritten Mal Suchen, nachdem ich vorne die Konsole auseinandergebaut hatte und alle Leitungen und Verbindungen mit Lecksuchspray untersucht und ausgeschlossen hatte, auf die genannte Stelle am Balg gekommen.
Auf der Bühne kannst du die Undichte nicht sehen, weil keine Last drauf ist, wenn du unter dem Rahmen hebst. Und auf der Straße liegend schaut man nicht so gern zwischen Rad und Feder.
Ciao Klemi

der Klemi
--
Inno Mini 1001 - L319B - Golf1 - T2 - LT28 - 210D - 312D - Navara+260s

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #9 von Hendrik
Hendrik antwortete auf das Thema: Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis
... und genau deshalb ist sie noch undicht. :tuschel:

Amarok und Tischer 220

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #10 von klemi
klemi antwortete auf das Thema: Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis
Hallo Dieter,
ist aber bei meinem D40 so. Foto gibt es morgen ...
ciao Klemi

der Klemi
--
Inno Mini 1001 - L319B - Golf1 - T2 - LT28 - 210D - 312D - Navara+260s

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #11 von Tommy Walker
Tommy Walker antwortete auf das Thema: Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis
Hallo,
mit undichten Federbälgen hatte ich auch schon zu kämpfen. Jedoch sind meine 6 Zoll Goldschmitt
Luftfedern nicht so breit um mit dem Federblatt in Kontakt zu treten. Bei den Ersten war nach sechs Jahren Rost der Bördelung, der Kopf und Bodenplatte, Ursache für die Undichtigkeit. Die Bälge wurden anstandslos von Goldschmitt ersetzt.
Dann war der Schlauchanschluss direkt am Federbalg schuld, hier reichte es den Schlauch mit einem Cuttermesser sauber mit einem geradem Schnitt um 5mm zu kürzen.
Zuletzt (hoffentlich) war es das Manometer, das schlicht und ergreifend undicht war und getauscht werden musste.

Lieben Gruß Tommy :top:

Ford Ranger Bj. 2010 Nordstar Camp 8L Bj. 2003

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her - 2 Monate 2 Wochen her #12 von klemi
klemi antwortete auf das Thema: Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis
So - war doch noch draußen - wegen der Fotos.
Das erste Bild zeigt den Blick von unten, so wie man es mit dem Hinterkopf auf dem Asphalt sehen kann.
Beim zweiten Bild ist das Handy weiter nach oben gehalten, dort sieht man oben den Rahmen, darunter de Luftfeder mit der Verzweifelungstat eines Flickens, der sich an der Stelle der Undichte aufbläht. Exakt darunter eine ehemals scharfkantige Ecke der Blattfeder.

der Klemi
--
Inno Mini 1001 - L319B - Golf1 - T2 - LT28 - 210D - 312D - Navara+260s

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 2 Monate 2 Wochen her von JuppMacAntoni. Begründung: Bilder eingefügt !
Folgende Benutzer bedankten sich: manfred65

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • JuppMacAntoni
  • JuppMacAntonis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
2 Monate 2 Wochen her - 2 Monate 2 Wochen her #13 von JuppMacAntoni
JuppMacAntoni antwortete auf das Thema: Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis
Frage wie ist die Luftfeder befestigt und wo liegt die auf ?
Sieht das bei jemanden genauso aus ??

Gruß Günther & Rosi
Toyota Hilux mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour
Letzte Änderung: 2 Monate 2 Wochen her von JuppMacAntoni.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #14 von Tommy Walker
Tommy Walker antwortete auf das Thema: Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis
Hallo Klemi,
Dein Problem liegt offensichtlich an der Luftfederbalg-Befestigung .Ich hab Dir mal zwei Bilder von einer korrekten Befestigung. 1. Nissan Navara 2. Ford Ranger , bei beiden das gleiche Prinzip,über einen Aufnahmeteller wird der Balg von der Blattfeder fern gehalten, so das selbst ein breiter 8 Zoll Balg keinen Kontakt mit der Blattfeder haben könnte.

Lieben Gruß Tommy




Ford Ranger Bj. 2010 Nordstar Camp 8L Bj. 2003

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: klemi

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #15 von klemi
klemi antwortete auf das Thema: Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis
Hey, danke sehr! Das sieht bei mir etwas anders aus. Obwohl ich mir sicher bin, dass der Vorbesitzer den Wagen neu mit eingebauter Luftfederung gekauft hat.
Werde die Fedetn eh tauschen müssen, dabei achte ich auf eine korrekte Montage.
Der Klemi

der Klemi
--
Inno Mini 1001 - L319B - Golf1 - T2 - LT28 - 210D - 312D - Navara+260s

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her - 2 Monate 2 Wochen her #16 von MuD
MuD antwortete auf das Thema: Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis

klemi schrieb: Natürlich ist jedem Luftfederfahrer bekannt, dass man immer etwas Druck im Balg braucht. Bei unserem Navara D40 von 2011 fahren wir immer mit 0,5 bar ohne Ladung. Mit Kabine (reisefertig etwa eine Tonne Zuladung) geben wir 4 bar in die Anlage, abhängig vom Gelände lassen wir auf bis auf 2,5 bar ab.








Hallo Klemi,
wir fahren auch einen D40 aus 2011, auch mit den gleichen Drücken. Die Befestigung der Bälge ähnelt Deinen Fotos. Für die Halter wie auf Tommy's Fotos fehlt m. E. die Höhe.
Nach "bösartigem" Grat werde ich mal schauen.
Gruß
Dirk

Viele Grüße aus dem Sauerland
Marita und Dirk
mit Navara und Husky
www.eicker.net

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 2 Monate 2 Wochen her von MuD.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #17 von klemi
klemi antwortete auf das Thema: Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis
Ja, genau so sieht es bei mir auch aus, Dirk. Mir scheint da auch nicht mehr Platz zu sein für die Abstandshaltebleche. Deine Bilder sind allerdings deutlich besser. Auf deinem ersten Foto kann man die kritische Ecke vorne unten im Bild sehr gut sehen. Bei mir waren sehr spitze Grate an beiden Seiten, aber vielleicht wurde das bei dir beim Einbau schon kontrolliert oder beseitigt. Fühlt man sehr schnell!

der Klemi
--
Inno Mini 1001 - L319B - Golf1 - T2 - LT28 - 210D - 312D - Navara+260s

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • JuppMacAntoni
  • JuppMacAntonis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
2 Monate 2 Wochen her #18 von JuppMacAntoni
JuppMacAntoni antwortete auf das Thema: Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis
So wie es auf Dirk`s erstem Bild aussieht kann der Schaden fast nur im fast drucklosen Zustand durch einen starken Schlag entstanden sein. Ist auch sehr unglücklich mit dem Ende der Feder und der kleinen unteren Auflage !

Gruß Günther & Rosi
Toyota Hilux mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #19 von Tommy Walker
Tommy Walker antwortete auf das Thema: Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis
Hallo nochmal,

also egal wie, ein Kontakt des Luftfederbalgs mit andern Anbauteilen muss auf jeden Fall verhindert werden. Z.B. bei meinem aktuellen Ranger (Bj.2010) schreibt Goldschmitt das Unterlegen des Stoßdämpfer vor, um ein Kontakt mit selbigen zu verhindert, sieht zwar blöd aus, hilft aber.

Lieben Gruß Tommy




Ford Ranger Bj. 2010 Nordstar Camp 8L Bj. 2003

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #20 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Undichtigkeit Luftfeder - Vielleicht ein wichtiger Hinweis
:offtopic:
Das mit der Luftfeder tangiert mich ja nicht. Aber die Bilder von den Fahrzeugrahmen sind schon interessant, im Vergleich zu meinem 20 Jahre alten PU.

Tommy, Dein Rahmen schaut irgendwie anders aus, als die auf den anderen Bildern, so einheitlich schwarz. :builder:

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixHolger4x4BiMobilJuppMacAntoni
Ladezeit der Seite: 0.268 Sekunden
Powered by Kunena Forum