Topic-icon Frage Das-Fernweh-Mobil

  • Alter Schwede
  • Alter Schwedes Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
2 Jahre 4 Monate her #1 von Alter Schwede
Alter Schwede erstellte das Thema Das-Fernweh-Mobil
Hallo!
Kann sein das meine Frage bei Ich bin Neuling etwas untergegangen ist, so dass ich sie jetzt nochmal unter einem eigenen Thema stelle.
Bin zurzeit dabei mehr Informationen zu EXKAB, Uro-Camper und Das-Fernweh-Mobil einzuholen. Gibt es noch andere Hersteller die ähnliche Kabinenvarianten anbieten?
Gibt es jemanden im Forum der Erfahrungen mit dem Fernweh-Mobil gemacht hat oder gerade macht?
Über EXKAB und Uro-Camper konnte ich ja schon etwas im Forum nachlesen. Wäre aber über mehr Tipps und aktuelle Erfahrungen auch über diese Kabinen dankbar.

Grüße aus dem sommerlichen Schweden
Harald (Alter Schwede)

Gruß
Harald (Alter Schwede)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her - 2 Jahre 4 Monate her #2 von bb
bb antwortete auf das Thema: Das-Fernweh-Mobil
Ganz pauschal: Ja, es gibt viele Alternativen in allen Preisklassen.
Wenn du einfach mal deine Ansprüche und Bedürfnisse auflistest, wäre es viel einfacher, konkrete Hinweise zu geben.
Wenn du Ansprüche und Bedürfnisse noch nicht kennst: Treffen besuchen, Besitzer löchern, Wohnkabinen bestaunen, Leihkabinen mieten, ausprobieren!
Beispiele:
Immer drauf oder meist abgesattelt?
Alltagstauglich?
Offroad täglich? Wenn ja, welche Geländeanforderungen?
Wie lange autark?
Ladung oder Festaufbau?
Fertigkabine oder Eigenausbau?
Wie viele Personen?
Welche Klimazonen?
Welche Zuladung?
Welches Maximalgewicht?
Welche Energieversorgung der Kabine? (Solar, Brennstoffzelle, Hamsterrad, Diesel, Gas, Wind, Spiritus, .....)
Welcher Kühlschrank/Kühlbox?
Welche Heizung?
Wintercamping?
Welche Kochtechnik?
Welche Höhe?
Welche Breite?
Welche Maximallänge?
Welche Luxusansprüche?
Welche Fahrzeuge als Basis?
Mit Anhängerbetrieb?
Innendusche?
Innenklo? Wenn ja, welche Technik?
Welche Gewichtsklasse? Über oder unter 3,5t Gesamtgewicht?
Und ganz wichtig:
Wieviel Geld willst/kannst/darfst du ausgeben?
Das sind jetzt nur die Punkte, die mir spontan einfallen. Da gibt es noch ganz weitere.
Es wäre mal eine echte Aufgabe, dafür eine Datenbank zu basteln, die alle diese Punkte bei den Herstellern und den Usern abfragt und danach die passenden Kabinen plus Kommentare anzeigt. Mal sehen, in gut 2 Jahren habe ich mehr Zeit. Aber ob ich die dann damit verbringe, statt mit meiner Kabine unterwegs Erfahrungen zu sammeln, ist eine ganz andere Frage. :mrgreen:

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC
Letzte Änderung: 2 Jahre 4 Monate her von bb.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Alter Schwede
  • Alter Schwedes Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
2 Jahre 4 Monate her #3 von Alter Schwede
Alter Schwede antwortete auf das Thema: Das-Fernweh-Mobil
Hallo Bernhard!
Ich habe ja keine grundsätzliche Frage nach einer Wohnkabine gestellt sondern ich dachte auf Grund meiner Einschränkung auf diese drei Hersteller wäre das was ich möchte doch ziemlich klar, oder?
In meiner Vorstellung habe ich auch geschrieben, dass ich hier in Schweden keinen Pick-Up aufgelastet bekomme, so dass ich mit meinen 3040 kg Gesamtgewicht für meinen Amarok auskommen will/muss.
Hubdach find ich praktisch und gut, Geländegängigkeit des Fahrzeuges soll weiterhin gegeben sein. Eine Unterbringung eines porta potti wäre auch gut (Bedingung meiner Frau). Ansonsten die übliche Grundausstattung die diese drei Hersteller bieten.
Mir geht es ja vor allem darum, ob es hier welche im Forum gibt, die Erfahrungen mit diesen drei Wohnkabinen/-hersteller gemacht haben oder gerade machen.
Grüße
Harald (Alter Schwede)

Gruß
Harald (Alter Schwede)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #4 von bb
bb antwortete auf das Thema: Das-Fernweh-Mobil
Hallo Harald,
ich habe den Satz: "Wäre aber über mehr Tipps und aktuelle Erfahrungen auch über diese Kabinen dankbar."
anders interpretiert, sonst hätte ich weder Zeit noch Gedanken daran verschwendet. Da ich aber damit nun mal angefangen habe, noch der Hinweis, auch wenn er ungelegen kommt:
Trotz alledem scheint mir eine genauere Präzisierung der Bedürfnisse angebracht, angesichts der Fülle der Angebote, es sei denn, du bist bereits auf die drei festgelegt. Dann solltest du aber präziser formulieren.
Zumindest bei Fernwehmobil und Exkab beginnt die Angebotspalette mit Leerkabinen :idea:

Entschuldige, dass ich deinen Vorstellungsfred nicht in Erinnerung, noch mal gesucht oder nachgelesen habe, :hmm:

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #5 von marco75
marco75 antwortete auf das Thema: Das-Fernweh-Mobil
Hallo,

ich glaube es geht vorallem um Service, Haltbarkeit, Reperatufreundlichkeit und sonstige generellen Eigenschaften.

Wir hatten damals mal eine amerikanische Pop-Up-Kabine und waren damit eigentlich zufrieden, allerdings hatten wir immer das Problem mit dem Kondenswasser an der alten Zeltbahn wenn wir im Norden unterwegs waren. Haben wir damals mit Lüften etwas bessern können, aber etwas Wasser lief immer runter zur Matraze. Im Süden war die Kabine natürlich genial- mal eben alles aufreissen vor dem Schlafen und schnell war die Kabinen von innen kühl.

MfG
Marco

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #6 von Zausel
Zausel antwortete auf das Thema: Das-Fernweh-Mobil
Hallo, Harald,

über ExKab kann ich ein wenig sagen, auch wenn ich noch nicht damit unterwegs war. Unser Auto steht immer noch bei Nestle und wartet auf den 140-Liter-Tank :hammer:

Zu unserer Entscheidung: Meine bessere Hälfte und ich waren vor wenigen Monaten unterwegs und haben einige Erbauer und Verkäufer von Wohnkabinen "abgeklappert", die uns aus der Abenteuer & Allrad im Vorjahr (also 2014) positiv aufgefallen waren, und deren Produkte uns interessierten.
Bei Exkab sind wir dann hängengeblieben, weil die Kabine uns am überzeugendsten rüberkam, und weil wir dort das mit großem Abstand flexibelste Angebot bekamen: Dort wird keine fertige Kabine angeboten, sondern, angefangen beim Angebot einer nackten Leerkabine, kannst du dort jeden beliebigen Sonderwunsch vorbringen, der entsprechend eingearbeitet wird.

Beim ersten rein informativen Gespräch hat sich der Inhaber, Herr Loh, satte vier Stunden Zeit für uns genommen, nur um uns unverbindlich zu beraten. Dann waren wir noch mal da, um noch "ein paar kleine Details abzuklären" - das nahm dann noch mal satte sechs Stunden in Anspruch!

Und in den Wochen danach waren wir dauernd per Telefon und per Mail in Verbindung, weil uns ständig noch irgendwelche Details durch den Kopf wanderten. Für buchstäblich alles fand Herr Loh eine Lösung.
Zwei ferngesteuerte Ventilatoren unterm Dach? Haben wir bekommen. Radioeinbau mit Lautsprechern im Dach? Haben wir bekommen. Ein maßgeschneidertes Regal samt kleiner Kühlbox hinter den Sitzen des 1 1/2-Kabiners? Haben wir bekommen. Einen speziellen Aufstieg zum Dach ohne Leiter (wir leben stets barfuß)? Haben wir bekommen. Persönlich barfuß getestet durch Herrn Loh selbst. Und und und ...

Ich behaupte jetzt nicht, dass die ExKab prinzipiell besser ist als ein anderes Produkt. Aber sie ist bzw. wird GENAU so, wie du sie haben möchtest. Das ist der für uns entscheidende Vorteil gegenüber Importkabinen von der Stange.

Und wenn jemand z.B. statt des Airtex-Stoffes etwas anderes als Zeltstoff haben möchte: Kein Problem. Loh fertigt auch das selbst.

Kleiner "Nachteil" der ExKab: Sonderlich wohnlich wirken die Dinger nicht. Außer der Tischplatte gibt's kein Holz. Und Dibond ist nicht soooo kuschelig. Aber eben robust und praktisch unkaputtbar.
Aber wenn sich jemand in der ExKab eine Plüschatmosphäre wünscht mit Klorollenhaube und Troddelvorhängen: Ich möchte wetten, dass Fam. Loh auch da zu liefern imstande und bereit ist.

Ich würde dir DRINGEND raten, auch mal so eine Rundreise zu machen - und eben auch bei ExKab (nach Anmeldung) reinzuschauen. Eine Exkab kauft man nicht nach Katalog. Nie.

So, in ca. zwei Wochen geht's also erst mal für etwa ein halbes Jahr los. Anschließend kannst du uns ja noch mal fragen, was wir von ExKab (und Nestle) halten.

Grüße

Der Zausel

Die Moral und der gute Geschmack sind ein altes Ehepaar,
ihre Kinder heißen Dummheit und Langeweile.

(Francis Picabia)
Folgende Benutzer bedankten sich: nani_Og

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Alter Schwede
  • Alter Schwedes Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
2 Jahre 4 Monate her #7 von Alter Schwede
Alter Schwede antwortete auf das Thema: Das-Fernweh-Mobil
Danke Zausel für deine ausführliche Beschreibung.
Bin mit Herrn Loh auch schon in Verbindung getreten und werde bei ihm anfang August vorbeischauen. Werde auch in der Zeit eine kleine Rundtour machen und mir noch, wenns klappt, zwei weitere Anbieter anschauen.
Nochmals Vielen Dank für deine Tipps.
Harald (Alter Schwede)

Gruß
Harald (Alter Schwede)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #8 von Nordcruiser
Nordcruiser antwortete auf das Thema: Das-Fernweh-Mobil
Habt Ihr mal über ein Hardtop in Kombination mit einem aufgesetzten Autodachzelt nachgedacht?
Willkommen übrigens auch von mir ...
Es gibt da verschiedene Hersteller,welche auch Seitenzelt-Anbauten mitliefern.Das wäre preislich
evtl.billiger und sehr kompakt.Das Kochen in einer kleinen WOKA hielte ich wegen der Restgerüche für suboptimal.
Erklärung: wir müssen mit unserem RAM sehr vorsichtig mit dem Gewicht umgehen,weil wir die 3,5to GesGew nicht
überschreiten wollen.Als Forstmensch brauche ich nicht viel Komfort -meine behinderte Frau aber zwingt uns langsam immer
mehr in Miethütten oder Hotels auf unseren Skandinavien-touren.Daher sind wir in diesem Forum eher untypisch.Ich wollte immer eine WOKA anschaffen-aber bis jetzt sieht es nicht danach aus.Vielleicht nützt aber mein Beitrag manchmal etwas.
Beste Grüße
Joachim

Dodge RAM 2500 HD 4x4 5.9 L Cummins Turbodiesel mit DPF-BJ 2006- Quadcab,shortbed-325PS/814 NM 11L/100km -und Nissan Navara Tekna 2017 190PS 2,3L Diesel Automatik DOKA -Keine Gewährleistung für Auskünfte-

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #9 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Das-Fernweh-Mobil

Alter Schwede schrieb: Gibt es noch andere Hersteller die ähnliche Kabinenvarianten anbieten?


was in Gfk allerdings in Frankreich bzw. Italien

www.cellulestouareg.com/
www.modulidea.it/2012/linee.asp

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #10 von flaxi
flaxi antwortete auf das Thema: Das-Fernweh-Mobil
was in Voll-GFK, in Norditalien:
www.trendupcamper.com/gamma.htm
(habe sowas :lol: )

Hanomag AL-28 - L200+Knaus-X - Dodge Ram 2500 Cummins + Adventurer 810WS - Navara D40 + TrendUp - Isuzu D-Max + Lelycamper

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #11 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Das-Fernweh-Mobil

bb schrieb: Mal sehen, in gut 2 Jahren habe ich mehr Zeit.

Bernhard


Glaubst Du das im Ernst. :soops:

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #12 von nani_Og
nani_Og antwortete auf das Thema: Das-Fernweh-Mobil
Hast du dir schon mal die Liste der Wohnkabinen-Hersteller angesehen?
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...en-hersteller#190876

Liebe Grüße von der südlichsten Spitze des Maindreiecks
Sabine


Mercedes 290 GD / ExKab

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Alter Schwede
  • Alter Schwedes Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
2 Jahre 4 Monate her #13 von Alter Schwede
Alter Schwede antwortete auf das Thema: Das-Fernweh-Mobil
Danke für die Tipps.
Die Liste der Wohnkabinenhersteller bin ich auch schon durchgegangen und die hat mich bei meiner Suche auch weitergebracht.
Gruß
Harald (Alter Schwede)

Gruß
Harald (Alter Schwede)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #14 von downhiller37
downhiller37 antwortete auf das Thema: Das-Fernweh-Mobil
Interessante Interpretation eines selbstgebauten Popup-Campers!

www.expeditionportal.com/forum/threads/1...coma-aluminum-Pop-up

Der Hebemechanismus für das Dach ist genial:

www.expeditionportal.com/forum/attachmen...=266432&d=1421465926

Toyota Tacoma mit FWC Eagle/Fox

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her - 2 Jahre 4 Monate her #15 von bb
bb antwortete auf das Thema: Das-Fernweh-Mobil
Hier wird eine eine Uro Vorführkabine mit Komplettausstattung angeboten.
www.offroad-hesch.at/expeditions-defender-zu-verkaufen/
Hier die Ausstattung:
www.offroad-hesch.at/wp/wp-content/uploa...hrkabine-Kubic-2.pdf
Ob der Preis angemessen ist, kann ich nicht sagen. Er ist jedenfalls so hoch, dass seit der ersten mir bekannten Veröffentlichung Anfang Januar im Buschtaxi Forum noch niemand zugeschlagen hat. Aber das ist vermutlich auch ganz normal bei solchen sehr speziellen Produkten; bei meinem HZJ hatte es auch fast ein Jahr gedauert, bis der Verkauf endlich abgewickelt war.

@Downhiller
Leider sind die verlinkten Bilder nur nach Registrierung und Anmeldung sichtbar :(
Aber was ich so gesehen habe, könnte es sich lohnen. Immerhin steht genau der von mir verlinkte Url Camper auch auf deren Seite, sogar ohne Anmeldung sichtbar:
expeditionportal.com/company-profile-uro-camper/

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC
Letzte Änderung: 2 Jahre 4 Monate her von bb.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her - 2 Jahre 4 Monate her #16 von downhiller37
downhiller37 antwortete auf das Thema: Das-Fernweh-Mobil
Maybe it helps (1)!
Idee

Toyota Tacoma mit FWC Eagle/Fox

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 2 Jahre 4 Monate her von downhiller37.
Folgende Benutzer bedankten sich: skyfox

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her - 2 Jahre 4 Monate her #17 von downhiller37
downhiller37 antwortete auf das Thema: Das-Fernweh-Mobil
Maybeit helps(2)!
Konstruktion

Toyota Tacoma mit FWC Eagle/Fox

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 2 Jahre 4 Monate her von downhiller37.
Folgende Benutzer bedankten sich: skyfox

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her - 2 Jahre 4 Monate her #18 von downhiller37
downhiller37 antwortete auf das Thema: Das-Fernweh-Mobil
Maybe it helps(3)!
Ergebnis

Toyota Tacoma mit FWC Eagle/Fox

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 2 Jahre 4 Monate her von downhiller37.
Folgende Benutzer bedankten sich: skyfox

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Mickel
  • Mickels Avatar
  • Offline
  • Händler
  • Händler
  • ...es is wie es is...und es is gut so...
Mehr
2 Jahre 4 Monate her #19 von Mickel
Mickel antwortete auf das Thema: Das-Fernweh-Mobil
....eine Menge Arbeit...ein gutes Ergebnis..... :top:

Händler / Beratung für LED Beleuchtung Lichtbalance

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #20 von bb
bb antwortete auf das Thema: Das-Fernweh-Mobil
Sehr schön gemacht, sauber gearbeitet, tolle Ausführung.
Gut finde ich auch, dass die Mechanik innen liegt, das schützt sie vor Witterungseinflüssen. Man muss halt darauf achten, dass man die Plane nicht einklemmt.
Das flache Dach hat im Alltagsbetrieb große Vorteile, allerdings bietet es kaum Stauraum für Schlafsäcke und Unterlagen.
Interessant wäre noch die Stabilität, wenn Lasten (Ersatzrad, Dachkoffer, Boot, ....) auf dem Dach transportiert werden. Ich kann mir vorstellen, dass die Mechanik dann ihre Grenzen hat oder dass man möglicherweise vor dem Hochstellen abräumen muss.

Jede Lösung ist ein Kompromiss und man muss das beste für die eigenen Bedürfnisse herausfinden.

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixHolger4x4BiMobilJuppMacAntoni
Ladezeit der Seite: 0.110 Sekunden
Powered by Kunena Forum