Topic-icon Frage Notruf

Mehr
1 Monat 5 Tage her #1 von Erisch
Erisch erstellte das Thema Notruf
Demnächst soll ja für jedes neue Auto ein Unfallmeldegerät gesetzlich vorgeschrieben sein.
(Sind die Politiker nicht rührend um uns bemüht? Wer hält denn da wieder die Hand auf)
Sinnvoll wurde das auch schon probiert, mit einem speziellen OBD2 Stecker und zugehöriger "PACE App"
Die muss aber umständlich bei jeder Fahrt per BT verbunden und gestartet werden und löst, glaube ich, bei Airbag Auslösung einen Notruf aus.
Hier:
ww2.autoscout24.de/vorstellung/pace-link...CW19-2017&utm_term=2

Mich würde interessieren, ob die Rettungsleitstellen in der Lage sind, eine "whatsapp" Standortmeldung entgegennehmen kann. Auch, weil das wohl für jeden das größte Problem wäre, im Falle eines Unfalls, genaue Ortsangaben zu machen.

Komfortable Navigationssysteme nehmen ja so eine Ortsangabe/Koordinate direkt als Ziel auf.

Weiß da jemand Bescheid??

Gruß aus der Eifel

Eri(s)ch, oder auch scout

2007er 'Lux extra cab/sol mit GEOCAMPER "SCOUT", COOPER STT 265/75R16, TJM Snorkel, OME vorne light/hinten heavy-duty, HOPA, ASFIR und Schmotzi Unterfahrschutz, AHK höhergel., ScanGauge II-4.05

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 5 Tage her #2 von janina
janina antwortete auf das Thema: Notruf
Hi

Wenn ich diesen Wikipediaeintrag richtig verstehe, gehen auch Notrufe von Handys über Abfangstationen und können somit geortet werden. - Aber ich kann mich auch irren ;)

Viele Grüße, Janina

"... Besonderheit beim Notruf über Mobiltelefon
In dem in Deutschland und Europa überwiegend verwendeten Mobiltelefonie-Standard GSM sind für Notrufe besondere Verfahren vorgesehen, die sowohl im Mobiltelefon als auch bei den Funksendern ihre Umsetzung finden. Hintergrund ist die hohe Bedeutung von Notrufen, deren Absetzung unter allen Umständen möglich sein soll. Hierbei kann ein beliebiger am Aufenthaltsort verfügbarer Anbieter zum Einsatz kommen, bei einem eingebuchten Mobiltelefon im „Funkloch“ – also an einem Ort, an dem der eigentlich gebuchte Anbieter nicht empfangen werden kann – wird entsprechend auf einen Mitbewerber ausgewichen. Notrufe werden mit höchster Priorität behandelt, dies führt z. B. bei Leitungsmangel dazu, dass ggf. ein anderes derzeit geführtes „normales“ Telefonat vom Netz zwangsweise beendet wird, um die Durchstellung des Notrufes zu ermöglichen. Während normale Telefonate zudem bei zu geringer Signalstärke/Verbindungsqualität vom Netz beendet werden, ist diese Funktion für Notrufe abgeschaltet, um auch unter widrigen Umständen das Absetzen des Notrufs zu erlauben.

Bis 2009 war es jederzeit möglich, von einem entsprechenden Mobiltelefon die Notrufnummer 112 zu wählen, auch bei gesperrter SIM-Karte oder ohne Kenntnis ihrer PIN. Der Bundesrat hat am 13. Februar 2009 jedoch die Verordnung über Notrufverbindungen (Drucksache 967/08) beschlossen, aus der hervorgeht, dass Notrufverbindungen von Mobiltelefonen nur noch mit aktivierter SIM-Karte möglich sind. Die Notwendigkeit hierzu ergab sich aus der „sehr häufigen missbräuchlichen Anwahl der Notrufnummern von Mobilfunktelefonen ohne Mobilfunkkarte und der damit verbundenen Belastung der Notrufabfragestellen Notrufverbindungen“. ..."

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 5 Tage her #3 von bergaufbremser
bergaufbremser antwortete auf das Thema: Notruf

(Sind die Politiker nicht rührend um uns bemüht? Wer hält denn da wieder die Hand auf)

Da ist mit Sicherheit Geld geflossen, und wird noch fliessen. Im übrigen wollen die „Herrschaften“ nur wissen wo wir sind,
und hin wollen - natürlich nur zu unserem Schutz :ironie:

Auch, weil das wohl für jeden das größte Problem wäre, im Falle eines Unfalls, genaue Ortsangaben zu machen.

Das geht ganz gut mit Glympse, oder Over There 2, bzw. beim iPhone die Koordinaten aus der Kompass App kopieren.

Was, und wie die Rettungsleitstellen das verarbeiten können weiss ich nicht.

Ich hab vor Jahren erleben müssen, wie eine Leitstelle sich für nicht zuständig erklärt hat,
und nicht in der Lage, oder Willens war den Notruf weiterzuleiten.

Würde mir das heute noch mal passieren, hätte die Person eine Erscheinung, und zwar analog.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 4 Tage her - 1 Monat 4 Tage her #4 von Erisch
Erisch antwortete auf das Thema: Notruf
Ich halte da whatsapp schon für am weitesten verbreitet und man muss nix kopieren, sondern tippt nur "Standort senden" an.

Aber ich bin jetzt eine Runde weiter, ich habe gerade mit der Rettungsleitstelle der Städteregion Aachen telefoniert und durfte meine Frage stellen:
Ein Empfangsgerät, zum Entgegennehmen von App- generierten Nachrichten (whatsapp usw.) haben die Leitstellen nicht.
Wenn aber der Meldende in der Lage ist, am Unfallort ermittelte Koordinaten mündlich durch zugeben, könnten die verwendet werden.
Er verwies noch einmal ausdrücklich darauf, dass nur Angaben über den Unfallort und nicht über den Meldeort durchgegeben werden solle, weil das wohl schon mal zu Irrtümern führt.

Ich habe es ausprobiert, mit googlemap oder here ist es ein bisschen umständlich, wogegen die winzige app aus dem Playstore auf Anhieb die Koordinaten des eigenen Standortes anzeigt.

play.google.com/store/apps/details?id=sa...pCoordinates.android

Hier die App- Ansicht


Gruß aus der Eifel

Eri(s)ch, oder auch scout

2007er 'Lux extra cab/sol mit GEOCAMPER "SCOUT", COOPER STT 265/75R16, TJM Snorkel, OME vorne light/hinten heavy-duty, HOPA, ASFIR und Schmotzi Unterfahrschutz, AHK höhergel., ScanGauge II-4.05

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 1 Monat 4 Tage her von Erisch.
Folgende Benutzer bedankten sich: enpee

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Holger4x4zobelixBiMobilJuppMacAntoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.197 Sekunden
Powered by Kunena Forum