Topic-icon Frage lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)

Mehr
9 Monate 1 Woche her #21 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)

deutzpit schrieb:
Zusatzfederung
Eine Luftfederung für Navara D23 DoublCab (Spiralfeder) gibt es eine Zusatz-Luftfederung von
AIRBAG MAN www.airbagman.com.au/
CR5134 oder CR5134HP (High Pressure) Air Suspension Helper Kit for Coil Springs
In Europa
www.driveriteair.com/catalog/search/prod...ryId=0&isSearch=true (ich hoffe dies ist O.K.)


Man sollte sich bei dem System bewußt sein, daß der Luftbalg zwangsläufig an der Spiralfeder reibt. Das ist mit Verschleiß verbunden.

Ich hatte mich seinerzeit auf der Abenteuer Allrad bei Goldschmitt schlau gemacht, die für Defender 130 auch sowas hatte. Die haben auf die Problematik klar hingewiesen.

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Steffen HZJ 79
  • Steffen HZJ 79s Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Lebe um zu Reisen !
Mehr
9 Monate 1 Woche her #22 von Steffen HZJ 79
Steffen HZJ 79 antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)
Hi , noch mal wegen dem Alu ,Riffel ist nicht gleich Riffel .Nicht jeder Tüv sieht das anders .Inovation Camper hat schon vor
Jahren deshalb auf glatt Blech umgestellt . Deshalb mit Tüv klären , war meine Info .Entscheiden muß jeder selbst .

Gruß Steffen

Steffen HZJ79/ GRJ79
Warmduscher und Toyofahrer !
HZJ79 / GRJ79 mit Der Fentje Kabine nach eigenen Vorstellungen .
Wechselsystem direkt auf dem Rahmen .

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Steffen HZJ 79
  • Steffen HZJ 79s Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Lebe um zu Reisen !
Mehr
9 Monate 1 Woche her #23 von Steffen HZJ 79
Steffen HZJ 79 antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)
www.innovation-campers.de/index.php/toyota/toyota-hilux
nach unten Bild b02 , der weisse LUX ,
das war meiner 15 Jahre lang in verschiedenen Ausführungen der Kabine .
Gruß Steffen

Steffen HZJ79/ GRJ79
Warmduscher und Toyofahrer !
HZJ79 / GRJ79 mit Der Fentje Kabine nach eigenen Vorstellungen .
Wechselsystem direkt auf dem Rahmen .

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #24 von Zodiac
Zodiac antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)
Offtopic on
Hallo Steffen
Schöne Kombi, "da warst du aber noch viel Jünger"
Offtopic off

Gruss Roland

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #25 von Atlantik
Atlantik antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)

deutzpit schrieb: ....
Zusatzfederung
Eine Luftfederung für Navara D23 DoublCab (Spiralfeder) gibt es eine Zusatz-Luftfederung von
AIRBAG MAN www.airbagman.com.au/
CR5134 oder CR5134HP (High Pressure) Air Suspension Helper Kit for Coil Springs
In Europa
www.driveriteair.com/catalog/search/prod...ryId=0&isSearch=true (ich hoffe dies ist O.K.)

......

Gruß
Peter


Besten Dank für diese Info.
Auf der Homepage sehe ich keine Preise - gibt es dazu noch Informationen ?

Viele Grüße
Karlheinz

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her #26 von lunolike
lunolike antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)
Bin eben beim "browsen" auf folgende Zusatzfederung gestoßen.

https://www.4x4styling.com/Niveauregulierungsfedern-Spiral-Zusatzfedern-in-den-hinteren-Spiralfedern-Nissan-Navara-Typ-NP300-D23-4WD-Pickup-4-tuerig-Bj-062015

Meinungen?

lt. Beschreibung:
Vorteile von Niveaufedern bei Zuladung:
* Niveaufedern wirken nur bei Zuladung <- echt?
* Die Sicherheit bei Zuladung wird verbessert
* das Fahrzeug bleibt waagrecht, das Durchhängen wird vermindert
* das Gewicht wird besser verteilt
* der Fahrkomfort wird verbessert
* bessere Stabilität
* längere Lebensdauer von Reifen und Fahrzeug

@alle anderen, werde versuchen morgen mal wieder ausführlich zu antworten.

Kabine: Eigenbau
|||Status: Im Bau

Fahrzeug: Nissan Navara D23 NP300
|||To do: Unterfahrschutz | evtl Fahrwerksanpassung
|||Done: Bedliner - Line-X | Zurrösen - Wohnkabinencenter | Unterbodenkonservierung

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her - 9 Monate 1 Woche her #27 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)
Hallo Jens

die Zuatzfedern mögen schon die versprochenen Punkte überwiegend erfüllen .
Zulassung und TÜV sollte auch o.k. sein .
Eine Auflastung .spez. an der HA gibts nicht .
Die Fuhre steht wieder gerade und fährt sich stabiler

Niveaufedern wirken nur bei Zuladung <- echt? jein ein klein wenig wirken die auch ohne Belastung
* Die Sicherheit bei Zuladung wird verbessert ja
* das Fahrzeug bleibt waagrecht, das Durchhängen wird vermindert ja
* das Gewicht wird besser verteilt wie soll das gehen ???
* der Fahrkomfort wird verbessert eher nicht
* bessere Stabilität ja
* längere Lebensdauer von Reifen und Fahrzeug Hm , liegt eher im Promillebereich

Zu den Luftfedern in der Spiralfeder
TÜV gibts dazu vermutlich nicht , oder ???

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 9 Monate 1 Woche her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 1 Woche her - 9 Monate 6 Tage her #28 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)

BiMobil schrieb: Hallo Jens

die Zuatzfedern mögen schon die versprochenen Punkte überwiegend erfüllen .
Zulassung und TÜV sollte auch o.k. sein .
Eine Auflastung .spez. an der HA gibts nicht .
Die Fuhre steht wieder gerade und fährt sich stabiler

Niveaufedern wirken nur bei Zuladung <- echt? jein ein klein wenig wirken die auch ohne Belastung wird ohne Zuladung ziemlich hart
* Die Sicherheit bei Zuladung wird verbessert ja
* das Fahrzeug bleibt waagrecht, das Durchhängen wird vermindert ja
* das Gewicht wird besser verteilt wie soll das gehen ??? durch Anheben hinten wird der Schwerpunkt geringfügig nach vorne verschoben
* der Fahrkomfort wird verbessert eher nicht besonders unbeladen absolut nicht
* bessere Stabilität ja
* längere Lebensdauer von Reifen und Fahrzeug Hm , liegt eher im Promillebereich

Zu den Luftfedern in der Spiralfeder
TÜV gibts dazu vermutlich nicht , oder ???


Leider gibt es keine Abbildungen. Ich vermute, die Zusatz-Spiralfeder liegt innerhalb der Originalfeder, so wie das beim Defender 130 der Fall ist. Die Zusatzfeder sollte jedenfalls progressiv wirken, damit sie nur bei Beladung zur Wirkung kommt.

Die Texte bei dem Anbieter sind schon recht blumig und irritierend:

Unter Defender fand ich Freilaufnaben.

Bei Fahrzeuge mit zuschaltbaren Allradantrieb kann man unter Verwendung von Freilaufnaben
den gesamten Antriebsstrang (Antriebswellen, Differential) beim 2WD Betrieb stilllegen.
Beim Defender? Aber Hallo! Da kann ich mir das Verteilergetriebe ruinieren. :hmm: :haumichweg:

Vorteil:
weniger Verschleiß beim Antriebsstrang und bei den Vorderreifen,
leichteres Lenken sowie weniger Treibstoffverbrauch durch geringeren Rollwiderstand.

Gruß Michael
Letzte Änderung: 9 Monate 6 Tage her von mingelopa.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 6 Tage her #29 von lunolike
lunolike antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)
@Michael
Mit der Textformulierung gebe ich dir Recht. Bild ist übrigens vorhanden, einmal weiter klicken.

Für mich ist wichtig, dass auch ohne Ladung der Fahrkomfort nicht zu sehr beeinträchtigt wird, ich nutze den PKW 95% leer. Das war auch einer der Gründe pro Navara.

Eine Gegenüberstellung zur luft-Zusatzfederung wäre interessant. Vielleicht hat da ja jemand erfährt gut mit beidem, oder ist so weit vom Fach?

Grüsse
Jens

Kabine: Eigenbau
|||Status: Im Bau

Fahrzeug: Nissan Navara D23 NP300
|||To do: Unterfahrschutz | evtl Fahrwerksanpassung
|||Done: Bedliner - Line-X | Zurrösen - Wohnkabinencenter | Unterbodenkonservierung

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 6 Tage her #30 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)

lunolike schrieb: Für mich ist wichtig, dass auch ohne Ladung der Fahrkomfort nicht zu sehr beeinträchtigt wird, ich nutze den PKW 95% leer.


War für mich auch so
deshalb hab ich mich ,entgegen meiner Einstellung , für Luftfedern entschieden .

Bei dem Laden gibts ja auch die bereits verlinkten Luftfedern in der Spiralfeder
www.4x4styling.com/Niveau-Luftfedern-Luf...-Spiralfedern-hinten

ist jetzt die Frage mit wieviel Druck werden die LuFe bei voller Beladung gefahren .
wie viel Zoll hat der Balg , je kleiner desto mehr Druck ist erforderlich
gibts bei Leerfahrt einen minimal vorgeschriebenen Druck ,wie z.b. 0,5 bar bei meinen LuFe.
Die Verschränkung des Fahrwerks wird die LuFe hoffentlich verkraften.
was ist die Herstellerbestätigung (Federnhersteller) für die TÜV Eintragung wert ??

In dem Fall ,Spiralfeder in der Spiralfeder oder LuFe in der Spiralfeder würde ich mich eher für die LuFe entscheiden .

Aber glaub nicht das der Navara eine Sänfte ist .
Der ist immer noch ganz schön hart hinten .

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 6 Tage her #31 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)

BiMobil schrieb:

lunolike schrieb:
Bei dem Laden gibts ja auch die bereits verlinkten Luftfedern in der Spiralfeder
www.4x4styling.com/Niveau-Luftfedern-Luf...-Spiralfedern-hinten

ist jetzt die Frage mit wieviel Druck werden die LuFe bei voller Beladung gefahren .
wie viel Zoll hat der Balg , je kleiner desto mehr Druck ist erforderlich
gibts bei Leerfahrt einen minimal vorgeschriebenen Druck ,wie z.b. 0,5 bar bei meinen LuFe.
Die Verschränkung des Fahrwerks wird die LuFe hoffentlich verkraften.
was ist die Herstellerbestätigung (Federnhersteller) für die TÜV Eintragung wert ??

In dem Fall ,Spiralfeder in der Spiralfeder oder LuFe in der Spiralfeder würde ich mich eher für die LuFe entscheiden .


Systembedingt kann der Balg nicht größer sein als der Innendurchmesser der Spiralfeder. Ich schätze, mehr als 10 cm werden es nicht sein. Also brauch es relativ viel Druck. Und wie schon gesagt, der Balg wird an der Spiralfeder reiben. Für Leerfahrt wird ein minimaler Druck nötig sein, damit der Balg in Form bleibt. Bezüglich Verschränkung sehe ich kein Problem. Immerhin hat so ein Balg den Vorteil, daß er den Federweg nicht einschränkt, wie das bei vielen Blattfederlösungen der Fall ist.


Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Thorvald
  • Thorvalds Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Moin moin
Mehr
9 Monate 6 Tage her #32 von Thorvald
Thorvald antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)
Die Frage die sich bei jeder Art der Auflastung stellt:
Kann der Rahmen das eigentlich verkraften?

Gerade bei aktuellen Fahrzeugen muss man davon ausgehen das der Hersteller bei der Rahmenstatik nicht mehr mit X-facher Sicherheit rechnet. Die Ingenieure haben das sicher zunächst getan, aber dann wird das ja noch Kostenoptimiert.
Ich will damit sagen, dass die Langzeiterfahrungen mit älteren Fahrzeugen sich nicht unbedingt auf neue Fahrzeuge übertragen lassen.

Ich würde bei meinem Ranger niemals eine Luftfeder einbauen ohne den Rahmen an der Stelle zu verstärken. Die Stelle an welcher die Kräfte dabei in den Rahmen eingeleitet werden ist vom Hersteller nie dafür vorgesehen gewesen. Deshalb sind dann wahrscheinlich Rahmenöffnungen an falschen Stellen, etc. ein Bruch ist dann nicht Zwangsweise die Folge aber wahrscheinlicher.

Deshalb plädiere ich für konsequenten Leichtbau. Erst mal versuchen mit der Zuladung auszukommen.
Wenn man mit einem geländegängigen Fahrzeug plötzlich wegen der Zuladung nicht mehr ins Gelände kann, dann könnte man auch ein "richtiges" WOMO nehmen bzw einen Wohnanhänger.

Grüße aus dem Norden

nemo me impune lacessit

Ford Ranger 2.2 mit Selbstbaukabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Maddoc

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 6 Tage her - 9 Monate 6 Tage her #33 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)

Thorvald schrieb:
Die Stelle an welcher die Kräfte dabei in den Rahmen eingeleitet werden ist vom Hersteller nie dafür vorgesehen gewesen.


Ich denke, bei dem Nissan mit Schraubenfedern ist das vorgesehen. Und inzwischen wissen wir ja auch, er hat eine Verstärkung an dem Knackpunkt.

Bei Blattfedern + Luftfeder sieht das anders aus. :Meinung:



:offtopic: Anfang

mingelopa schrieb:
Unter Defender fand ich Freilaufnaben.

Bei Fahrzeuge mit zuschaltbaren Allradantrieb kann man unter Verwendung von Freilaufnaben
den gesamten Antriebsstrang (Antriebswellen, Differential) beim 2WD Betrieb stilllegen.
Beim Defender? Aber Hallo! Da kann ich mir das Verteilergetriebe ruinieren. :hmm: :haumichweg:


Die Kommentare im Landyforum zu diesem Fall will ich besser nicht zitieren.

:offtopic: Ende

Gruß Michael
Letzte Änderung: 9 Monate 6 Tage her von mingelopa.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 1 Woche her - 8 Monate 1 Woche her #34 von lunolike
lunolike antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)
Guten Tag zusammen!

Entschuldigt meine Abwesenheit, aber ich habe mir eure Posts alle nochmal zu Herzen genommen, vor allem diesen hier:

Thorvald schrieb: Moin,

ich fürchte du muss zunächst mehr rechnen.


Das habe ich getan. Mein "Vollalu-Klotz" hätte tatsächlich ein paar kilo zu viel.

Daher der neue Ansatz:
Außenrahmen aus Alu-Winkelprofil 60x60x4 mm, am Alkoven und kritischen Stellen durch Holz verstärkt.
Als Verkleidung werde ich PVC Sandwichplatten 1mm, 40mm, 1 mm Stärke einsetzen.
Damit komme ich auf rechnerische ~170kg für Alu und Sandwichplatten, + Holz, Kleber & Montagematerial bin ich immernoch unter 250 kg.

Jetzt heißt es kümmern, kümmern, kümmern.Es sei denn ihr habt noch Ratschläge oder Einwände! Dann immer her damit.

Bilder folgen, wenn Zeit ist.
Grüße
Jens

Kabine: Eigenbau
|||Status: Im Bau

Fahrzeug: Nissan Navara D23 NP300
|||To do: Unterfahrschutz | evtl Fahrwerksanpassung
|||Done: Bedliner - Line-X | Zurrösen - Wohnkabinencenter | Unterbodenkonservierung

Letzte Änderung: 8 Monate 1 Woche her von lunolike.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her #35 von lunolike
lunolike antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)
Grüße!

Nun kann ich euch endlich mal wieder etwas updaten. Nach langer Dienstreise und wenigen freien Wochenenden ist der Grundstein für meine Wohnkabine gelegt.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Die Kabine wird natürlich noch um die Länge der Heckklappe weiter von sitzen. Die wollte ich gestern Abend nicht mehr demontieren.

Bisher sind ca 40 Std. an Säge- und Schweißarbeiten in das Projekt geflossen.


Nun müssen noch einige Schweißnähe vollendet werden, und letzte Flachprofile angeschweißt werden. Der Alkoven wird dann mit 40x40 oder 50x50 Multiplexplatten/Balken über die gesamte Kabinenlänge verstärkt. Daran wird von außen eine Airlineschiene verschraubt / verklebt, und eine weitere Darunter. Diese dienen dann auch als Haltepunkte für die Stützen (noch nicht vorhanden)

Sobald die Fixierung und Verstärkung aller tragenden Elemente abgeschlossen ist, werden PVC Sandwichplatten (20mm) von innen in das Profilkonstrukt geklebt. Der Gaskasten (hinten links) wird mit Aluminiumblech ausgekleidet.

Das Pop-Up Dach bedarf noch einiger Planung.


Erstmal einen schönen Sonntag,
Jens

Kabine: Eigenbau
|||Status: Im Bau

Fahrzeug: Nissan Navara D23 NP300
|||To do: Unterfahrschutz | evtl Fahrwerksanpassung
|||Done: Bedliner - Line-X | Zurrösen - Wohnkabinencenter | Unterbodenkonservierung

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her #36 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)
@ Jens

was verstehst du unter PVC Sandwichplatten ???
hast du nen Link ?

Ich hatte auch mal die Idee mit PVC , da wurde ich ganz schnell wieder auf den Boden der Tatsachen runtergeholt .

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her #37 von lunolike
lunolike antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)
@ BiMobil http://www.stadur.com/de/produkte/sandwichelemente-bau/stadurlon-sandwichelemente-fb-1sl.html

Warum auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden? Derzeit sehe ich mit dem Material kein Problem.

Kabine: Eigenbau
|||Status: Im Bau

Fahrzeug: Nissan Navara D23 NP300
|||To do: Unterfahrschutz | evtl Fahrwerksanpassung
|||Done: Bedliner - Line-X | Zurrösen - Wohnkabinencenter | Unterbodenkonservierung

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her - 1 Monat 3 Wochen her #38 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)
o.k. alles gut , die Platte passt

die von mir genannte Platte war innen und außen aus PVC ohne Glasfaseranteil.
Also alles andere als schlagfest und stabil , deshalb die Nachfrage .

Kannst du als Privatperson bei Stadur einkaufen ??

die Platte gibts als Restposten gerade für 8 € den m/2 ( Große 3000 x 2000 bzw. 1500 )

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 1 Monat 3 Wochen her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 3 Wochen her - 1 Monat 3 Wochen her #39 von lunolike
lunolike antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)
Soweit ich weiß, nein. Da muss man den Weg über Gewerbe / Händler wählen. Hat für mich funktioniert :top:

Kabine: Eigenbau
|||Status: Im Bau

Fahrzeug: Nissan Navara D23 NP300
|||To do: Unterfahrschutz | evtl Fahrwerksanpassung
|||Done: Bedliner - Line-X | Zurrösen - Wohnkabinencenter | Unterbodenkonservierung

Letzte Änderung: 1 Monat 3 Wochen her von lunolike.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Holger4x4
  • Holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Monat 3 Wochen her #40 von Holger4x4
Holger4x4 antwortete auf das Thema: lunolike's Planungs und Bauthread (Wohnkabine-Eigenbau)
Und warum nimmst du gerade diese Platten? PVC ist ja nun nicht besonders umweltfreundlich und auch noch entflammbar.
Was ist denn daran besser als bei GFK Sandwichplatten?

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Holger4x4BiMobilJuppMacAntoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.234 Sekunden
Powered by Kunena Forum