Topic-icon Frage Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau

Mehr
8 Monate 1 Woche her - 8 Monate 1 Woche her #1 von Markus G.
Markus G. erstellte das Thema Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau
Moin,
ich bin neu in diesem Forum und möchte mich kurz vorstellen.
Ich heiße Markus bin 37 und komme aus Damlos in Ostholstein.
Bin seit 2003 Bulli Camper. Da der Anhang immer größer wird, wird der Platz immer enger. (Frau, Kind, 2 Hunde)
Meine Frau und ich sind erst beide T3 gefahren, nachdem unser Tochter grösser wurde, musste meine Frau sich von ihrem trennen und auf einen T4 umsteigen, dem ich einen Slide-out-back verpasst habe. Heißt man kann ihn mit einer Wohnkabine um 1,4m verlängern. Aber auch dieser wird langsam zu eng und das rumgeräume geht mir auf den Kecks.
Jetzt kommt der Grund warum ich mich hier angemeldet habe, naja nicht nur deswegen, aber mehr dazu später.
So zurück zum Projekt, ich spiele seit langen mit dem Gedanken eine Wohnkabine zu bauen. Diese soll auf einem VW T 4 Doka Platz nehmen.

Ich möchte einen Gitterrohrrahmen aus Edelstahl bauen und ihn mit GFK Flachbahn beplanken, isolieren und von innen eventuell mit Alucopond verkleiden. Warum Gitterrohrrahmen? Weil ich so meinen Slideout gebaut habe und damit eigentlich sehr zufrieden bin.

Also eine T4 Doka hab ich schon besorgt, und bin dabei sie wieder zusammen zu braten.
Warum T4? Weil ich die Dinger selbst reparieren kann und sie bei bei mir als Alltagsfahrzeug arbeiten muss.
1. Die Kabine soll ein Pop up Dach im Stil der alten Tischer Kabinen erhalten, damit das Ganze einigermaßen windschnittig bleibt und unter 2m, damit ich sie auch nach dem Bau aus meiner Garage kriege. (205cm Türrahmen)
2. Kabine soll 3-4 Personen + 2 Hunden Platz bieten
3. Soll kein vermögen kosten. Bisher habe ich knapp 3000€ Materialkosten errechnet
4. Toilettenraum sollte vorhanden sein
5. Innenausbau kann ruhig spartanisch bleiben
6. Muß nicht Winter und Wüsten fest sein.

So hänge euch mal ein paar Bilder an, wie ich mir das Ganze vorstelle. Vielleicht habt ihr ja ein paar gute Ratschläge für mich. Auch auf konstruktive Kritik würde ich mich freuen.



Gruß Markus

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 8 Monate 1 Woche her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 1 Woche her #2 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau
Servus Markus

:welcome: im Forum

ich habe deine Bilder eingefügt .

mit Slide Out ist so ein Rahmen schon mal von Vorteil.
meinst du das du mit dem Gewicht hin kommst ?? so ein Auszug bringt schon einiges an Kilo mit sich .

Alukobond innen wär nicht meins , zwar stabil und robust aber auch kalt .
Ich würde innen 4 mm Sperrholz vorziehen.

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 1 Woche her - 8 Monate 1 Woche her #3 von Markus G.
Markus G. antwortete auf das Thema: Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau
Moin Rudi,
da hab ich mich wohl schlecht ausgedrückt. Die Wohnkabine soll keinen Slideout bekommen. Der ist in unseren derzeitigen Reisemobil verbaut.
Und wie machst du das mit den Bildern? :hmm:

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 8 Monate 1 Woche her von Markus G.. Begründung: Bild eingefügt

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 1 Woche her #4 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau
hab ich dann falsch verstanden .
wie stark soll der Rahmen werden ?

Bilder nach dem laden auf einfügen klicken dann sind sie sichtbar.

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 1 Woche her #5 von Markus G.
Markus G. antwortete auf das Thema: Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau
Danke Rudi.
Der Rahmen soll eine Stärke von 20x20 x2 mm haben, womit er auf ein Gewicht von 100kg kommt. Sind ca. 100m Rohr.
Ein großes Problem stellt für mich noch die Mechanik der oberen Klappen da. Vieleicht hat ja jemand ne alte Tischer und kann mir erklären wie es da funktioniert.
Grüß Markus

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 1 Woche her #6 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau
Gibts die auch mit 1,5 mm Wandstärke ?? , reicht auch und spart Gewicht

mit 30 mm Isolierung vermeidest du dann die Kältebrücke

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Folgende Benutzer bedankten sich: Markus G.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Holger4x4
  • Holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
8 Monate 1 Woche her #7 von Holger4x4
Holger4x4 antwortete auf das Thema: Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau
Hallo und willkommen im Forum! :welcome:

Das mit dem Slideout ist ja cool :top:

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Markus G.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 1 Woche her - 8 Monate 1 Woche her #8 von Rhodos
Rhodos antwortete auf das Thema: Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau
Servus Markus,

in Edelstahl würde ich den Rahmen für überdimensioniert halten, ich baue gerade aus 30x30x2 Alu - reicht locker. Wir haben ne alte Tischer aber die steht eingepackt im Winterquartier, komme da ich nicht direkt ran. Ich versuche der Tage mal was aufzumalen.

bye Werner

Ford Ranger mit Eigenbau im Baustadium
Letzte Änderung: 8 Monate 1 Woche her von Rhodos.
Folgende Benutzer bedankten sich: Markus G.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Lasyx
  • Lasyxs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Wir reisen bodengebunden
Mehr
8 Monate 1 Woche her #9 von Lasyx
Lasyx antwortete auf das Thema: Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau
Man hat ja schon viel gesehen, aber einen Slideout als Verlängerung am Bus...:sensation: :top:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Gruß, Lasyx
Nissan D40 Portugiese / Artica 230 SE
Mit Trailmaster statt LuFe.
Folgende Benutzer bedankten sich: Markus G.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 1 Woche her - 8 Monate 1 Woche her #10 von KlausT
KlausT antwortete auf das Thema: Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau
Hallo Markus,

cooles Teil für den T4. Wo sitzt da euer Kind während der Fahrt? Habt ihr vorne eine Zweisitzerbank statt Beifahrersitz? Oder gibt es die zweite Reihe mit nutzbarem Sitzplatz, wenn der slideout eingefahren ist?

Und die Alukiste hinten am slideout? Wo steht die während der Fahrt? Ich vermute mal, auf dem AHK-Träger?

Auf jeden Fall sehr schick, die Gesamtlösung!
Klaus

VW Amarok mit Tischer Trail 260S
Letzte Änderung: 8 Monate 1 Woche her von KlausT.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 1 Woche her #11 von Markus G.
Markus G. antwortete auf das Thema: Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau
Moin Klaus,
wie du richtig vermutet hast, haben wir eine zweite Sitzreihe (2er). Heißt wenn die Kabine Eingefahren ist, geht sie genau bis zur mittleren Bank und dient mit eingeklappten Bett als Stauraum. Ausgefahren entsteht ein 1,40m Bett mit Stauraum und Schrank im Kofferraum. Drehsitze vorn Fahrseite und 2er werden zum Kinderbett.
Alukiste sitzt auf AHK
Mehr Bilder hab ich auf ner öffentlichen Fazzebookseite www.facebook.com/Garagenromantik-Damlos-350995451775182/
Gruß Markus

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MaxundMoritz
  • MaxundMoritzs Avatar
  • Online
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
8 Monate 1 Woche her #12 von MaxundMoritz
MaxundMoritz antwortete auf das Thema: Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau
cooler slide-out, Markus!
ich weiß, der bau hier (Gelber Unimog) ist ein ganzes stück größer und nicht ganz das, was dir vorzuschweben scheint, aber vielleicht kann man sich auch für eine T4-absetzkabine das eine oder andere abschauen. vor allem, weil du das stichwort gitterrohrrahmen erwähnt hast, fiel es mir ein.
außerdem ist der reiseblog sehr lecker. da mag man gleich losfahren…
grüße,
Kai

T5 DoKa mit Bimobil VD 280
Folgende Benutzer bedankten sich: Markus G.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 1 Woche her #13 von manfred65
manfred65 antwortete auf das Thema: Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau
Servus Markus und :welcome: hier bei uns.

Mit dem Eigenbau rennst Du bei so manchem hier offene Türen ein wie Du siehst!

Ich spiele auch immer wieder mit dem Gedanken! Heiß wird die Phase aber sobald ich meine Stadel-Werkstatt verlegt habe. Irgendwann Anfang 2018. Mir fehlen die schweißerischen Fähigkeiten. Aber auch wenn ich diese hätte wäre ich bei Edelstahl gefühlsmässig auf der (zu) schweren Seite. Der T4 ist lastmässig doch sehr begrenzt. Die Gefahr ist auch dass man die Gewichte der anderen Komponenten, die sich a la "Kleinvieh macht auch Mist" dann ansammeln, vernachlässigt um hinterher unsanft aufzuwachen!


Für Interessenten. Man hat schon mal versucht den VW-Slide-out zu vermarkten. Ich weis aber nicht wie erfolgreich:

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Ab 01.09.2017 Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 1 Woche her #14 von Markus G.
Markus G. antwortete auf das Thema: Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau
Hallo Viola und Manfred

Bei deinem link habe ich die Idee damals geklaut. Gibt das nur in England, in Deutschland wohl noch nicht, Eintragung usw.
Kostet schlappe 70000 inkl. Transporter.
Beim Gewicht mache ich mir nicht soviel Sorgen, mein Slideout mit Matratze, Lattenrost usw., wiegt unter 80 kg. Und lässt sich gut mit 2 Mann tragen.
Maße sind ca. 1,4*1,2*1,6 m.
Zuladung der Doka liegt bei einer Tonne. Kumpel von mir hatte auch noch mal doppelfedern für die hintere Achse, da wollt ich auch nochmal nach fragen.
Auch um das wanken zu minimieren. Des weiteren gibt es noch vom großen Benziner eine Stabiestange für hinten.
Ich nehme va, weil ich für Alu kein Schweißgerät habe. Und ich das auch nie gelernt habe zu schweißen.

Gruß Markus

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MaxundMoritz
  • MaxundMoritzs Avatar
  • Online
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
8 Monate 1 Woche her #15 von MaxundMoritz
MaxundMoritz antwortete auf das Thema: Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau

Markus G. schrieb: Hallo Viola und Manfred

Zuladung der Doka liegt bei einer Tonne. … Des weiteren gibt es noch vom großen Benziner eine Stabiestange für hinten.
...


moin Markus,
bei deiner oben skizzierten idee für die kabine – wie auch immer du sie baust –, wirst du am ende ziemlich sicher bei einer auflastung des T4, und dann sinnvollerweise auch bei einer luftfeder für die HA landen… du willst ja schließlich auch noch selbst mit familie und gepäck mitfahren…
viele grüße,
Kai

T5 DoKa mit Bimobil VD 280

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 1 Woche her - 8 Monate 1 Woche her #16 von Markus G.
Markus G. antwortete auf das Thema: Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau
Moin,
die doppelten Federn ermöglichen auch die Auflastung. Nachteil mit den Federn wird es unbeladen schon recht ungemütlich, weil der Wagen einem ins Kreuz spring, wenn man Verkehrsberuigungshuppel fährt. Kenne das von meinem Tranzporter.
Da ist eine Luftfederung wohl wesentlich komfortabler. Kennst du die Preise, oder wo man Informationen bekommt?
Mus auch erstmal sagen, dass die Doka die ich besorgt habe, nur ein Testwagen ist, ob uns das ganze gefällt. Sie hat nur den 2,4 l mit 77 PS, aber für 1100 € konnte ich nicht nein sagen, und wenn ich beim Bau irgendwo gegen hämmer, auch egal. :hammer:

Gruß und Danke für die Hilfe
Letzte Änderung: 8 Monate 1 Woche her von Markus G..

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • MaxundMoritz
  • MaxundMoritzs Avatar
  • Online
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
8 Monate 1 Woche her #17 von MaxundMoritz
MaxundMoritz antwortete auf das Thema: Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau
…also wir haben eine zweikreis von Goldschmitt an der HA. was die von GS kostet weiß ich nicht. und gebraucht wird's die wohl eher nicht geben. Bimobil hat die aber regelmäßig verbaut. vielleicht wäre es ja eine option, auf einen gebrauchten T4 mit Bimobil VD 280 bei mobile.de oder anderswo zu warten, und diese kombi dann nach deinen wünschen zu optimieren…?
grüße,
Kai

T5 DoKa mit Bimobil VD 280

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 1 Woche her #18 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau
Hallo Markus

Unsere PU haben auch alle 1 t Zuladung
" Fast " alle kommen ohne Auflastung mit den Gewichten nicht hin .

Egal ob mit oder Auflastung , spare beim Ausbau am Gewicht wo es nur geht .
das Fahrzeug wirds dir danken , das Fahrverhalten ebenso.

Wandstärke Edelstahl statt 2 mm nur 1,5 oder gar nur 1mm
Möbelbau , keine sauschweren 16 mm Platten , Rahmenbau mit 4 oder 6 mm Füllung tuts auch .

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 1 Woche her #19 von Markus G.
Markus G. antwortete auf das Thema: Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau
Moin Rudi,
Es gibt 1,6 mm Wandstärke, würde dann eine Gewichtsersparnis von 17 kg bringen. Glaub das macht den Kohl nicht fett. Und VA recht elastisch ist, könnte es mit dünnwandigen Rohr recht flatterig werden.Bei den Möbeln wollte ich stark auf Leichtbau setzen.
Ich spar auch durch das weglassen der Ladebordwände an die 40 kg.
Gruß Markus

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 1 Woche her #20 von Tangente
Tangente antwortete auf das Thema: Bau einer absetzbaren Wohnkabine oder auch, die eierlegenden Wollmilchsau

Markus G. schrieb: Vieleicht hat ja jemand ne alte Tischer und kann mir erklären wie es da funktioniert.
Grüß Markus


Hallo Markus!
Michael aus Erfurt führt eine alte und sehr schön restaurierte Tischer. Er wird sich sicher noch melden, sonst schicke ihm eine PN.
Ich halte Dir die Daumen bei der Umsetzung :top: !
Grüße aus der Thermenhauptstadt
Tangente

Camp compact + D Max 1 1/2

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

PU seit 1998, Kabine seit 1999
Folgende Benutzer bedankten sich: Markus G.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Holger4x4BiMobilJuppMacAntoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.276 Sekunden
Powered by Kunena Forum