Topic-icon Frage Leerkabine oder doch etwas von der Stange

  • Ghostkiter
  • Ghostkiters Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #1 von Ghostkiter
Ghostkiter erstellte das Thema Leerkabine oder doch etwas von der Stange
Hallo Zusammen,
erstmal Hallo,

ich versuche es kurz zu halten, ich bin auf der suche nach Inspiration ;-)

Aktueller Stand:
Opel Vivaro, 2 Personen, Frontantrieb, easy in and out Ausstattung (10min), 140x190 Bett, Solaanlage 2x100Ah Batterien, mobile Außendusche, gekocht wird open air, große Dachbox, kleiner einsteckbarer Nottisch mit Sitzmöglickeit, Fahrradträger, komplette Fläche unter dem Bett zum beladen mit Boxen, dafür:
Keine Sitzecke, Keine Dusche, kein Klo, keine Küche, kleiner Nottisch mit Sitzmöglickeit.

Hat uns die letzten 11 Jahre im Süden gute Dienste geleistet, in Dänemark und Schweden hatten wir 2 Jahre viel Glück mit dem Wetter, in Irland, naja, sind wir viel essen gegangen, war überraschend lecker.

Jetzt die Überlegung: auf Allrad Doka (Doka weil evtl. bald Nachwuchs) Pickup mit Kabine umzusteigen.
Eigentlich würde ich gerne eine Leerkabine selbst ausbauen, Kostelle sollte leicht entnehmbar sein, innen sitzen und kochen werden wir auch wieder eher nur im Notfall.
Dusche, würde wenn mit Warmwasser eigentlich auch außen reichen.
„Sitzecke“ muß geschickt klappbar werden, dass notfalls auch mal 2 Räder innen mitfahren können. Stauraum muß flexibel werden, Klappstühle, Tisch für außen, Kitesurf Stuff, Kletterzeugs braucht alles einen sinnvollen Platz.
Heizung, hmmm, eigentlich schon, zumindest sollte es möglich sein eine einzubauen.

Eigentlich hab ich auf das Bimobil System ein Auge geworfen, aber für den Preis einer Leerkabine mit Pickup Umrüstung bekommt man fast schon was nettes komplettes.
Außerdem sind die Damen und Herren anscheinend nicht besonders scharf darauf eine zu bauen, da ziemlich ausgelastet.

Hat schon mal jemand eine Tischer ausgebaut, kriegt man die in überschaubarer Zeit, oder habt ihr sonst den einen oder anderen Tip?

Danke und Grüße aus Nürnberg
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Abwesend
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • ...bin immer mal irgendwo....
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #2 von Maddoc
Maddoc antwortete auf das Thema: Leerkabine oder doch etwas von der Stange
Servus,

bevor Du weiter nachdenkst, schreib alles auf, was mitfahren soll und wiege es.
Dann beantwortet sich die Frage von alleine.

Gruß Marc


Wenn du ein Feld düngen willst,
reicht es nicht durch den Zaun zu furzen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Ghostkiter
  • Ghostkiters Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #3 von Ghostkiter
Ghostkiter antwortete auf das Thema: Leerkabine oder doch etwas von der Stange
Das werde ich sicher erstmal machen und das ist auch ein guter Rat aber ich hoffe doch, wie es auch momentan ist, dass Wegfall Bad/Dusche, Wegfall monströse Sitzgruppe, Wegfall großer Kühlschrank, (übernommen wird die Kissmann Kühlbox) Wegfall Küchenblock schon etwas Ersparnis bringt.
Interessant wäre gleich mal das Gewicht einer leeren Bimobil oder Tischer 220 Kabine, muß mal nachfragen.
Kite Stuff (50kg) und Wanderzeugs (25kg) kommt in den Pickup, Räder (25kg) sollen wenn es um Fahrdynamik geht innen rein, aber hinten dran sollte natürlich auch mal funktionieren. Wie machen das denn eigentlich vierköpfige Familien mit kompletten Kabinen? Alle automatisch überladen?

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Abwesend
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • ...bin immer mal irgendwo....
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #4 von Maddoc
Maddoc antwortete auf das Thema: Leerkabine oder doch etwas von der Stange
www.wohnkabinenforum.de/index.php/forum/...e-sachlich-zu-halten


Hier berichten einige User über ihre persönlichen Gesamtgewichte und wieviel "Luft" noch vorhanden ist.
Kaum jemand schafft die vom Hersteller freigegebene Hinterachsbelastung, daher sind die meisten Kombinationen aufgelastet, die wenigsten aber mit Rahmenverstärkung und größerer Bremse.
Auch mit Auflastung ist aber nicht extrem viel an Zuladung möglich, vor allem, wenn man bedenkt, daß beim Doppelkabiner ALLES hinter der Hinterachse sitzt.

Viel Spaß beim lesen.....

Gruß Marc


Wenn du ein Feld düngen willst,
reicht es nicht durch den Zaun zu furzen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #5 von Nordcruiser
Nordcruiser antwortete auf das Thema: Leerkabine oder doch etwas von der Stange
Hallo Peter,
der Marc hat es treffend ausgedrückt: die fahrzeuge werden allmählich schleichend immer schwerer.
Eine Gewichtstabelle ist unerlässlich.Aber auch der Platzbedarf sollte abgeschätzt werden.Es gibt
heute wunderbare ,alltagstaugliche Pickups mit guten Fahreigenschaften.
Es gibt eigentlich von jedem Hersteller "Leerkabinen"zum Selbstausbau.Im Prinzip spart man erstmal
beim Anschaffen tüchtig Geld.Dann: was man selbst einbaut,kann man aber auch selbst reparieren und
wieder ausbauen.Ich selbst halte viel davon! Im Forum gibt es Spezialisten,die bauen ihre ganze Kabine
selber.Dabei kommts auf die jeweiligen Möglichkeiten an,die einer hat.
(Ich habe die Kabine von meiner Planung gestrichen,weil ich mit der 3,5to-Grenze niemals hinkäme.
Selbst eine Leerkabine wäre bei mir nicht machbar.Ich baue mir einen Autotransporter-Anhänger um.
Einen Standardwohnwagen lasse ich ebenfalls links liegen-weil ich von Gardinchen und Furnier nix halte.)
Bei Eurer "Gefechtslage" sehe ich vor mir eher einen schicken Pickup mit Hardtop und Dachträger für die
Kitebords und Sonstiges -plus Kompakter Hänger( 2to Tandem-Koffer z.B.).-Auf die Deichsel könnten dann
die Fahrräder.Eine Kabine könnt Ihr immer noch kaufen.Pickup fahren ist allein schon eine prima Sache.
Den Hänger kriegt Ihr auf Tempo 100.Und wenn Ihr den Pickup als PKW zulasst,könnt Ihr an jedem Feiertag usw
fahren.Es sei denn,Ihr macht den Hänger als Freizeitgerät plausibel.Dann gehts auch so.

Aber wartet mal noch weitere Wortmeldungen ab.Es gibt hier richtige Freaks.Im Übrigen lohnt sich der Besuch
eines Treffens in nächster Zeit.Ist in jedem Fall anzuraten.Ich bin nicht der normale WOKA-Nutzer-wollte es mal werden,
habe aber jetzt ein anderes Konzept.
Mit allerbesten Grüßen
Joachim

Dodge RAM 2500 HD 4x4 5.9 L Cummins Turbodiesel mit DPF-BJ 2006- Quadcab,shortbed-325PS/814 NM 11L/100km -und Nissan Navara Tekna 2017 190PS 2,3L Diesel Automatik DOKA -Keine Gewährleistung für Auskünfte-
Folgende Benutzer bedankten sich: Maddoc

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #6 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Leerkabine oder doch etwas von der Stange
Hallo Peter

Es gibt ja auch andere Hersteller die auf den Rahmen aufbauen z.B.Moser , Ormocar , Batari ,
( ach ja ,such mal nach Camper Italia imForum )
Gewichtsmäßig nimmt sich Tischer ggü. der Bimobil nicht viel ( Bauweise ist größtenteils ähnlich , bis auf den Alkoven )
Nur hat Bimobil einen Alurahmen im Boden ( der bei der Montage auf den Rahmen unerlässlich ist ).

Du hast natürlich den Vorteil das du bei Montage auf den Rahmen gewichtsoptimiert ausbauen kannst .
Das heißt alles Schwere nach vorne , was bei der LF Montage nicht immer machbar ist .
Außerdem kannst du bei den Materialien einige Millimeter einsparen .
So hab ich in Rahmenbauweise gebaut , Klappen 4 mm Rahmen 16 mm , was Gewicht spart .
Vor allem kannst du Sitzgruppe und Schränke nach deinen Maßen bauen und nicht wie der Hersteller meint.
Außerdem bekommst du z.B eine 200 / 210 / 220 er Kabine , ebenso in der Breite nach deinen Wünschen
und nicht wenn der Hersteller meint die Kabine muß 215 cm breit sein .

Durch meinen Ausbau spar ich einiges an Gewicht , da träumen manche davon , Auflastung ist kein Thema .

Nur zur Info . 3 Monate solltest du für Ausbau einrechnen plus 6 Monate Planung und billiger wirds in der Regel nicht

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Ghostkiter
  • Ghostkiters Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #7 von Ghostkiter
Ghostkiter antwortete auf das Thema: Leerkabine oder doch etwas von der Stange
Danke gleich mal für das Engagement,

Wohnanhänger fällt für mich aus, mag ich nicht, ist z.B. in Sardinien und Korsika aus meiner Sicht zu unpraktisch. Da wird's eher wieder ein Bus, z.B. Transit Allrad 3,5t.
Pickup mit Aufsatz- oder Wechselkabine (gibts da einen Konkurrenten zu Bimobil) hätte einen hohen Nutzwert für mich, in der Zeit ohne Kabine, drum sollte es auch ein
Wechselsystem werden. Momentan wird der Vivaro oft "entleert" aber das ist nicht das Gelbe vom Ei.
Beim ziehen von schwereren Anhängern erwarte ich mir auch mehr vom Pickup.
Kingcap statt Doppelkabine wäre zu überlegen.
Eilig hab ich es nicht, Ausbau Hilfsmittel (Kreissägen, Fräsen, Drehbank, Hobelbank, Schweißgeräte für Aluminium, Werkstatt, Hebebühne, elektronisch extrem bewanderter fast Schwiegervater) ist vorhanden, Bootsbau Kenntnisse auch, und Lust drauf hätte ich auch.
Muß mal bei Tischer nachfragen ob da eine leere oder fast leere Kabine besichtigt werden kann, dass man das einfach mal live sieht.

Servus
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Abwesend
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • ...bin immer mal irgendwo....
Mehr
1 Jahr 2 Monate her - 1 Jahr 2 Monate her #8 von Maddoc
Maddoc antwortete auf das Thema: Leerkabine oder doch etwas von der Stange
Dann wäre ich auch für selbst ausbauen.
Schau mal nach dem Buch von Ulrich Dolde
"Wohnmobile selbst ausbauen"

nicht um LKWs und Shelter auszubauen, sondern wegen der vielen guten Ideen und Tips, sowie der Überlegungen zu Stabilität und Gewicht.

Gruß Marc


Wenn du ein Feld düngen willst,
reicht es nicht durch den Zaun zu furzen.....
Letzte Änderung: 1 Jahr 2 Monate her von Maddoc.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • ren
  • rens Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Navara V6 mit Nordstar 6 L
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #9 von ren
ren antwortete auf das Thema: Leerkabine oder doch etwas von der Stange
Ich hatte damals eine so ähnliche Idee.
Hab dann verschiedene Infos über Leerkabinen eingeholt. Unter anderem bei Batari. Ich war dort und habe einen guten Eindruck von den Kabinen gehabt. Auch der Preis ist interessant.
Schlußendlich haben wir dann eine sehr gut erhaltene Nordstar 6L bekommen.
Gruß

Rolf

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #10 von manfred65
manfred65 antwortete auf das Thema: Leerkabine oder doch etwas von der Stange
Hi Peter,
wie ich meine gehen die Gedanken schon in die richtige Richtung.
Eine Kabine ähnlich Bimobil, direkt auf dem Rahmen ist eine feine Lösung. Da kann man sich auch im unteren Bereich längs oder quer mal einen durchgehenden Stauraum für "Langholz" mit einplanen. Bei Batari war ich auch schon um mir seine Bauweise anzusehen. Solide Arbeit und absolut empfehlenswert. Eine kleine Firma, bei der man zwangsläufig immer den Chef als Ansprechpartner hat. :top:

Der KingCab als Basis wird sicher noch eine Weile reichen. Wenn Du eine Kabine ausbaust die auf den KC bequem passt und keinen bis wenig Überhang hat und in der alles Schwere nach vorne wandert dann taugt die später auch auf einem Doka mit 30-50 cm Überhang.
Vielleicht wirds dann ja auch mal ein Ami-CrewCab wenn sie uns die Diesel hier in D ganz vermiesen. Der hat dann zw. 180 und 205 cm hinter dem Fahrerhaus.

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Abwesend
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • ...bin immer mal irgendwo....
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #11 von Maddoc
Maddoc antwortete auf das Thema: Leerkabine oder doch etwas von der Stange

Gruß Marc


Wenn du ein Feld düngen willst,
reicht es nicht durch den Zaun zu furzen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Abwesend
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • ...bin immer mal irgendwo....
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #12 von Maddoc
Maddoc antwortete auf das Thema: Leerkabine oder doch etwas von der Stange
Kindersitz im 1 1/2 Kabiner ist übrigens absoluter Unsinn, läßt sich nicht vernünftig befestigen!

Gruß Marc


Wenn du ein Feld düngen willst,
reicht es nicht durch den Zaun zu furzen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her - 1 Jahr 2 Monate her #13 von Sven_Adv
Sven_Adv antwortete auf das Thema: Leerkabine oder doch etwas von der Stange

Maddoc schrieb: Kindersitz im 1 1/2 Kabiner ist übrigens absoluter Unsinn, läßt sich nicht vernünftig befestigen!


... immer diese Verallgemeinerungen.
Im Silverado 1 1/2 Kabiner passen drei Kindersitze auf die Rückbank, davon zwei sehr vernünftig mit Isofix zu befestigen. :sensation:
Auch bis zu 1,70m Körperlänge gut zu sitzen.

Aber beim Nicht-Ami-PU ist es beim 1 1/2 Kabiner für Kinder hinten deutlich beengter. :wink:

Gruss Sven

ehemals Chevy Silverado mit Nordstar 8L
und zukünftig mit MB 1120 und FM2-Shelter
Letzte Änderung: 1 Jahr 2 Monate her von Sven_Adv.
Folgende Benutzer bedankten sich: JuppMacAntoni

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Abwesend
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • ...bin immer mal irgendwo....
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #14 von Maddoc
Maddoc antwortete auf das Thema: Leerkabine oder doch etwas von der Stange
Sorry,
unpräzise ausgedrückt.
In den Japan-Euro-Pickups mit 11/2Kabiner....
US ist ganz andere Liga.....

Gruß Marc


Wenn du ein Feld düngen willst,
reicht es nicht durch den Zaun zu furzen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • JuppMacAntoni
  • JuppMacAntonis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #15 von JuppMacAntoni
JuppMacAntoni antwortete auf das Thema: Leerkabine oder doch etwas von der Stange
Irgendwie kommts mir hier vor , die Wohnkabinenfahrer möchten eine kleine Gruppe bleiben ! Es gibt in letzter Zeit für Neulinge keine breit gefächerten Antworten mehr, nur noch ernstgemeinte Warnungen was nicht geht ! Natürlich ist eine Woka auf einem Doppelkabiner nicht einfach aber es gibt doch von allen Herstellern welche! Was mich noch mehr wundert auf den Treffen gibt es regelmäßig Fahrradtouren obwohl Fahrräder ja ein NO Go sind. Es ist für mich nicht verwunderlich das die Antworten nicht mehr so kommen von den "Verantwortungslosen"
Ist es euch nicht aufgefallen das hier kaum noch einer was schreibt mit Kabine und zwei Kindern! Es ist jetzt etwas überspitzt geschrieben aber es bleibt ohne den Ironie Smily !

Gruß Günther & Rosi
Toyota Hilux mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour
Folgende Benutzer bedankten sich: Gelöschter, 815er, Migo

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Abwesend
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • ...bin immer mal irgendwo....
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #16 von Maddoc
Maddoc antwortete auf das Thema: Leerkabine oder doch etwas von der Stange
Den hier meine ich eigentlich
---->
www.wohnkabinenforum.de/index.php/forum/...-kabine?limitstart=0


Hier schreiben einige ihre Gewichte, teilweise über 3.5to

Seine Schlüsse darf jeder selber ziehen

Gruß Marc


Wenn du ein Feld düngen willst,
reicht es nicht durch den Zaun zu furzen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #17 von bb
bb antwortete auf das Thema: Leerkabine oder doch etwas von der Stange
@Jupp,
vielleicht wollen die Doka Fahrer keine kleine Gruppe bleiben, sondern es setzt sich langsam die Erkenntnis durch, dass Midsize Doka und 2,60m Wohnkabine mit 4 bis 5 Personen und 500kg Übergewicht nicht unbedingt das Optimum sind, wenn man sicher und legal unterwegs sein will.
Wer völlig überladen durch Europa fährt, empfindet das vielleicht nicht mehr als besondere Heldentat wie noch vor 10 oder 15 Jahren, sondern hält sich lieber geschlossen. Und das finde ich gut!

Bernhard

2001 bis 2011: Toyota HZJ79 mit Innovation Campers Kabine - Eigenausbau
Wohnkabine ab 2011: Four Wheel Ranger Popup - Eigenausbau
2011 bis 2014: Ford Ranger XL 2AW 1,5 Cab;
ab 2014: Nissan Navara SE KC
Folgende Benutzer bedankten sich: Maddoc

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • JuppMacAntoni
  • JuppMacAntonis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #18 von JuppMacAntoni
JuppMacAntoni antwortete auf das Thema: Leerkabine oder doch etwas von der Stange
@ Bernhard , wüsste nicht das jemand einem Dokafahrer eine 260 ziger empfohlen hätte!

Gruß Günther & Rosi
Toyota Hilux mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour
Folgende Benutzer bedankten sich: Gelöschter

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #19 von manfred65
manfred65 antwortete auf das Thema: Leerkabine oder doch etwas von der Stange
@ Jupp: Irgendwie hatte ich doch den Vorschlag gemacht erst mal einen 1 1/2 Kabiner zu nehmen und eine Kabine, die später auch mal auf einen Doka passen könnte ohne ihn zu überlasten! Bei der Halbwertzeit unserer Abgasregelungen werden auch die Haltbarkeitszeiträume der Diesel-Pickups immer kürzer! Deshalb auch dieser Vorschlag von mir!
1 Kindersitz hinten in der Mitte sollte doch auch beim KC funzen ? Da hat die Mama idealen Zugriff... :mrgreen:
Niemand will hier irgend jemandem seine Doka ausreden!

Ansonsten wissen wir alle:
Mehr Personen > grössere Fahrerkabine sprich: Doka
mehr Personen > brauchen mehr Wohnraum > nicht gut mit der Doka

Das ist nun mal so! Aber mit etwas Selbstdisziplin bei Ausrüstung, Packen und Fahrstil geht auch das !
Wer seinen Navara o.ä. auf 3,8t und mehr auslädt ist in meinen Augen :Meinung: verantwortungslos!
Wer seinen 4,5to Ami auf 3,5to ablastet ist immerhin technisch auf der sicheren Seite. Wenns knallt und die Versicherung holt sich ihr Geld zurück hat ER ein Problem, nicht andere..... :Meinung:
Aber wir sind jetzt schon wieder meilenweit :offtopic:

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her - 1 Jahr 2 Monate her #20 von Hendrik
Hendrik antwortete auf das Thema: Leerkabine oder doch etwas von der Stange
Hallo Peter, laß Dich mal nicht verrückt machen. Was Marc da geschrieben hat, ist nicht von der Hand zu weisen. Aber ein Informationsbesuch zu einnm Treffen mit ner Grillwurst und ´nem Bier in der Hand ist unschlagbar.
... und außerdem ein herzliches Wilkommen im "Club".
Es gibt hier eine Menge Selbstausbauer, die Dir ganz bestimmt gute Ratschläge geben können.
Gruß Hendrik

Amarok und Tischer 220
Letzte Änderung: 1 Jahr 2 Monate her von Hendrik.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Holger4x4BiMobilJuppMacAntoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.235 Sekunden
Powered by Kunena Forum