Topic-icon Frage Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat

Mehr
4 Wochen 8 Stunden her #1 von Uzi Ban Kinobi
Uzi Ban Kinobi erstellte das Thema Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat
Hallo zusammen,

nachdem wir jetzt schon seit einiger Zeit unsere Entdeckungsreisen mit nem SUV machen, wollen wir jetzt in die vollen gehen und Nägel mit Köpfen machen...soll heissen uns der Wohnkabinen Community anschliessen.

Und jetzt...wie es sich für nen Neuling gehört... komm ich mit ner Latte an Fragen die mir Freund Google so nicht ohne weiteres zufriedenstellend beantwortet :-) Erschwerend kommt ein nach Kinderzeugung und Hausbau nicht gerade üppiges Budget :-( PU max 25k, Kabine max. 12k Euro allin

Wir wollen uns einen RAM zulegen und darauf soll eine Kabine mit Nasszelle und Schlafmöglichkeiten für uns alte Säcke und unsere 5 und 8 jährigen Kids. Daher wird es wohl ein etwas schwereres Modell werden (Denke so 700-800kg Minimum).

Erst einmal zum PU:
Und hier kommt wieder die super Frage bei der einige wohl schreiben werden: nutz verdammt nochmal die Suchfunktion ;-)
Aber auch mit der habe ich keine 100% zufriedenstellende Antwort bekommen, daher:
Bei 700kg Gewicht Kabine komm ich mit nem 1500er RAM nicht weit gell? Also eher nen 2500 Heavy Duty (bei beidem mit Crew Cab). Da stellt sich mir nun die Frage: Wenn ich es recht verstanden habe, darf ich den RAM dann, da er als PKW zugelassen wird, leer (also nur die 2,7-8 t Eigengewicht) mit maximal Geschwindigkeit über die Autobahn prügeln oder? Mit Wohnkabine bin ich dann über den 3,5t und darf mich hinter die LKW's einreihen und mit 100 die Fahrt geniessen oder? Gibt auch so Aussagen a la - wenn über 3,5t = LKW = egal wie beladen nur 100 max.
Wasn nu richtig?

Zur Kabine: Wenn ich mir hier die Dinger anschau: www.rvtrader.com sind die recht viel günstiger als in unseren Landen. Ist die Quali von denen so bescheiden, d.h. nicht winterfest o.ä. oder wie kriegen die den Preis runter? Laut meinen US Arbeitskollegen haben Lance, Northstar und Travel Lite da drüben gute Erfahrunsgberichte vorzuweisen, und das auch im im Winter kalten mittleren Westen.
Wenn man nur die Kabine drüben kauft (bin ab und an drüben und könnte vor Ort kaufen)...was verlangt Freund in Grün? 4% WoMo und 19%Mwst?

Dabei belass ich es erst einmal, hoffe auf Euren Input :-)

Beste Grüße aus dem Rheinland,
Björn

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 7 Stunden her #2 von Nordcruiser
Nordcruiser antwortete auf das Thema: Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat
Hallo Björn,willkommen und
viele Grüße aus Remscheid,

Du hast schon die Richtung ziemlich klar erkannt...Deutsche Behörden und Rahmenbedingungen
sind etwas speziell!
1.Zum Fahrzeug: der 1500er Ram wird betankt ,mit Fahrer ca 2700kg wiegen.Es gibt ihn als Benziner oder als V6-Diesel.
Der Benziner V8 kann mit Gas betrieben werden.Einbau aber nicht billig(3-4tsd)u nd sorgfältig!Der Diesel steht unter
massivem Beschuss wegen der NOx-Werte momentan.Was,wenn die Chinesen Fiat-Chrysler übernehmen?Denn dazu
gehören die RAM-Trucks.Der Multijet V6 ist eigentlich ausreichend-aber schwerer...
Bis zur 3,5to-Grenze sinds dann nur so 800kg-wobei die AHK-Stützlast ggfls. ne Rolle spielt! Mit 3 gut genährten Insassen
ist man scnell bei restlichen 500kg-das reichtnoch für n Fass Bier,den Golden Retriever und ne kleine Kiste hintendrauf-wenn
denn 3,5to genau eingetragen sind.Als PKW importiert kostet der RAM die Hälfte an Einfuhrumsatzsteuer gegenüber LKW .
Steuerlich wird er kaum als LKW zulassbar sein-nur als PKW-wodurch die Versicherung aber niedriger wird.(Hastmi?)
Evtl muss auf 3,5to aufgelastet werden.
Ein 2500er wäre vom Fahrwerk her sicher stabiler-ist aber logischerweise deutlich schwerer: als V8 sicher so 2900kg mit
Fahrer.Daher muss man über die 3,5to. L E I D E R haben uns die Behörden recht flott die Wahlmöglichkeit gestrichen,
ohne Last "unbegrenzt" zu fahren bis 3,5to und darüber mit 80 km/h.Eingetragenes zGGw gilt: das wäre z.B.4,5 to.Dann aber
nur 80 km/h.Als WOMO eingetragen mit fest verbauter Kabine darf man 100km/h.Solange kein Limiter oder Fahrtenschreiber
drin sein muss wegen gewerblicher Nutzung,gehen sicher auch mal 90 bzw 110 Sachen.Überholen darf man aber oft trotzdem nicht.
Der wunderbare Cummins-Diesel ist leider noch schwerer und alt nicht mehr zuzulassen.Auch ist er wesentlich teurer.
2.die Kabinen sind bei Einfuhr hier mit Einfuhr-Umsatzsteuer und Zoll belegt.Die Fracht und die Papiere kommen dazu.
Hier gibts Eigner mit Ami-Kabinen,selbst importiert:z.B.Northstar.Frag bitte auch mal beim Jens in Gevelsberg nach:Wohnkabinencenter....Die günstigeren Preise der Amikabinen liegen auch an der Stückzahl! Es geht da um ganz andere
Märkte!
Fazit: es ist eine Wissenschaft für sich.Bitte auch mal auf Treffen fahren.(Ich genieße meinen RAM ohne Kabine bisher.) Gebrauchte,runtergenudelte Kisten kaufen ist riskant! Da muss man genau hinschauen: KM-Stand zusichern lassen,Diebstahlsfreiheit, Nutzungsverlauf-Dokumente,Carfax usw sind unerlässlich. Ich würde mindestens das Trägerfahrzeug neu kaufen-anzahlen,d.h.teilfinanzieren.Z.B.Stamm-Solingen oder Büsching-Sulingen
Dann hat man Garantien und erstmal wenig Theater.
Das ist meine Einlassung dazu.Ich bin nicht repräsentativ.Andere werden evtl.noch Wertvolles beitragen.Ich wünsche es Euch.
Mit freundlichen Grüßen
Joachim

Dodge RAM 2500 HD 4x4 5.9 L Cummins Turbodiesel mit DPF-BJ 2006- Quadcab,shortbed-325PS/814 NM 11L/100km -und Nissan Navara Tekna 2017 190PS 2,3L Diesel Automatik DOKA -Keine Gewährleistung für Auskünfte-

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 6 Stunden her #3 von Lance a lot
Lance a lot antwortete auf das Thema: Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat

Ami-Kabinen,selbst importiert:z.B.Northstar

Northstar kann man direkt in D beim Importeur neu kaufen (northstarmobil.de); allerdings kommt man da mit 12K EUR nicht weit.

Die US-Kabinen sind billiger, das ist richtig. Die Technik ist einfach und überschaubar. Und offenbar können die Amerikaner damit verreisen, also geht das auch hier. Die Wintertauglichkeit einer Nordstar mit Alde-Heizung kann man aber nicht erwarten. Das amerikanische Prinzip ist da eher, so lange Energie draufzuwerfen bis es passt. Es bleibt also warm (es gibt Leute die mit Northern Light im Winter nach Nordalaska fahren bei -40 Grad... brrrrrr), kostet aber Gas und Batteriestrom und die Luftheizungen sind relativ laut.

Die wenigsten geschlossenen amerikanischen Kabinen passen von der Breite her in einen Container. Wenn man Pickup und Kabine zusammen drüben einkauft kann man gut per RoRo verschiffen (lassen); ansonsten wird das schwierig bis unmöglich. Gute, preiswerte, gebrauchte Kabinen gibt es hier wie dort selten, und irgendwo im amerikanischen Hinterland eine gebrauchte Kabine ungesehen zu kaufen und den Transport zu organisieren ist ... nicht ganz einfach und risikolos?

Die Fertigungsqualität ist drüben bisweilen gewöhnungsbedürftig. Die Restaurierungsthreads erzählen da ihre Geschichten. Produkte aus europäischer Produktion sind aber auch nicht immer fehlerfrei. Und der Preis sagt meistens _nichts_ über den tatsächlichen Zustand aus. Wenn man Schäden sieht oder riecht ist es schon sehr weit fortgeschritten; lange Zeit merkt man da erstmal nichts. Insofern ist auch nicht jeder Verkäufer böswillig.

2017 Northstar Arrow

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 3 Stunden her #4 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf das Thema: Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat
selbst bei einem 2500er Ram wird es gewichtsmäßig mit einer Ami Kabine und 4 Personen schon knapp! Und die richtige Wintertauglichkeit bei den Amis? Naja, solange Du im Winter alle Schränke offen lässt, damit dir die Pullover nicht im Schrank festfrieren :lol:
Eine Tischer 305 z.B. auf einem 2500 Ram Benziner mit Gasanlage mit etwas Auflastung auf 4, ?? Tonnen wären sicher gut!
Und wenn die Kabine eingetragen ist als "wahlweise Wohnmobil" darf man zumindest auf der BAB 100 Km/h fahren! Aber ohne Kabine ist bei 80 km/h Schluß! Ich bin ohne Kabine immer so ca 90-100 gefahren! Viel mehr tut den Autos ohnehin nicht gut

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 2 Stunden her #5 von Uzi Ban Kinobi
Uzi Ban Kinobi antwortete auf das Thema: Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat
Hi Joachim, Lance und Volker,

@Joachim: da wohnst ja ums Eck...Langenfeld hier :-)

Zum RAM: D.h. ich hab die Wahl:
1500er mit ner maximalen Kabine von 500-600 KG, dafür den RAM Fahrtwind auch mal bei über 100 geniessen oder
2500er mit ner schönen grossen Kabine dafür auch ohne Kabine nur 100.

Bei Stamm war ich schon...da haben wir uns ja in nen RAM verliebt, haben vorher zwischen Ford Ranger (Vernunft) und Dodge (Spass) geschwankt....aber nach ner Probefahrt im RAM wars um uns geschehen ;-)
Also heisst es wie oben friss oder stirb :-( Und da Prio schon die WK hat...hmm muss ich für lange Fahrten ohne WK wohl unseren Avensis Verso nutzen ;-)

Marcus vom Wohnkabinencenter schrieb mir eben er hätte von nem Kunden was von ner Kennung "Pickup" im Fahrzeugschein gehört die ab 2017 kommen soll. Hat von Euch schon jemand was von gehört? Nebenbei bin ich Sonntag auch in Gevelsberg, evtl. sieht man sich ja? Hab heute mal beim Amt und Tüv versucht wen an die Strippe zu kriegen, aber die waren alle zu beschäftigt ;-)

Zur Kabine:
Ich hab mir sowohl Nordstar als auch Tischer live angesehen, find beide schön...aber halt auch schöner Preis ;-) Aber da werde ich im Moment eher (rein budgettechnisch) eine gebrauchte kaufen, hab Elektiker und Schreinermeister in der Familie, könnten also was basteln :-) Und die Kinder sind auch noch im "kann schonmal was kaputt gehen" Alter ;-)

@Lance a lot: Danke für den Link, preislich nicht wirklich nen Unterschied...und ich frag mich wie die ne 744 kg Kabine für nen RAM 1500 empfehlen können? Verreisen die mit 2 Unterhosen und nem Käsebrot? :-) Aber theoretisch..geht es ja.

Hab eben mal die Speditionspreise für Kabine ab in Container und zum Hafen plus Überfahrt und Abfertigung gegoggelt...*Hust* frisst die Ersparnis wieder auf. Liegt aber wohl größtenteils am Landweg in USA.

Warum haben die Nachbarn aus Holland eigentlich nicht so nen ähnlichen WK Markt wie US? Müßten die doch als Camping Nation als Alternative haben?

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 2 Stunden her #6 von travelix
travelix antwortete auf das Thema: Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat

D-Max DoKa.2016........200 er Tischer Trail 2002

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 1 Stunde her #7 von Nordcruiser
Nordcruiser antwortete auf das Thema: Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat
Hallo Björn,
Bei der Zulassung meines Zweitwagens,des Nissan DOKA habe ich in den Papieren
die mir bisher unbekannte Formulierung
"Geländefahrzeug zur Güterbeförderung bis 3,5to" gefunden,was folgerichtig zur
LKW-Besteuerung mit 185 €/J führte.Vielleicht meinst Du diese Klassifizierung.

Ich würde noch überlegen,wenn es denn eine schwere RAM-Ausführung sein soll,
dann gibt es auch einen 3500er mit Einzelrädern hinten.Der ist noch belastbarer.
Meine Meinung aber ist: sowas mit ner V8-Maschine wird grenzwertig.Da muss ein
Cummins rein.Den neuesten Vorschriften entspricht der 6,7 L Cummins .Ist zwar sensibler
als der alte 5.9er aber eine Million km dürfte der auch halten.Für Langstrecken wirst
Du k e i n anderes Fahrzeug mehr wollen...Pech nur: man weiß nicht,ob der in 30-40 Jahren noch
fahren darf...Mein Cummins ist schon 11 Jahre und erfreut sich bester Gesundheit.Der wird
mich wohl überleben?! Allein das Drinsitzen (!)ist schon Erholung!
Naja,hier spricht ein "Süchtiger"-sorry.Beste Grüße
Joachim

Dodge RAM 2500 HD 4x4 5.9 L Cummins Turbodiesel mit DPF-BJ 2006- Quadcab,shortbed-325PS/814 NM 11L/100km -und Nissan Navara Tekna 2017 190PS 2,3L Diesel Automatik DOKA -Keine Gewährleistung für Auskünfte-

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • JuppMacAntoni
  • JuppMacAntonis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
4 Wochen 1 Stunde her #8 von JuppMacAntoni
JuppMacAntoni antwortete auf das Thema: Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat
Wohnkabinen werden in Holland selten , liegt an der Steuer für Pickups !

Gruß Günther & Rosi
Toyota Hilux mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 1 Stunde her - 4 Wochen 58 Minuten her #9 von Nordcruiser
Nordcruiser antwortete auf das Thema: Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat
Danke Jupp fürs Stichwort!

Steuer für einen großen Diesel wie den Cummins 6,7 Liter darf nur LKW-Steuer sein! Sonst wirds teuer.
Dafür müsste man dann auch ein longbed nehmen und hätte so etwa 15m Wendekreisradius.
Das Ding muss so aufgeteilt sein,dass Nutzraum und Nutzlast deutlich größer sind als Personenraum und-Last.
Das muss die KFZ-Steuerstelle beim Zoll kapieren.Als WOMO besteuert,zahlt man etwa einen Mittelwert-also nicht ganz soviel.
Vorteil der schweren Version aus meiner Sicht: ein longbed ermöglicht große Kabinen und liefert ein hohes
Fahrzeuggewicht bei Sturm und Unwetter: die Fuhre steht fester-besonders auf Brücken.
Ich hoffe,ich liege da richtig-aber soll wohl schon so sein..(Ein V8 unter Last hat viel Durst,nicht zu vergessen.)
Grüße
Joachim

Dodge RAM 2500 HD 4x4 5.9 L Cummins Turbodiesel mit DPF-BJ 2006- Quadcab,shortbed-325PS/814 NM 11L/100km -und Nissan Navara Tekna 2017 190PS 2,3L Diesel Automatik DOKA -Keine Gewährleistung für Auskünfte-
Letzte Änderung: 4 Wochen 58 Minuten her von Nordcruiser.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 1 Stunde her #10 von Hendrik
Hendrik antwortete auf das Thema: Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat
Hallo Björn,
da wünsche ich Dir mal gutes Gelingen und ein Willkommen.
Gruß Hendrik (um´s Eck) :mrgreen:

Amarok und Tischer 220

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 6 Tage her - 3 Wochen 6 Tage her #11 von flaxi
flaxi antwortete auf das Thema: Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat
erstmal herzlich willkommen,
was ich nach Deinen Aussagen sofort und ohne Zögern machen würde: da der $-Kurs wieder etwas geschmeidiger wird: Ram + Kabine direkt von drüber holen, selbst rüberfliegen und zum Hafen bringen. Die Kabine wird dann RoRo mit dem Schiff gebracht. Ein 1500er mit nicht allzu schwerer Kabine geht mit unter 3,5to. Auflastung auf 3,5 geht ja auch.
Natürlich kann man sich auf in Europa die Kombi zusammenstellen, nicht nur in Deutschland ;-)
Sicher gibt es noch tausende Fragen........... ;-)
Übrigens: für me kleine Familie geht auch sowas:
www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/ande...0/676226581-220-1927

Hanomag AL-28 - L200+Knaus-X - Dodge Ram 2500 Cummins + Adventurer 810WS - Navara D40 + TrendUp - Isuzu D-Max + Lelycamper

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: 3 Wochen 6 Tage her von flaxi.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sven_Adv

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 6 Tage her #12 von Uzi Ban Kinobi
Uzi Ban Kinobi antwortete auf das Thema: Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat
Besten Dank für Eure Ratschläge.

Ich finde die Import Funktion in Verbindung mit Arbeit (dann zahlt der Dienstherr noch Flug und Hotel ;-)) im Moment auch sehr reizvoll, wenn ich Kabine und PU getrennt kaufe (also auch Kaufbelege von verschiedenen Händlern habe), aktzeptiert der Zoll das dann trotzdem als "WoMo" Import? Habe gelesen der Zoll sei mittlerweile so clever die dann schon getrennt zu verzollen?

Wie hoch ist denn der Zoll in beiden Fällen?
Bei Fahrzeug und WK getrennt =
PU: 22% Zoll und 19% Einfuhrsteuer
WK= ? und 19% Einfuhrsteuer

Zusammen:
10% Zoll und 19 Einfuhrsteuer?

Besten Dank für die Links, immer her damit, je mehr Alternativen desto besser :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 6 Tage her #13 von Uzi Ban Kinobi
Uzi Ban Kinobi antwortete auf das Thema: Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat
Ich wieder :-)

Ich hätte mal gerne Eure Meinung zu nem Mysterium (und dem Wagen) ;-):

Ich hab den RAM hier gefunden:
suchen.mobile.de/auto-inserat/dodge-ram-...inden/245791955.html

Verkäufer hat mir die Zulassungsbescheinigung geschickt (siehe Anhang). Da steht drin RAM 2500 etc.
Der Carfax Report sagt aber es wäre nen RAM 1500er (siehe Anhang 2)?

Wie kann sowas sein? Cheat?

Laut Papieren hat der nen Leergewicht von 2345 kg, zGG von 3050...d.h. mit Auflastung und HA Erhöhung könnte ich damit doch ne Tischer 260 o.ä. huckepack nehmen oder?

Danke Euch !!

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 6 Tage her #14 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat
Neben dem zulässigen Gesamtgewicht ist die zulässige Hinterachslast ist der wesentliche Wert.

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 6 Tage her - 3 Wochen 5 Tage her #15 von manfred65
manfred65 antwortete auf das Thema: Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat
Ist eigentlich ganz einfach:
5 Radbolzen: 1500er
8 Radbolzen: 2500 oder größer.

Ein Sack voll auf 2500 umgelabelter 1500er ist aus allen Modelljahren unterwegs. Keine Ahnung wieso ...

EDIT:
Erho is das 'n 1500er.
Bei dem Leergewicht fehlt mindestens die LPG-Anlage. Möglicherweise ist das auch die Grundausstattung ( ohne Leder und die ganzen Gimmicks ) Nachwiegen ist kein Luxus und kein Misstrauen dem Verkäufer gegenüber!

Und nicht vergessen dass nicht nur diw leere Kabine mit soll:
Frischwasser, WC-Spülung, Gas, Klamotten, Lebensmittel, Fahrrad?
Evtl. auch nich Frau und Kind(er)??
Und nich was: ich bin kein Tischer
-Spezialist meine aber dass die 260 nicht passen wird. Dafür dürfte die 6.5 ft Ladefläche zu lang sein ind das Auto zu breit um zwischen die Stützen zu passen. Es gibt/gab von Tischer meines Wissens 2 Kabinen für den RAM: die 275 und noch eine kleinere (255?) die ich vorziehen würde. Aber die sollten gebraucht ziemlich selten sein. Viel Erfolg beim Suchen ....

Gruß
Viola und Manfred

2000er F-250 SC LB 7.3 Powerstroke + ´92er Jayco Sportster 8ft Popup
www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum...co-popup-renovierung
Importeur für Travel Lite Hardwall und Palomino Popup-Camper.
Letzte Änderung: 3 Wochen 5 Tage her von manfred65. Begründung: Edit

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 5 Tage her - 3 Wochen 5 Tage her #16 von der Henning
der Henning antwortete auf das Thema: Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat

Uzi Ban Kinobi schrieb: Ich wieder :-)

Ich hätte mal gerne Eure Meinung zu nem Mysterium (und dem Wagen) ;-):

Ich hab den RAM hier gefunden:
suchen.mobile.de/auto-inserat/dodge-ram-...inden/245791955.html

Verkäufer hat mir die Zulassungsbescheinigung geschickt (siehe Anhang). Da steht drin RAM 2500 etc.
Der Carfax Report sagt aber es wäre nen RAM 1500er (siehe Anhang 2)?

Wie kann sowas sein? Cheat?

Laut Papieren hat der nen Leergewicht von 2345 kg, zGG von 3050...d.h. mit Auflastung und HA Erhöhung könnte ich damit doch ne Tischer 260 o.ä. huckepack nehmen oder?

Danke Euch !!

Moin!
Carfax bringt bei dem Wagen nicht viel, wenn der seit EZ in D läuft. Da müsste man schon anhand von Rechnungen und Tüv-Berichten die Laufleistung nachvollziehen können.

Laut Beschreibung ist eine Flowmasteranlage verbaut. Ist die eingetragen? Auspuffanlagen von Flowmaster gibt es von Serienlautstärke in etwas dumpfer bis hin zu recht laut. Ich weiß ja nicht, wie die Rennleitung bei euch drauf ist, aber eine komplett offene Anlage, wie ich sie unter dem Auto habe, dürfte bei so einem Baujahr nicht legal sein, auch wenn irgendein Prüfer sie eingetragen hat.

Zum Thema 3,5 Tonnen:
Es gibt viele amerikanische Pickups, die ein Zwitter zwischen 1/2ton und 3/4ton sind. So z.B. die Light Duty F250 von 1996-1998 und die F150 mit Payload Package zwischen 1999 und 2003. Solche Fahrzeuge tauchen auch immer wieder auf dem Markt auf und vereinen ein geringes Leergewicht mit einem ZGG von 3,5 Tonnen. Das von dir verlinkte Fahrzeug wird deutlich mehr als die 2,3 Tonnen wiegen, zumal es auch noch ein Wagen mit Allrad ist.
Eine andere Alternative wäre vieleicht ein älterer Truck, die sind leichter als ihre Nachfahren...

Gruß,

Henning

1970 Chevrolet C20 mit 350er V8, irgendwann auch mit Kabine

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: 3 Wochen 5 Tage her von der Henning.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 5 Tage her - 3 Wochen 5 Tage her #17 von Nordcruiser
Nordcruiser antwortete auf das Thema: Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat
Zum Thema Tischer 260,

Ich bin zwar kein Kabinennutzer-a b e r -die 260er war damals auf dem Caravansalon am Büsching-Stand
auf einem Dodge RAM 2500 zu sehen.Dort habe ich mich unsterblich in den RAM verknallt-die Kabine erstmal weggelassen.
Technisch muss es also klappen.Ich habe auch schon 260er mit Seiteneinstieg auf 2500ern in Sulingen
gesehen.Zu breit ist der Dodge auf keinen Fall.Die Stützbeine kann man evtl sogar anpassen...
Ich würde auf jeden Fall mal auch bei Büsching vorbeischauen: alter Importeur und Tischer-Freund.
Vor allem sehr,sehr TÜV-erfahren!
Gebrauchte 1500er haben oft verdroschene Traggelenke oder ausgeleierte Diffs....Ich habe genug davon schon von
unten gesehen und die HEMIs von innen...Wäre nicht mein Ding.Über Importeur ist es zwar teurer-aber man kann
Garantie bekommen und hat eine Werkstatt,die einem hilft.Sorry-ich bin kein risikofreudiger Mensch...
Mit Sparbudget darf man bei diesem Thema sowieso nicht starten....Vorsicht übrigens bei veränderten Auspuffanlagen.
Die Schallmessungen müssen passen! Laute Flowmaster sogar mit Klappen sind was für Pubertätsbubis-da sind wir doch
schon drüber raus...

Viele Grüße
Joachim

Dodge RAM 2500 HD 4x4 5.9 L Cummins Turbodiesel mit DPF-BJ 2006- Quadcab,shortbed-325PS/814 NM 11L/100km -und Nissan Navara Tekna 2017 190PS 2,3L Diesel Automatik DOKA -Keine Gewährleistung für Auskünfte-
Letzte Änderung: 3 Wochen 5 Tage her von Nordcruiser.
Folgende Benutzer bedankten sich: mingelopa

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 5 Tage her #18 von bergaufbremser
bergaufbremser antwortete auf das Thema: Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat
Das ist ein 1500.

Die Tischer 260 gibt es in verschiedenen Ausführungen - Tischer oder Büsching fragen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 5 Tage her - 3 Wochen 5 Tage her #19 von Lance a lot
Lance a lot antwortete auf das Thema: Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat
Alle US-Pickups haben an der Fahrertür/B-Säule einen Door Sticker, der die vom Hersteller zugelassenen Gewichte angibt. Damit kann man schonmal ganz gut sehen, was der Hersteller seinerzeit gebaut hat - unabhängig davon, was später nachgerüstet und/oder in die Papiere eingetragen worden wäre.



GVWR = Gross Vehicle Weight Rating = zul. Gesamtmasse
FRONT/REAR GAWR = Front/Rear Gross Axle Weight Rating = zul. Achslast vorne/hinten

Im Beispiel:
11000 lbs = 4989 kg
(1 lbs = 0.4535924 kg)

Der Sticker ist in Anzeigen für Pickups (ebay / Autotrader) oft abgebildet.

2017 Northstar Arrow

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 3 Wochen 5 Tage her von Lance a lot.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 5 Tage her - 3 Wochen 5 Tage her #20 von Nordcruiser
Nordcruiser antwortete auf das Thema: Alaaf und Helau...RAM und Kabine in Planung..brauch Rat
Noch ne Info:
der 1500er RAM hat ,wie Manfred sagt,5-Loch Felgen.Der 2500er 8-Loch !
Rahmen und Achsen sind deutlich strärker ausgelegt.Der 3500 noch mehr!
Vor allem haben die 2500er Fahrwerke bei Dodge noch die schraubengefederte,
an Längslenkern mit Lenkungsdämpfer aufgehängte Starrachse.Daran erkennt
man es sehr gut.Ich würde diese Achsenkonstruktion vorziehen.Die Aufhängung
ist belastbar und funktioniert ordentlich.Eine Lenkungsverstärkung würde ich sogar
noch nachrüsten und den Lenkungsdämpfer bei gebrauchten Autos auswechseln.
Gebrauchte Trucks unter hoher Belastung haben Spiel in allen Gelenken und Puffern,
den sogen. "bushings"...Da muß manchmal ein neuer Satz her.Der Einbau macht dann
richtig Spaß.
Die Allradsysteme unterscheiden sich auch: 1500er hat keinen starren Durchtrieb,sondern
eine el.gesteuerte Zwischenkupplung.Das ist zwar bequemer,aber nicht so robust.
Die gebrauchten Automatikgetriebe haben es mitunter schwer gehabt,da man schwere
Hänger bewegt hat zusötzlich zur Kabine.In USA wird schon mal ein Ölwechsel verpennt.
Da kann der Overdrive schon mal ausfallen.
Schaltgetriebe können mehr ab-aber steh mal im Stau dauernd auf so einer Mordskupplung!
Ausserdem sind Demontagen haarig-die Zentrierung muss sehr gut passen-sonst: Lagerschäden.
Soweit mein Senf...

Grüße
Joachim

Dodge RAM 2500 HD 4x4 5.9 L Cummins Turbodiesel mit DPF-BJ 2006- Quadcab,shortbed-325PS/814 NM 11L/100km -und Nissan Navara Tekna 2017 190PS 2,3L Diesel Automatik DOKA -Keine Gewährleistung für Auskünfte-
Letzte Änderung: 3 Wochen 5 Tage her von Nordcruiser.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Holger4x4zobelixJuppMacAntoniBiMobil

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.218 Sekunden
Powered by Kunena Forum