Topic-icon Info Ford F350 - F550 Fahrgestell ?

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #381 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Ford F350 - F550 Fahrgestell ?

Volker1959 schrieb: Hier noch was zum Thema über 3,5t
camperjournal.com/szene/lkw-%C3%BCberhol...35-t-es-tut-sich-was


Wenn sich da nur nicht wieder Dilettanten daran aufgeilen, dass ein Pick-Up mit Kabine kein Wohnmobil ist, wie bei der Verwarnung am Parkplatz geschehen.

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #382 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Ford F350 - F550 Fahrgestell ?
Ist das jetzt für den LkW ohne Kabine? SF10? Darüber gibt es ja nur bei PkW.

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #383 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf das Thema: Ford F350 - F550 Fahrgestell ?
deshalb würde ich die Kabine eintragen lassen, und zwar "Wahlweise Sonder KFZ Wohnmobil" unter Fahrzeugbauart

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #384 von Hartwig
Hartwig antwortete auf das Thema: Ford F350 - F550 Fahrgestell ?

mingelopa schrieb: Ist das jetzt für den LkW ohne Kabine? SF10? Darüber gibt es ja nur bei PkW.


ja

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #385 von wiru
wiru antwortete auf das Thema: Re:Ford F350 - F550 Fahrgestell ?
Ich hatte für Lkw offener Kasten knapp 500€/ Jahr HP bezahlt, bei 40% (Sf3)...das war die günstigste Versicherung...

Gruß, Willi

Gruß, Willi

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #386 von Hartwig
Hartwig antwortete auf das Thema: Ford F350 - F550 Fahrgestell ?

Hartwig schrieb: Beim Treffen in Wörrstadt hatten wirs kurz drüber was passiert, wenn man mit über 3,5T liegen bleibt. Da kann sein, daß man dumm aus der Wäsche schaut. :help: Ich habe die ADAC Plus-Mitgliedschaft:

Hier die Antwort:


Mit der ADAC Plus-Mitgliedschaft sind sämtliche Kraftfahrzeuge, gleichgültig der Fahrzeugart versichert, wenn folgende Maße, Gewichte und Sitzplätze nicht überschritten werden:

max. Gesamtlänge 10 m
max. Gesamtbreite 2,55 m
max. Gesamthöhe 3,00 m
bei Wohnmobilen 3,20 m
max. zulässiges Gesamtgewicht 3,5 Tonnen
bei Wohnmobilen 7,5 Tonnen
max. Personenzahl 9

da werde ich wohl Wohnmobil eintragen lassen müssen

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Ich hatte jetzt nochmal angefragt was passiert wenn ich mit einem größeren Schaden liegen bleibe im Ausland, hier die Antwort:

"Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zu hypothetischen Schadensfällen keine konkreten Leistungszusagen geben können. Bei jedem eingetretenen Schaden wird speziell auf die notwendigen Hilfsmaßnahmen eingegangen und im Rahmen der Bedingungen Leistung und Hilfe erbracht.


Das geschützte Fahrzeug wird gemäß § 20 der Bedingungen für die ADAC Plus Mitgliedschaft durch einen ADAC Vertragspartner zum Wohnsitz des Mitglieds zurück transportiert, wenn es aufgrund einer Panne oder eines Unfalles nicht mehr technisch fahrbereit ist, und


a. der Schaden wurde durch eine Werkstätte festgestellt;
b. es liegt kein Totalschaden nach § 1 Nr. 2 vor;
c. bei einem Schaden in Deutschland kann das geschützte Fahrzeug auch am Tag nach dem Schaden nicht wieder technisch fahrbereit gemacht werden;
d. bei einem Schaden im Ausland wurde das geschützte Fahrzeug so schwer beschädigt, dass eine Instandsetzung im Umkreis von 50 km vom Schadensort innerhalb von 3 Werktagen - auch mit Ersatzteilversand nach § 22 - nicht durchführbar.


Wir transportieren das Fahrzeug mit Gepäck und Ladung durch einen ADAC Vertragspartner zu einer Reparaturwerkstatt an Ihrem Wohnsitz. Kann das Fahrzeug auch am Zielort repariert werden, wird es dorthin transportiert, wenn dadurch keine höheren Kosten entstehen.


Können Gepäck und Ladung nicht zusammen mit dem Fahrzeug transportiert werden, veranlassen wir einen getrennten Transport zu Ihrem Wohnsitz oder zum Zielort und übernehmen diese Kosten bis zum Wert der Bahnfracht.


Wir übernehmen die Kosten des Transportes vom Schadensort zum Einstellort, notwendige Sicherungsgebühren und durch unsere Leistungsorganisation entstehende Einstellgebühren.


In Deutschland schleppen wir als Serviceleistung das Fahrzeug soweit erforderlich vom Schadensort zum Einstellort, von dem aus der Fahrzeugtransport erfolgt.
Im Ausland vermitteln wir ein Abschleppunternehmen, welches das Fahrzeug - soweit erforderlich vom Schadensort zum Einstellort abschleppt und erstatten die Abschleppkosten in voller Höhe.


Notwendige Sicherungskosten und durch unsere Leistungsorganisation entstehende
Einstellungskosten werden von uns übernommen.


Die Leistung wird auch erbracht, wenn das geschützte Fahrzeug nach einer Entwendung wiederaufgefunden wurde, noch nicht in fremdes Eigentum übergegangen ist und kein Totalschaden vorliegt.


Ist der Schaden außerhalb des Geltungsbereiches Europa eingetreten, wird die Leistung ab der Grenze des Geltungsbereiches Europa erbracht.


Gemäß § 1 Nr. 7 liegt ein Totalschaden vor, wenn die Kosten einer Reparatur den Wiederbeschaffungswert des Fahrzeuges in Deutschland am Tage des Schadens übersteigen.


Der Wiederbeschaffungswert ist der Kaufpreis, der im Inland aufgewendet werden muss, um ein gleichwertiges Fahrzeug zu erwerben. Der Wiederbeschaffungswert wird anhand der Schwackeliste oder eines vergleichbaren Beurteilungssystems (z. B. DAT-Bewertungsliste) ermittelt. Sonderausstattungen werden berücksichtigt. Im Zweifelsfall müssten Sie uns die Sonderausstattungen mit einem entsprechenden Nachweis belegen."

Lesen tut sich das gut, auch wenn ich wegen der Paragraphenreiterei nun auch nicht schlauer bin.
Hoffentlich werde ich das nie in Anspruch nehmen müssen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #387 von variox
variox antwortete auf das Thema: Ford F350 - F550 Fahrgestell ?
Hallo Hartwig,
funktioniert aber überwiegend reibungslos, hatte im letzten Jahr das Vergnügen in Österreich. (Motorsteuergerät defekt) Der ADAC hat einen Leihwagen gebracht da vor Ort keiner verfügbar war. Das Wohnmobil (auch als solches eingetragen, wurde auch nachgefragt) wurde zum Ort meiner Wahl (in Deutschland ) transportiert. DasGewicht (3.5 t) war nicht wesentlich. Mehrmals nachgefragt,( incl. Messung durch die Werkstatt ) wurde nach der TATSÄCHLICHEN Höhe. Knapp über 3 Meter sind eingetragen, ich habe dann die Sat Anlage abgeschraubt. Fahrzeug war nach ca.10 Tagen zurück.
Ähnliche Nummer hatte ich vor Jahren mal in Tunesien im Nirgendwo, hat mit GPS Koordinaten auch absolut reibungslos funktioniert .

Nissan Navara mit Flachpritsche Tischer 260 und kompakte Alu Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #388 von Hartwig
Hartwig antwortete auf das Thema: Ford F350 - F550 Fahrgestell ?
3,5T sind ja problemlos verladbar.
ich werde 5,5T und 7,4m Länge haben, da geht wohl nur schleppen.
Hier sehe ich das Problem

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #389 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf das Thema: Ford F350 - F550 Fahrgestell ?
Mir hat der Abschleppen gesagt, ab 4,5t geht nur auf der Brille!

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #390 von Hartwig
Hartwig antwortete auf das Thema: Ford F350 - F550 Fahrgestell ?
hatter recht
und so wie es aussieht, hat man bei dir noch nicht mal den Kardan abgeschraubt

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #391 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Ford F350 - F550 Fahrgestell ?
Da wäre bei meinem permanenten Allrad das Zentral-Differential ruiniert. Wer haftet?

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #392 von bergaufbremser
bergaufbremser antwortete auf das Thema: Ford F350 - F550 Fahrgestell ?

mingelopa schrieb: Da wäre bei meinem permanenten Allrad das Zentral-Differential ruiniert. Wer haftet?

Ja, aber einen Zuschalt Allrad stellt man auf Neutral, und alles wird gut.





Gruss Bernd

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Maddoc
  • Maddocs Avatar
  • Abwesend
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • ...bin immer mal irgendwo....
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #393 von Maddoc
Maddoc antwortete auf das Thema: Ford F350 - F550 Fahrgestell ?

mingelopa schrieb: Da wäre bei meinem permanenten Allrad das Zentral-Differential ruiniert. Wer haftet?


Kardan ausbauen!

Gruß Marc


Wenn du ein Feld düngen willst,
reicht es nicht durch den Zaun zu furzen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #394 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Ford F350 - F550 Fahrgestell ?

Maddoc schrieb:

mingelopa schrieb: Da wäre bei meinem permanenten Allrad das Zentral-Differential ruiniert. Wer haftet?


Kardan ausbauen!


Wenn ich nicht dabei bin, weiß der Abschlepper das hoffentlich. :oops:

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #395 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf das Thema: Ford F350 - F550 Fahrgestell ?
Er hat natürlich die Kardanwelle auf einer Seite abgeschraubt und mit einem Spannung hochgebunden. Da war ich bei, und er hat mir die Schrauben in die Hand gedrückt.

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #396 von Stefan
Stefan antwortete auf das Thema: Ford F350 - F550 Fahrgestell ?
...das sind Profis und die meisten Schleppen auch LKW. Da wird grundsätzlich die Welle demontiert. Die Jungs wissen das schon.




Gruß Stefan

Toyota Hilux. 41 Länder, 3 Kontinente.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #397 von Hartwig
Hartwig antwortete auf das Thema: Ford F350 - F550 Fahrgestell ?
der jährliche TÜV stand an :sick:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



also Bremsen Hinterachse zerlegt. Eigentlich gut daß ich durchgefallen bin, denn so habe ich auch gemerkt daß ich mir einen speziellen Schlüssel zum Abziehen der hinteren Zierkappen an den Radnaben machen muß, damit ich an die Radmuttern komme. Vorne gings mit dem Haken der im Bordwerkzeug dafür vorgesehen ist, hinten gehts nicht. Bei ner Reifenpanne hinten links, nachts, bei Regen hätte ich also alt ausgesehen :-/

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Sieht dann so aus links:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #398 von Hartwig
Hartwig antwortete auf das Thema: Ford F350 - F550 Fahrgestell ?

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Ansich nix dramatisches, aber ich könnte jedesmal Eiswürfel kotzen wenn ich sehe das Bremsbeläge und Radmuttern trocken verbaut werden. Das muß alles sauber gemacht, und vernünftig zusammengebaut werden.

Wer findet den Fehler?

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Mir wirds auch jedesmal aufs Neue schlecht wenn sich Amateure an Bremsanlagen versuchen. Der innere Bremsbelag ist falsch herum eingebaut.
Die Trägerplatte stand am Bremssattel an und konnte nicht weiter an die Bremsscheibe gedrückt werden. Dadurch hat sich der Bremsbelag gedreht und somit unbrauchbar. Im blödesten Falle verkeilt der sich beim starken Bremsen, blockiert das Rad, und die Fuhre fährt in die Botanik. Das habe ich eigentlich nach so viel Arbeit nicht vor

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Ich geh dann mal neue Bremslötze kaufen :-(

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Steffen HZJ 79
  • Steffen HZJ 79s Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Lebe um zu Reisen !
Mehr
1 Jahr 2 Monate her #399 von Steffen HZJ 79
Steffen HZJ 79 antwortete auf das Thema: Ford F350 - F550 Fahrgestell ?
Hi Zusammen ,
nochmal wegen LKW und ADAC .
Meiner ist als LKW Plattform mit Wahlweisem Aufbau zugelassen .Kabine ist nicht als Wohnkabine eingetragen .
Versicherung hat Ihn als Wohnmobil anerkannt . Steuer ist er LKW bis 3,5t .ADAC hat mir schriftlich bestätigt , das ein
LKW als Wohnmobil anerkannt wird ,auch wenn LKW im Brief steht .Wenn das Fahrzeug einen Wohnmobil Karackter hat .
Also mit Wohnkabine herum fährt . Dann gilt Höhe bis 3,20m .Also LKW ist kein Problem .
Gruß Steffen

Steffen HZJ79/ GRJ79
Warmduscher und Toyofahrer !
HZJ79 / GRJ79 mit Der Fentje Kabine nach eigenen Vorstellungen .
Wechselsystem direkt auf dem Rahmen .

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #400 von Volker1959
Volker1959 antwortete auf das Thema: Ford F350 - F550 Fahrgestell ?
Ich kann mich nicht daran erinnern die hinteren Bremsen bei dem Auto auch nur gesehen zu haben. Und der Vorbesitzer hat sicher auch nicht selbst daran gebastelt.
Ich hatte mal eine heisse Bremse vorn rechts als wir unterwegs waren. Nach Abkühlung des Rades konnte ich aber nichts feststellen und der Fehler ist auch nicht wieder aufgetreten!
Und das mit der Amibeleuchtung wird leider von manchen Prüfern sehr eng gesehen. Ich habe hier oben bei unserer Prüfstelle keinerlei Probleme damit weil der Chef dort selbst "Amiverrückt" ist. Was sie aber hier immer bemängelt haben ist, das der Auspuff nach rechts auf den Bürgersteig bläst :lol:
Dafür hatte ich dir ja extra den Bogen nach unten mitgegeben.
Und ich habe dir von jedem Jahr den Prüfbericht mitgegeben :idea:

Früher Ford F350 Dually mit Adventurer Slideout
und jetzt im Sommer Camper und im Winter Zweitwohnsitz mit Rädern :-)
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixHolger4x4BiMobilJuppMacAntoni

Neueste Anzeigen aus dem Marktplatz

Ladezeit der Seite: 0.179 Sekunden
Powered by Kunena Forum