Topic-icon Info Produktneuheit Fertigakku LiFeYPO4

Mehr
2 Monate 2 Wochen her - 2 Monate 2 Wochen her #1 von PSKAU
PSKAU erstellte das Thema Produktneuheit Fertigakku LiFeYPO4
Wir haben eine interessante Seite im Netz gefunden: Lisunenergy
Hier werden komplette Bausätze für die Eigenmontage
z.B. LiFeYPO4-100AH-12V Batterie Einzelkomponenten Set zum Selbstbau, Lithium, Li-Ion Akku inkl. BMS u. Sicherheits-Trenn-Relais 250A für 1500,- angeboten.

lisunenergy.de/?page_id=27

Ich kann leider nicht beurteilen, ob das wirklich etwas taugt, günstiger als eine komplette Batterieeinheit ist es allemal.
Was meint Ihr?

@ Petra

ich hab deinen Link von den kleinen AA Akkus abgetrennt
und einen eigenen Beitrag angelegt
Mod. Rudi

Danke Rudi, so ist es besser :-)
Letzte Änderung: 2 Monate 2 Wochen her von PSKAU.
Folgende Benutzer bedankten sich: bergaufbremser

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her - 2 Monate 2 Wochen her #2 von wiru
wiru antwortete auf das Thema: Re:Produktneuheit Fertigakku LiFeYPO4
Ich hab das 200Ah Set von nothnagel marine (m.W. baugleich) seit März eingebaut und bin super zufrieden...Alle Teile dabei, einfacher Zusammenbau, gute Bauanleitung von lisuenergy aus dem wohnmobilforum.de
Bericht über den Einbau auf www.caribou.wirblogger.de

Gruß, Willi
Letzte Änderung: 2 Monate 2 Wochen her von wiru.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #3 von Timeon
Timeon antwortete auf das Thema: Re:Produktneuheit Fertigakku LiFeYPO4
für 900€ hat man sich den Bausatz selbst zusammengeklickt inkl. Initialladung und Selektion von den Zellen nach Innenwiederstand.
www.litrade.de/shop/

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #4 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Re:Produktneuheit Fertigakku LiFeYPO4
@ Timeon

ist schon richtig , da kann man sparen .
ist aber nicht jedermanns Sache die Teile einzeln zusammen zu suchen und zu bauen .

Ich muß mich jetzt echt mehr mir der Materie LiFeYP04 befassen . :roll:

Im ersten Link steht was von Sicherheits-Trenn-Relais 250A
Soll das heißen ich kann die Akku´s direkt an die LiMa anschließen und laden
( den Rest macht das BMS )

Wenn dem so ist dann könnte man sich den Booster sparen was dann preislich gleich wieder anders ausschaut

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #5 von Timeon
Timeon antwortete auf das Thema: Re:Produktneuheit Fertigakku LiFeYPO4
Das weiß ich bei den Bausatz nicht. Ich würde mit dem Relais die Batterie trennen überladungs/tiefentladungs Schutz.

Ein eigener bausatz sind doch nicht arg viel Teile
Lifepo4 Zellen
Verbinder
BMS
Relais
Und ein paar Kabel und kleinmaterial.

Schreib oder Telefonier mit dem aus meinem verlinkten Shop. Hab vor 5 Jahre da eine Batterie zusammen gestellt für mein E Auto. Jetzt wenn meine Wohnkabine fertig ist wird wieder eine Batterie mit seinen Teilen aufgebaut

Gruß Timon

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #6 von wiru
wiru antwortete auf das Thema: Re:Produktneuheit Fertigakku LiFeYPO4
Das Trennrelais ist ein speziell programmiertes philippi Relais, das die Batterie bei über und unterspannung trennt. Dann sind noch 3 Balancer zum spannungsausgleich zwischen den Zellen dabei und das ganze verdrahtungsmaterial...Wollte auch erst mir die Sachen einzeln zusammen stellen (hätte etwa 500€ gespart), aber da es meine erste lifeypo war, wollte ich das Risiko nicht eingehen...Zum booster: würde ich immer empfehlen, gerade bei einer so teuren Batterie... Votronic hat einen speziellen lifepo booster...Wenn du Euro5 oder 6 hast, brauchst du sowieso den booster...

Gruß, Willi

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #7 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Re:Produktneuheit Fertigakku LiFeYPO4
Danke Willi und Timeon

Um den Booster gehts mir ja , den brauch ich eigentlich nur weil die Gel und AGM als Schlußspannung
14,7 - sogar über 15 V benötigen .

Die LiFeYPO4 sind aber mit 14,4 V bis 14,5 V zufrieden .
Genau diese gemessenen 14,4 V bis 14,45 liefert meine LiMa ( dauerhaft trotz EURO 5 )
dicke Kabel sind natürlich Voraussetzung .

wenn ich in den Booster 14,4 V rein schick und 14,4 V rauskommt dann ist der doch sinnlos.

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #8 von PSKAU
PSKAU antwortete auf das Thema: Re:Produktneuheit Fertigakku LiFeYPO4
Wir haben noch 2 sehr ausführliche und bebilderte Selbstbauanleitungen gefunden.
Also mit den fertig zusammengestellten Bauteilen ist das Zusammenbauen eigentlich kein Problem mehr.

www.wohnmobilforum.de/w-t102401,start,60.html

Eine weitere Bauanleitung:
www.frank-kaminsky.de/index.php/blog/woh...inen-lifeypo4-akku-1

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Holger4x4zobelixBiMobilJuppMacAntoni
Ladezeit der Seite: 0.205 Sekunden
Powered by Kunena Forum