Topic-icon Frage Planung Südtirol

Mehr
1 Woche 2 Tage her #1 von 5Camper
5Camper erstellte das Thema Planung Südtirol
Hallo Zusammen,
ich brauche eure Hilfe.
Wir planen dieses Jahr im Sommer nach Südtirol zu fahren. Wir kommen aus NRW und wollen gerne vorher über den Rheinfall und die Schweiz nach Südtirol. Da wir bis jetzt immer nur Nord- und Osteuropa angefahren haben, kennen wir uns mit Wohnkabinen auf den südlichen Straßen nicht aus.
1. Unsere Wohnkabine gilt in den Papieren als Ladung. Was muss ich an Gebühren in der Schweiz bezahlen?
2. Muss ich in Südtirol / Italien noch auf die Warntafel achten? Gibt es die noch?
3. Hat noch jemand Tipps für Schaffhausen und/oder Südtirol bezüglich des freien Stehens?

Ich freue mich auf eure Antworten!
VG Silke

Amarok DC mit Nordstar 6S

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • JuppMacAntoni
  • JuppMacAntonis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
1 Woche 2 Tage her #2 von JuppMacAntoni
JuppMacAntoni antwortete auf das Thema: Planung Südtirol
Hallo ihr fünf :
Südtirol ist ja nicht so groß aber hat doch einiges zu bieten . Da kommt es auf die Interessen an ! Mehr Berge und weniger Badeseen! Wir waren im Herbst nochmal dort und haben unsere Plätze überwiegend aus dem Buch "Mit dem Womo durch Südtirol" gezogen!
So richtig frei stehen wird auch in Südtirol immer schwerer , Ab August ist Südtirol den Italienern ,da ist es voll ! Für die Anreise durch die Schweiz ist es wichtig wollt ihr richtig über die Berge und im Vinschgau rauskommen oder nochmal über Österreich und den Reschenpass ! Schweiz ohne Vignette ist leidlich da muß man nur aufpassen das man nicht doch auf der Autobahn landet! Am Rheinfall gibt es einen Stellplatz einige Meter vom Fall weg ! Zu der Tafeln kann ich nix sagen die ist bei mir immer dran !

Gruß Günther & Rosi
Toyota Hilux mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her #3 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Planung Südtirol
Hallo Silke

Vignette CH für euer Gespann 40 Franken .

Tafel braucht ihr in Italien ,da überstehende Ladung damit gekennzeichnet werden muß .
Seit einiger Zeit ist nur noch die Alutafel mit den roten Querstreifen zulässig , kostet um die € 20,00
Die Plastiktafeln für € 5, -- sind nicht mehr zugelassen ( hab aber noch nichts gehört das es Probleme gibt )
Aufpassen , es gibt ähnliche Tafeln für Spanien , die sind aber nicht zugelassen in Italien .

Noch was : in Italien sind in den Sommermonaten nur Reifen zugelassen die den Speedindex erreichen der in den Papieren steht .
Somit sind Winterreifen und MT Reifen bei den neuen PU nicht zugelassen .
Ist halt so in Italien :roll: :roll: :roll:

Fahrt ruhig kleine Paßstraßen da ist es am schönsten

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her #4 von Sven_Adv
Sven_Adv antwortete auf das Thema: Re:Planung Südtirol
Ansonsten noch auf das Gewicht achten.
Es wird in Österreich und der Schweiz ganz schnell sehr unangenehm.
Da sind die Strafen, die in Forum immer für D genannt werden nicht mit zu vergleichen.

MFG
Sven

Gesendet von meinem Aquaris X5 Plus mit Tapatalk

Gruss Sven

ehemals Chevy Silverado mit Nordstar 8L
und zukünftig mit MB 1120 und FM2-Shelter

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her #5 von loefflea
loefflea antwortete auf das Thema: Planung Südtirol

BiMobil schrieb: die Alutafel mit den roten Querstreifen


du meintest doch wohl sicherlich die mit den Diagonalen Streifen?

Gruß
Loefflea alias
der "Schofför"

mit Nissan Navara D401 KC und darauf ne ExKab 3S. Dem Original!
davor Navara D 22 mit Nordstar Camp 8L, davor VW LT 28 Selbstausbau, davor VW T3 Teilselbstausbau,
davor Fiat Panda, das kleinste Ein-Mann-Womo!
davor Lowe Rucksack, Salewa Zelt, und Colman...

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her - 1 Woche 2 Tage her #6 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Planung Südtirol

loefflea schrieb: du meintest doch wohl sicherlich die mit den Diagonalen Streifen?


Sorry , diagonal sind die , hier zu sehen für ES und I
www.wiltec.de/warntafel-spanien-italien-...t-weiss-drehbar.html

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine
Letzte Änderung: 1 Woche 2 Tage her von BiMobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • Holger4x4
  • Holger4x4s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der Selbstausbauer!
Mehr
1 Woche 2 Tage her #7 von Holger4x4
Holger4x4 antwortete auf das Thema: Planung Südtirol
Ich hab auch immer die Italien-Variante hinten dran. Ich glaube die Spanier sehen das ganz locker, man sieht da eh kaum jemanden mit einer korrekten Tafel ;-) In Italien sollte man besser korrekt dran sein.

Gruß, Holger
Nissan Navara SE
Bilder Laubach 2009 Bilder meiner alten Kabine: Bilder hier , und die Ausbaudokumentation der aktuellen Kabine hier

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her #8 von davlin
davlin antwortete auf das Thema: Planung Südtirol
Also zum Campingplatz, wenn man vom Reschen Pass Richtung Meran fährt kann ich den Badlerhof in Lassa empfehlen.
Schöner kleiner Platz, man sollte allerdings vorher rechtzeitig anrufen und reservieren.
Wenn man das Martel Tal hoch fährt ( liegt auch in Richtung Meran etwas unterhalb von Lassa ,ist eine Sackgasse) kann man dort oben auf einem Parkplatz für ca.6 € übernachten. Dort gibt es auch ein WC. Von dort aus kann man Wandertouren (auf Hütten) machen.
Ansonsten gibt es auch eine Stellplatz im Schnalztal ........usw. Man muss nur etwas rechts und links abbiegen.
Selbst wenn man eine Städte Tour machen will gibt es einen oder zwei Plätze in Meran, die ich aber nicht so schön finde.
Da würde ich lieber den Platz in Lassa bevorzugen von dort aus kann man mit dem Zug nach Meran fahren und zurück (Für die Fahrten gibt es Ermäßigungen wenn man auf dem Camping ist).
Es ist auch möglich mit dem Fahrrad nach Meran zu fahren und mit dem Zug zurück.

Gruß Günter

L200 mit Davlin Kabine, Ford Ranger mit Tischer 260S, Navara 260S und sehen was sonst noch kommt.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her - 1 Woche 2 Tage her #9 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Planung Südtirol
:offtopic:

Warntafel Spanien laut ADAC:

Kennzeichnung von überstehender Ladung
Ladung darf bis maximal 10% (unteilbare Ladungen bis maximal 15%) über die Länge das Fahrzeuges nach hinten hinausragen. Alle nach hinten über ein Fahrzeug hinausragenden Dachlasten und Ladungen müssen mit einer 50 x 50 cm großen rot-weiß diagonal schraffierten Warntafel (drei rote Streifen) aus Aluminium gekennzeichnet sein. Die Warntafel ist am hinteren Ende der Ladung so zu befestigen, dass sie sich stets senkrecht zur Fahrzeugachse befindet.
Nimmt die nach hinten überstehende Ladung in der Längsrichtung die gesamte Fahrzeugbreite ein, müssen zwei der Warntafeln quer angebracht werden und zwar so, dass die Schraffierung bei den Tafeln vom Aussehen her ein umgedrehtes "V" ergibt.


Ich war 2 Monate in Spanien ohne Tafel unterwegs. Die Polizeikontrolle hat nix beanstandet.
Meine unteilbare Ladung steht 75 cm über, bei 5,20 m PU-Länge. Es muss erst mal einer drauf kommen, dass die Kabine Ladung ist, und kein Wohnmobil.

Gruß Michael
Letzte Änderung: 1 Woche 2 Tage her von mingelopa.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her #10 von mingelopa
mingelopa antwortete auf das Thema: Planung Südtirol
:ontopic:

Warntafel Italien laut ADAC:

Kennzeichnung von überstehender Ladung
Ladungen und Dachlasten, die nach hinten über die im Kfz-Schein eingetragene Fahrzeuggesamtlänge hinausstehen, sind mit einer 50 x 50 cm rot-weiß reflektierenden Metall- Warntafel (typengenehmigt) zu kennzeichnen. Nach vorne ist keinerlei Überstehen gestattet.
Weitere Informationen:
Die Tafel ist am Ende des vorspringenden Ladungsteils so anzubringen, dass sie ständig quer zur Fahrtrichtung verbleibt. Nach Informationen des italienischen Verkehrsministeriums sind auch die früher zugelassenen und auch im deutschen Handel erhältlichen Kunststoff-Warntafeln erlaubt, wenn sie typengenehmigt sind (z.B. mit entsprechendem Aufkleber des Herstellers).
Mit einer Warntafel ist jede nach hinten hinausgehende Fahrzeugladung zu versehen und zwar auch dann, wenn sie weniger als einen Meter übersteht. Die Ladung darf insgesamt nicht mehr als 3/10 ihrer Gesamtlänge rückwärts überstehen. Die Tafel ist z. B. auch anzubringen, wenn lediglich ein Heckträger (mit oder ohne Ladung) angebracht ist, selbst in eingeklapptem Zustand.
Nimmt die nach hinten überstehende Ladung in der Längsrichtung die gesamte Fahrzeugbreite ein, müssen zwei der vorbezeichneten Warntafeln (jeweils am seitlichen Ende der Ladung) quer angebracht werden.


In Italien habe ich die Warntafel immer angebracht. Italienische Polizei ist zwar nicht hilfreich bei Auto-Aufbrüchen, aber Kassieren tun sie gerne. :wink:

Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her #11 von BiMobil
BiMobil antwortete auf das Thema: Planung Südtirol
Ich glaub das mit der Tafel wurde jetzt ausgiebig besprochen .
Zurück zur eigentlichen Frage :genau:

Gruß Rudi
ISUZU DMax neues Modell mit BiMobil 220 Selbstausbau
seit 1988 Pick up / seit 1989 mit Kabine

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

  • JuppMacAntoni
  • JuppMacAntonis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Der kleine Zyniker !
Mehr
1 Woche 2 Tage her #12 von JuppMacAntoni
JuppMacAntoni antwortete auf das Thema: Planung Südtirol
Hab mal den Ferienplan verglichen NRW und Italien ! Ihr werdet sehr viele Italiener treffen !

Gruß Günther & Rosi
Toyota Hilux mit Tischer Trail 260

guenther-becker.jimdo.com/
güros on tour

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Stunde 27 Minuten her #13 von Vueltablau
Vueltablau antwortete auf das Thema: Planung Südtirol
Die Vignette kannst Du auch beim ADAC bestellen. Wenn Du Mitglied bist, wird die auch direkt nach Hause geliefert.
Die Vignette kostet ab dem 1.12.2017 35,75 EUR

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Stunde 23 Minuten her #14 von Vueltablau
Vueltablau antwortete auf das Thema: Planung Südtirol
Zur Schweiz habe ich auch noch eine Frage.
Es geht um die Gasversorgung. Ich habe mir schon das Euro-Adapterset bestellt. Aber, werden die Deutschen Flaschen dort evtl. auch befüllt? Und wie sieht es mit Östereich aus? Möchte evtl. noch einen kleinen Abstecher dorthin machen.

Bitte Anmelden oder Registrieren, um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: zobelixHolger4x4BiMobilJuppMacAntoni
Ladezeit der Seite: 0.091 Sekunden
Powered by Kunena Forum